RB Leipzig mit Dominanz-Sieg gegen VfB Stuttgart

  • 30
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    36
    Shares

Fußball Bundesliga, RasenBallsport Leipzig vs. VfB Stuttgart. Willi Orban (RB Leipzig) und Ron-Robert Zieler (Stuttgart). Foto: GEPA pictures/Sven Sonntag
Fußball Bundesliga, RasenBallsport Leipzig vs. VfB Stuttgart. Willi Orban (RB Leipzig) und Ron-Robert Zieler (Stuttgart). Foto: GEPA pictures/Sven Sonntag

RB Leipzig dominierte am fünften Spieltag der Fußball Bundesliga den in der Offensive sehr harmlosen VfB Stuttgart mit 2:0 (1:0) Toren vor 32.000 Zuschauern in der Red Bull Arena.

RB Leipzig Chefcoach Ralf Rangnick bekam „seine kleine Serie“ von 7 Punkten in drei Spielen und Platz 8 in der Tabelle.

Der auf Rang 17 liegende VfB Stuttgart war aber für RB Leipzig kein echter Leistungsmaßstab in der Frage, wie viel Qualität die roten Bullen derzeit wirklich auf den Rasen bringen können.

26.09.2018 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Fußball Bundesliga, 5. Spieltag: RB Leipzig erkämpfte sich mit zunehmender Spielzeit Dominanz auf dem Platz. Die hundertprozentigen Torchancen waren bis auf Werners Schuss (aus sechs Metern am Tor vorbei !) in der 23. Minute Mangelware. Aber die spielerische Überlegenheit führte in der Nachspielzeit durch einen krassen Torhüter-Fehler von Stuttgarts Zieler doch noch zur verdienten Führung. Bullen-Kapitän Orban staubte ab. Leipzigs Defensive wurde von den Gästen nicht gefordert, obwohl mehr Ballbesitz vorhanden war. Insofern kann eine stabile Leistungssteigerung für die RBL-Abwehr noch nicht testiert werden.

RB Leipzig dominierte die zweite Hälfte gegen einen in der Offensive sehr harmlosen VfB Stuttgart. Ein Abseitstor durch Werner sowie drei Großchancen mit „Torgeruch“ bei optischer Überlegenheit zeigten mehr Qualität auf Seiten der roten Bullen. Zumindest geht es in der Bundesliga-Tabelle aufwärts und Chefcoach Rangnick hat seine „kleine Serie“ von 7 Punkten in drei Spielen bekommen.

Stimme (Quelle: Sky):

Christian Gentner (VfB Stuttgart): „Leipzig machte mehr Druck nach einer halben Stunde. Mit dem Tor vor der Halbzeitpause war ein Bruch bei uns im Spiel. Wir hatten unsere Möglichkeiten in der ersten halben Stunde. In der zweiten Halbzeit haben wir das nicht so gut hinbekommen.“

Ron-Robert Zieler (VfB Stuttgart): „So richtige zwingende Chancen haben wir nicht gehabt. Ich hätte den Ball nur nach außen fausten müssen.“

Ralf Rangnick (RB Leipzig): „Mich freut, daß wir zu Null gespielt haben. Am Sieg gab es sicherlich keine Frage. In der zweiten Halbzeit sahen wir ein super Spiel von uns.“

Willy Orban (RB Leipzig): „Wir haben sehr viel umgesetzt, von dem was wir uns vorgenommen haben. Ein hoch verdienter Sieg unterm Strich.“

Statistik: Fußball Bundesliga, 5. Spieltag

RB Leipzig vs. VfB Stuttgart 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Orban (45.+1), 2:0 Augustin (80.)

Man of the Match: Jean-Kevin Augustin

Start-Aufstellungen:

RB Leipzig: Gulacsi; Mukiele, Orban, Upamecano, Halstenberg; Kampl, Demme; Sabitzer, Forsberg; Werner, Poulsen – Coach: Rangnick

VfB Stuttgart: Zieler; Maffeo, Baumgartl, Pavard, Sosa; Ascacibar, Aogo; Akolo, Gentner, Thommy; Gomez – Coach: Korkut


  • 36
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.