RB Leipzig unterlag Eintracht Frankfurt im „Fan-Protest-Match“

  • 27
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    28
    Shares

Fußball Bundesliga, Eintracht Frankfurt vs. RasenBallsport Leipzig - Marius Wolf (Frankfurt), Naby Keita (RB Leipzig) und Lukas Klostermann (RB Leipzig) - Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche
Fußball Bundesliga, Eintracht Frankfurt vs. RasenBallsport Leipzig – Marius Wolf (Frankfurt), Naby Keita (RB Leipzig) und Lukas Klostermann (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche

Fußball Bundesliga, 23. Spieltag: RB Leipzig musste im Kampf um die Champions-League-Plätze einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Bei Gastgeber Eintracht Frankfurt, der spiel- und vor allem kampf(defensiv)stark agierte, verlor das Team von Coach Ralph Hasenhüttl mit 1:2 (1:2) Toren.

Der RB Leipzig Coach sorgte mit der späten Einwechslung seines Super-Sturms Poulsen (46.) und Werner (76.) in der zweiten Halbzeit selbst für eine zu geringe Torgefahr.

RB Leipzig liegt nunmehr auf dem fünften Rang mit 38 Zählern. Zweiter ist Borussia Dortmung mit 40 und Dritter Frankfurt mit 39 Punkten.

Die Begleitumstände: Das erste Montagabend-Spiel war ein anormales Fußball-Match mit ständigen Pfiffen und Protestaktionen der Fans zu Beginn der Halbzeiten.

RB Leipzig mit dominantem Erfolg gegen SSC Neapel

RB Leipzig souverän gegen FC Augsburg und Sprung auf Rang zwei

RB Leipzig bei Borussia Mönchengladbach verdienter Sieger

19.02.2018 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Fußball Bundesliga: 1. Halbzeit: Leipzig gut – Frankfurt besser

RB Leipzig mit gutem Start in die Partie und Führung. Eintracht Frankfurt agierte zunehmend mit besserer Performance und drehte völlig verdient die Top-Begegnung. Rebic kurz vor der Pause mit der riesen Chance, auf 3:1 zu erhöhen. Zu Beginn: Hasenhüttl tauscht gegenüber Neapel-Match auf vier Positionen. Demme, Ilsanker, Augustin und Lookman rein für Kampl, Bruma (beide verletzt), Werner und Poulsen (beide Bank). Pfeifkonzert der Fans. RasenBallsport geht durch Qualitäts-Kombination durch Augustin in Führung. Frankfurt (zweikampfsicherer) deckte wiederum Abwehrschwächen im RB-Strafraum (Standard, Umkehrspiel) bei seinen Toren auf.

2. Halbzeit: Frankfurts starke Defensive und Konter bremsen Leipzigs Offensive

Ausgeglichenheit und weniger Torchancern gegenüber der ersten Hälfte. Leipzig im Vorwärtsgang und der Gastgeber rustikal mit starker Defensive und Umkehrspiel. RasenBallsports Neapel-Angriff mit Poulsen und Werner agierte erst in der Viertelstunde gemeinsam. Das Hasenhüttl-Team spielerisch insgesamt zu harmlos. Die Eintracht gewann verdient und rückt auf Platz drei vor.

Fußball Bundesliga – 23. Spieltag

Eintracht Frankfurt vs. RB Leipzig 2:1 (2:1)

Torfolge: 0:1 Augustin (14.), 1:1 Chandler (24.), 2:1 Boateng (27.)

Commerzbank Arena Frankfurt

Zuschauer: 45.000


  • 28
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.