RB Leipzig mit Regisseur Emil Forsberg zum abstiegsgefährdeten SC Paderborn

RB Leipzigs spielerischer Dreh- und Angelpunkt Emil Forsberg: „Ich liebe den Verein, das Team, die Fans und die Stadt und musste nicht lange überlegen, die Entscheidung für eine vorzeitige Verlängerung zu treffen.“ 

Deutsche Bundesliga, RasenBallsport Leipzig vs. 1. FC Union Berlin - Benjamin Kessel (Berlin) und Emil Forsberg (RB Leipzig) - Foto: GEPA pictures/Sven Sonntag
Deutsche Bundesliga, RasenBallsport Leipzig vs. 1. FC Union Berlin – Benjamin Kessel (Berlin) und Emil Forsberg (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/Sven Sonntag

RB Leipzig (Zweitliga-Spitzenreiter) trifft am Freitag (Anstoß: 18.30 Uhr) auf den SC Paderborn (16.).

Im Mediengespräch vor dem Auswärtsspiel gaben die Roten Bullen die vorzeitige Vertragsverlängerung mit Emil Forsberg bis Juni 2021 bekannt.

Beiträge nicht gefunden

24.02.2016 – RB Leipzig / SPORT4Final / Frank Zepp:

Der 24-jährige Offensivakteur wechselte im Januar 2015 vom schwedischen Erstligisten Malmö FF nach Leipzig und bestritt bisher 36 RBL-Pflichtpartien, in denen er sechs Treffer erzielte und acht Tore vorbereitete. Zudem reifte er in dieser Zeit zum Stammspieler der Schwedischen Nationalmannschaft und qualifizierte sich mit seinem Land für die Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich.

Emil Forsberg: „Ich bin sehr glücklich über die Vertragsverlängerung. Ich liebe den Verein, das Team, die Fans und die Stadt und musste nicht lange überlegen, die Entscheidung für eine vorzeitige Verlängerung zu treffen. RB Leipzig ist der Klub der Zukunft, deshalb bin ich hier genau richtig. Ich habe mich als Spieler unter Ralf Rangnick stetig weiter entwickelt, genauso wie der gesamte Verein. Für mich war klar, dass ich Teil dieses positiven Prozesses bleiben möchte.“

Ralf Rangnick: „Die Vertragsverlängerung mit Emil Forsberg ist ein tolles Zeichen des gegenseitigen Vertrauens. Wir freuen uns sehr, diese Einigung schon jetzt erzielt zu haben. Im Vertrag ist keine Ausstiegsklausel fixiert. Am Freitag treffen wir mit Paderborn auf einen Gegner, der unbedingt punkten muss, um möglicherweise nicht auf einen direkten Abstiegsplatz zu rutschen. Wenn wir an die Leistungen aus den vergangenen Heimspielen anknüpfen können, trauen wir uns auf alle Fälle zu, die Punkte mit nach Hause zu nehmen.“

Team-News: Stefan Ilsanker wird nach seiner Verletzung am Schultereckgelenk am Mittwoch voraussichtlich wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Je nach Verlauf der Trainingseinheiten wäre ein Einsatz am Freitag möglich. Gelbsperren drohen Stefan Ilsanker (9), Diego Demme (4) und Yussuf Poulsen (4).

Kommentar verfassen