RB Leipzig zum Topspiel nach Freiburg. Ralf Rangnick „Kein Schlüsselspiel“

RB Leipzig nimmt den Aufstieg noch fester ins Visier.

Deutsche Bundesliga, RasenBallsport Leipzig vs. 1. FC Heidenheim - Dominik Kaiser (RB Leipzig) - Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche
Deutsche Bundesliga, RasenBallsport Leipzig vs. 1. FC Heidenheim – Dominik Kaiser (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche

Die roten Bullen sind am Montag (07. März, Anstoß: 20.15 Uhr) in der zweiten Fußball-Bundesliga beim Tabellenzweiten SC Freiburg gefordert und wollen zum Abschluss der englischen Woche punkten.

Rund 400 RBL-Fans werden die Roten Bullen zur weitesten Auswärtsreise der Saison (649 Kilometer) begleiten.

Beiträge nicht gefunden

04.03.2016 – PM RBL / SPORT4Final / Frank Zepp:

Im Medien-Gespräch vor dem Topspiel schätzten Cheftrainer Ralf Rangnick und Kapitän Dominik Kaiser den kommenden Gegner und die aktuelle Personalsituation ein.

Ralf Rangnick: „Auf uns kommt ein Spitzenspiel zu, in dem es zum Duell zwischen der heim- und der auswärtsstärksten Mannschaft sowie der besten Offensive und der besten Defensive kommt. Mit einem Sieg können wir einen großen Schritt in Richtung Aufstieg gehen. Ich würde es dennoch nicht als Schlüsselspiel bezeichnen. Am Montagabend treffen zwei Mannschaften aufeinander, die nahezu die gleiche Spielidee verfolgen. Freiburg wird versuchen, unseren Spielaufbau früh zu stören und uns von seinem Sechzehner fernzuhalten. Um dort zu gewinnen, brauchen wir in allen Bereichen eine Top-Leistung, Kleinigkeiten werden entscheidend sein. Über die Formation sind wir uns zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sicher. Grundsätzlich gilt das Motto ‚Offensive Aufstellung – defensive Einstellung‘. Schlussendlich sind aber die letzten Trainingseindrücke ausschlaggebend.“

Deutsche Bundesliga, RasenBallsport Leipzig vs. 1. FC Heidenheim - Ralf Rangnick und Achim Beierlorzer (RB Leipzig) - Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche
Deutsche Bundesliga, RasenBallsport Leipzig vs. 1. FC Heidenheim – Ralf Rangnick und Achim Beierlorzer (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche

Dominik Kaiser: „Wir wissen, dass eine schwierige Partie auf uns zukommt, aber wir haben das Ziel, in Freiburg zu gewinnen. Wenn wir es schaffen, unser Spiel über 90 Minuten durchzubringen, bin ich mir sicher, dass wir aus dem Breisgau etwas mitnehmen können. Sowohl Freiburg als auch wir haben uns im Vergleich zum Hinspiel enorm weiterentwickelt und sind in unserer Art und Weise sehr flexibel, einen Gegner zu bespielen. Wichtig wird sein, dass wir Freiburgs Offensivkräfte in den Griff bekommen. Dafür wird jeder einzelne von uns besonders gefordert sein. Es wird ein Spiel mit offenem Visier.“

Team-News: Bis auf die beiden Langzeit-Verletzten Fabio Coltorti und Terrence Boyd sind alle Spieler einsatzbereit. Stefan Ilsanker, Diego Demme, Marcel Sabitzer und Yussuf Poulsen wären bei der nächsten Gelben Karte jeweils ein Spiel gesperrt.

Kommentar verfassen