RB Leipzig zwingt Werder Bremen in die Knie und „rockt“ die Bundesliga

RB Leipzig erkämpfte sich in der „Nicht-nur-Fußball-Town“ sondern auch gesamten „Sporthochburg Leipzig“ neue Bestmarken: Erst wird Schwedens „Wunderkind“ Emil Forsberg ein Viertel-Jahrhundert. Dann bezwang der Aufsteiger im „typischen RasenBallsport-Stil“ sicher Werder Bremen mit 3:1 (1:0) Toren. Und obendrauf steht der sich gut medial verkaufende Titel „Bayern-Jäger“. RB Leipzig folgt dem Ligakrösus auf Rang zwei!

Deutsche Bundesliga, RasenBallsport Leipzig vs. SV Werder Bremen - Naby Keita (RB Leipzig) - Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche
Deutsche Bundesliga, RasenBallsport Leipzig vs. SV Werder Bremen – Naby Keita (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche

Beiträge nicht gefunden

Live aus der Red Bull Arena berichtet SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp.

24.10.2016 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

SPORT4FINAL-Chefredakteur Frank Zepp
SPORT4FINAL-Chefredakteur Frank Zepp

RB Leipzig agierte mit fussballerischer Leichtigkeit, Glück und 42.000 Zuschauern in der zum dritten Mal ausverkauften Red Bull Arena. Wenn das so weitergeht, kommt die neue RB-Fußball-Arena noch früher als wir uns zu träumen wagen!

Der Spielfilm: RasenBallsports Treffer erzielten der überragende Naby Keita (42./74.) und der für Timo Werner eingewechselte Davie Selke (90.+3). Der Bremer Serge Gnabry (76.) mit dem 1:2-Anschluss. Aber RB Leipzig blieb lange Zeit hochkonzentriert mit dem fünften Saisonsieg im Freudentaumel.

Deutsche Bundesliga, RasenBallsport Leipzig vs. SV Werder Bremen - Dominik Kaiser (RB Leipzig) - Foto: GEPA pictures/Kerstin Kummer
Deutsche Bundesliga, RasenBallsport Leipzig vs. SV Werder Bremen – Dominik Kaiser (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/Kerstin Kummer

Kapitän Dominik Kaiser von RB Leipzig: „Platz zwei ist ein schöner Nebeneffekt. Dies war jetzt nicht oberste Priorität. Sondern wir wollten einfach leistungsmäßig an die letzten Wochen anknüpfen. Es war brutal schwierig. Aber es ist ein verdienter Sieg. Wir können stolz sein über die letzten Wochen. Es läuft eben in der Liga nicht von allein. Wir sind im Kopf sehr stabil. Es war bisher ein überragender Start.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.