RB Leipzig empfängt VfL Wolfsburg. Emil Forsberg: „Ich erwarte ein schwieriges Duell.“

Deutsche Bundesliga, FC Augsburg vs. RasenBallsport Leipzig - Emil Forsberg (RB Leipzig) - Foto: GEPA pictures/Markus Fischer
Deutsche Bundesliga, FC Augsburg vs. RasenBallsport Leipzig – Emil Forsberg (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/Markus Fischer

RB Leipzig als Aufsteiger in der Fußball-Bundesliga ist immer noch auf Champions-League-Kurs und „Bayern-Jäger“ Nummer Eins! Kaum zu glauben aber wahr. Eigentlich hätte man die Gäste aus Wolfsburg auf Platz zwei und RasenBallsport im Kampf um den Klassenerhalt erwartet. Aber so ist der Fußball – Wunder gibt es nicht nur in Barcelona sondern auch in der Messe- und Sportstadt Leipzig. Aber vielleicht darf ja RB Leipzig in der kommenden Spielzeit das Nou Camp des FC Barcelona auch bewundern …

Am Samstag um 15:30 Uhr ist der VfL Wolfsburg in der ausverkauften Red Bull Arena zu Gast. Nach dem 3:1-Heimerfolg gegen den 1. FC Köln möchten die roten Bullen den zehnten Heim-Dreier der Saison einfahren.

09.03.2017 – PM RBL / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Im Mediengespräch standen Bundesliga-Top-Spieler Emil Forsberg und RasenBallsport-Trainer Ralph Hasenhüttl zur Verfügung.

Ralph Hasenhüttl:

„Mit einem neuen Trainer werden die Karten neu gemischt. Uns erwartet ein Gegner, der vor allem nach fußballerischen Lösungen sucht und diese unter Andries Jonker in Mainz schon gut gezeigt hat. Der VfL wird uns mit Spielverlagerungen und schnellem Umschalten vor schwere Aufgaben stellen. Es gilt, die gegnerischen Offensivaktionen zu stoppen und unser Spiel auf den Platz zu bringen.

Natürlich haben wir mit Naby Keita zusätzliche Klasse auf dem Platz – die Frage ist nun, wo er am Samstag für uns wertvoller ist. Er hat sowohl im defensiven als auch im offensiven Mittelfeld erfolgreiche Spiele gemacht. Rani Khedira hat zuletzt auf der Sechser-Position sehr gut agiert, Dominik Kaiser und Oliver Burke sind ebenfalls Optionen. Wir haben noch zwei Trainingseinheiten vor uns, nach denen wir entscheiden, wer aufläuft.

In dieser Saison haben wir auch schon als dominante Mannschaft im Ballbesitz gute Spiele gezeigt. Darauf liegt ein Schwerpunkt im Training, denn es muss unser nächster Entwicklungsschritt sein, in diesem Bereich noch besser zu werden. In solchen Spielen braucht man Geduld und höchste Präzision auf engstem Raum. Wir müssen den Gegner so gut wie möglich stressen.“

Emil Forsberg:

„Es war im Hinspiel natürlich schön, nach meinem verschossenen Elfmeter noch das Siegtor zu schießen und der Mannschaft damit weiterzuhelfen. Wir haben in Wolfsburg eine gute Partie abgeliefert, nun wartet allerdings ein anderes Spiel auf uns. Der VfL reist mit einem neuen Trainer an und jeder Spieler wird sich vor ihm beweisen wollen. Ich erwarte ein schwieriges Duell.“

Team-News:

Naby Keita hat seine Mittelfuß-Prellung auskuriert und ist gegen Wolfsburg einsatzfähig. Stefan Ilsanker sah im Augsburg-Spiel seine fünfte Gelbe Karte und muss am Samstag aussetzen. Lukas Klostermann werden durch einen arthroskopischen Eingriff kleine Verwachsungen im operierten Knie entfernt. Das Aufbautraining wird dann nach einer zweiwöchigen Pause planmäßig fortgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.