RB Leipzig will vs. TSG 1899 Hoffenheim „schönes Fußballfest feiern“

Beitrag teilen
Deutsche Bundesliga, 1. FC Köln vs. RasenBallsport Leipzig - Ralph Hasenhüttl (RB Leipzig) - Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche
Deutsche Bundesliga, 1. FC Köln vs. RasenBallsport Leipzig – Ralph Hasenhüttl (RB Leipzig) – Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche

Fußball Bundesliga, 31. Spieltag: RB Leipzig vs. TSG 1899 Hoffenheim.

RB Leipzig (5.) empfängt am Samstag um 15:30 Uhr die TSG 1899 Hoffenheim (6.) in der Red Bull Arena.

Das Verfolger-Duell ist in den RBL-Heimbereichen ausverkauft. Das Heimspiel gegen Hoffenheim steht ganz im Zeichen der Kinder und von Bullis Bande – dem RBL-Kids-Club.

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live aus der Red Bull Arena.

19.04.2018 – PM RBL / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Alle kleinen Fans sind deshalb von 12:30 bis 15:30 Uhr zu einem großen Kinderfest auf der Festwiese eingeladen. Neben vielen Mitmach- und Bastelstationen wartet u. a. auch ein Hüpfburg-Hindernis-Parcours auf die Kinder. Der Eintritt ist frei.

Im Medien-Gespräch vor der Begegnung äußerte sich RB Leipzig Trainer Ralph Hasenhüttl zum kommenden Gegner und zur aktuellen Personalsituation.

Ralph Hasenhüttl: „Es hat uns gut getan, dass wir diese Woche die Zeit hatten, unter voller Belastung zu trainieren. Wir haben die Möglichkeit, in den nächsten vier Wochen das Maximum aus der Saison rauszuholen. Dafür müssen wir uns voll fokussieren. Wir müssen die Zeit nutzen, um die Ärmel hochzukrempeln und Defizite zu minimieren.

Die TSG ist in der Rückrunde stabiler und kompakter geworden. Wenn wir Ballbesitz haben, brauchen wir eine bessere Kontersicherung und müssen das Hoffenheimer Umschaltspiel bereits im Keim ersticken. Wir haben aus dem Hinspiel, das sicherlich unsere schwächste Partie war, einige Lehren ziehen können.

Wir wollen gemeinsam mit den Fans am Wochenende wieder ein schönes Fußballfest feiern – darauf freue ich mich! Uns ist klar, dass wir gegen Hoffenheim einen Sieg holen müssen. Die TSG ist ein direkter Konkurrent. Doch dafür brauchen wir einen absoluten Sahnetag.“

RB Leipzig nur Remis bei Werder Bremen

RB Leipzig schied gegen Olympique Marseille aus

RB Leipzig: Ralf Rangnick über Qualität in Transferpolitik

RB Leipzig: Marcel Sabitzer mit Vertragsverlängerung bis 2022

RB Leipzig: Ralf Rangnick „Wir spielen nicht Blitz-Schach“

RB Leipzig unterlag Bayer 04 Leverkusen im Qualitäts-Match

Oliver Mintzlaff, RB Leipzig, zur Zukunft von Ralph Hasenhüttl

RB Leipzig schlug Olympique Marseille glücklich

RB Leipzig: Abschiedsspiel für Dominik Kaiser „Ein besonderer Tag für mich“

RB Leipzig und die ungeklärte Neu-Vertrags-Geschichte mit Ralph Hasenhüttl

RB Leipzig bezwang Bayern München dominant verdient

RB Leipzig nur Remis beim VfB Stuttgart

RB Leipzig gegen Zenit St. Petersburg mit guter Sieg-Performance

RB Leipzig gegen Borussia Dortmund mit leistungsgerechtem Remis

RB Leipzig unterlag verdient 1. FC Köln

RB Leipzig unterlag SSC Neapel und steht im Europa League Achtelfinale

RB Leipzig unterlag Eintracht Frankfurt im „Fan-Protest-Match“

RB Leipzig mit dominantem Erfolg gegen SSC Neapel

RB Leipzig souverän gegen FC Augsburg und Sprung auf Rang zwei

RB Leipzig bei Borussia Mönchengladbach verdienter Sieger

Team-News: Dayot Upamecano (Muskelzerrung im linken hinteren Oberschenkel) und Naby Keita (Rückenbeschwerden) trainierten diese Woche individuell. Ob sie am Samstag spielen können, ist noch unklar. Diego Demme und Willi Orban droht mit jeweils vier Gelben Karten eine Sperre. Marcel Sabitzer (Schulterluxation) hat seine Operation am Mittwoch gut überstanden. Der Offensivakteur fällt aber für den Rest der Saison aus.

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.