RB Leipzig bezwang Bayern München dominant verdient

  • 25
  •  
  •  
  • 4
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    29
    Shares

Fußball Bundesliga, RasenBallsport Leipzig vs. FC Bayern München - Timo Werner (RB Leipzig) - Foto: GEPA pictures/Sven Sonntag
Fußball Bundesliga, RasenBallsport Leipzig vs. FC Bayern München – Timo Werner (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/Sven Sonntag

Fußball Bundesliga, 27. Spieltag: Wenn zwei Teams aus den Top 30 Europas aufeinander treffen und „Underdog“ RB Leipzig den deutschen Rekordmeister und Viertelfinalisten in der Champions League, FC Bayern München, vor ausverkauftem Haus in der Red Bull Arena verdient mit 2:1 (1:1) Toren bezwingt, muss dies nicht unbedingt eine Sensation sein.

Schon gar nicht nach dem Spielverlauf, denn RB Leipzig hätte nach dominanter Spielweise eine Stunde lang auch noch höher gewinnen können oder müssen.

RasenBallsport Leipzig bleibt auf dem sechsten Platz, zwei Punkte hinter dem Vierten Eintracht Frankfurt, und weiter im Rennen um die vier Plätze in der Königsklasse für die kommende Spielzeit.

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live aus der Red Bull Arena.

18.03.2018 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

RB Leipzig fügte Bayern München die erste Niederlage überhaupt in den direkten Duellen bei und sorgte nach 18 Pflichtspielen wieder für einen Münchener Doppelpunktverlust. Das Team von Coach Ralph Hasenhüttl konterte einen frühen Bayern-Treffer und besaß fortan den Matchzugriff bis in die Crunchtime der Begegnung. Der in vielen fußballerischen Belangen enttäuschende Spitzenreiter der Bundesliga konnte nie richtig seine Spielphilosophie durchbringen. Insofern war der Erfolg der Leipziger vollauf verdient und folgerichtig.

RB Leipzig nur Remis beim VfB Stuttgart

RB Leipzig gegen Zenit St. Petersburg mit guter Sieg-Performance

RB Leipzig gegen Borussia Dortmund mit leistungsgerechtem Remis

RB Leipzig unterlag verdient 1. FC Köln

RB Leipzig unterlag SSC Neapel und steht im Europa League Achtelfinale

RB Leipzig unterlag Eintracht Frankfurt im „Fan-Protest-Match“

RB Leipzig mit dominantem Erfolg gegen SSC Neapel

RB Leipzig souverän gegen FC Augsburg und Sprung auf Rang zwei

RB Leipzig bei Borussia Mönchengladbach verdienter Sieger

Stimmen nach dem Match:

Ralph Hasenhüttl (RB Leipzig): „Wir machten ein sehr gutes Spiel. Die erste Halbzeit war dann so mit das Beste, was wir in diesem Jahr zeigten. Die Frage war, schaffen wir das über 90 Minuten? Es wurde immer schwerer, die letzten 15 Minuten haben wir dann versucht, es mit Mentalität zu verteidigen. Es war eine mutige Vorstellung von uns. Mit der 3-4-3-Taktik wollten wir etwas anderes probieren und mehr Druck erzeugen. Die Versuchung wird kommen, es wieder zu probieren.“

Jupp Heynckes (Bayern München): „Ich war nicht überrascht über die Art und Weise, wie RB Leipzig heute das Spiel begann. Sie sind nicht nur eine gute Mannschaft, sondern haben auch Ambitionen, sich wieder für die Champions League zu qualifizieren. Unsere Rückwärtsbewegung war nicht gut, wir haben den Leipzigern zu viele Räume gegeben. Für uns ist es kein Beinbruch, auch mal bei solch einer guten Mannschaft zu verlieren. Wir waren nicht so griffig wie gewohnt. In der Defensive hatten wir zu viele Lücken. Insgesamt haben wir nicht zu unserem Spiel gefunden.“

Mats Hummels (Bayern München): „Die Niederlage hat keine Auswirkung auf den Tabellenplatz. Wir hätten aber gern besser gespielt. Mit dem 1:1 sind wir mit einem guten Ergebnis in die Halbzeit gegangen. Da hätte Leipzig mit zwei Toren führen müssen. In der zweiten Hälfte wurde es ein guter Kampf. Wir hatten drei hundertprozentige Chancen gegen Ende. Die haben wir nicht genutzt. Insbesondere meine Person war federführend beim Vergeben der Chancen. Dann kommt so ein Ergebnis zustande. RB ist eine sehr gute Mannschaft, die wieder um die Qualifikation für die Champions League kämpft.“

Diego Demme (RB Leipzig): „Heute haben wir es einfach bis zum Ende durchgezogen. Wir waren ja zu Hause schon zweimal sehr nah dran. Wir agierten mit einem neuen System, das gestern einmal trainiert wurde. Das wir das gleich so gut umzusetzen, ist natürlich richtig geil. Wir haben 70 Minuten gutes Pressing gespielt und die Bayern wenig zur Entfaltung kommen lassen.“

Hasan Salihamidzic (Bayern München): „Wir haben nach der Führung nicht gut gespielt. Klar sind wir in Führung gegangen, aber die Leipziger haben es sehr gut gemacht und waren in den Zweikämpfen frischer. Zum Ende des Spiels hin waren wir wieder besser. Vielleicht war das zu spät. Wir haben viele Punkte Vorsprung. In den Spielen nach der Länderspielpause werden wir wieder Gas geben und erfolgreich sein.“

Fußball Bundesliga, 27. Spieltag

RB Leipzig (6.) vs. FC Bayern München (1.) 2:1 (1:1)

Torfolge: 0:1 Wagner (12.), 1:1 Keita (37.), 2:1 Werner (56.)

Zuschauer: 42.558

Sonntag, 18. März, 18:00 Uhr / Red Bull Arena

Schiedsrichter: Marco Fritz (Stuttgart)


  • 29
    Shares

About Frank Zepp

Journalistische Live-Berichterstattung von internationalen Top-Höhepunkten: - Handball EM 2018 der Männer in Kroatien - Handball WM 2017 der Frauen in Deutschland - Handball WM 2017 der Männer in Frankreich - Handball EHF EURO 2016 der Frauen in Schweden - Handball EHF Champions League Final4 2016 und 2017 der Frauen in Budapest und der Männer in Köln - Handball-EM der Männer 2016 in Polen - Handball-WM der Frauen 2015 in Dänemark - Handball-WM der Frauen 2013 in Serbien - Handball: EHF-Cup Final4 der Männer 2014 und 2015 in Berlin - Handball-EM der Frauen 2014 in Ungarn / Kroatien - Volleyball: Champions League Final Four 2015 der Männer in Berlin - Handball: DHB-Pokal Final Four 2015 und 2017 in Hamburg - Fußball: UEFA Champions League Finale 2015 der Frauen in Berlin - Handball: Champions League Final4 2015 der Männer in Köln

View all posts by Frank Zepp →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.