Fussball EM 2016: Italien entthronte spielerisch Spanien und fordert Deutschland heraus


Fussball EM 2016 - Foto: ©UEFA
Fussball EM 2016 – Foto: ©UEFA

Fussball EM 2016 Achtelfinale: Im Duell der Ex-Weltmeister besiegte Italien (2006) den europäischen 2012-Titelverteidiger Spanien (2010) spielerisch, mit taktischer und Defensiv-Klasse völlig verdient mit 2:0 Toren.

Nach einer italienisch klar dominanten ersten Spielhälfte entwickelte sich nach der Pause eine Spitzenpartie mit stetig ansteigendem Niveau. Spanien agierte nach katastrophaler erster Hälfte zunehmend offensiver und drückte über eine Ballbesitzstrategie (58:42 Prozent) Italien in die eigene Hälfte. In den letzten dreißig Minuten hatte Spanien vier hochkarätige Einschussmöglichkeiten, von denen Italiens Kapitän Gianluigi Buffon zwei Chancen mit Glanzparaden entschärfte.

Gianluigi Buffon – Fussball EM 2016: Aktion während der UEFA EURO 2016 Gruppe E Spiel zwischen Italien und Schweden im Stadium Municipal am 17. Juni, 2016 in Toulouse, Frankreich. Foto: Claudio Villa / Getty Images
Gianluigi Buffon – Fussball EM 2016: Aktion während der UEFA EURO 2016 Gruppe E Spiel zwischen Italien und Schweden im Stadium Municipal am 17. Juni, 2016 in Toulouse, Frankreich. Foto: Claudio Villa / Getty Images

Fussball EM 2016: Belgien demontierte Ungarn

Fussball EM 2016: Deutschland bezwang Slowakei mit Klassenunterschied

Fussball EM 2016: „Equipe Tricolore“ mit „Man of the Match“ Griezmann gegen Irland leidenschaftlich siegreich

Fussball EM 2016 Achtelfinale: Polen nach Elfmeter-Krimi glücklich gegen die Schweiz im Quarterfinal

Fussball EM 2016: Deutschland ineffizient und noch nicht auf höchstem Leistungs-Level

Fußball-WM 2014 Brasilien: Niederlande deklassiert Weltmeister Spanien 5:1 - Robin van Persie of the Netherlands competes against Gerard Pique and Cesar Azpilicueta of Spain during the 2014 FIFA World Cup Brazil Group B match between Spain and Netherlands at Arena Fonte Nova on June 13, 2014 in Salvador, Brazil. (Photo by David Ramos/Getty Images)
Fußball-WM 2014 Brasilien: Niederlande deklassiert Weltmeister Spanien 5:1 – Robin van Persie of the Netherlands competes against Gerard Pique and Cesar Azpilicueta of Spain during the 2014 FIFA World Cup Brazil Group B match between Spain and Netherlands at Arena Fonte Nova on June 13, 2014 in Salvador, Brazil. (Photo by David Ramos/Getty Images)

27.06.2016 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:Fussball

Fussball EM 2016 Achtelfinale: Italien hielt dem spanischen Druck mit letzten Kräften stand und sorgte in der Nachspielzeit mit einem schnellen Angriff über eine Eingabe von Matteo Darmian durch Abnahme von Graziano Pelle für die 2:0 (90+1) Entscheidung. Deutschland wird Italien im Viertelfinale der UEFA EURO 2016 gegenüber stehen. Eine deutsche Revanche für das verlorene Halbfinale 2012 ist somit gegen Italien möglich.

Der Vize-Europameister von 2012, Italien, drückte in der ersten Hälfte dem Match seinen Stempel auf. Spanien hatte nur eine Torchance und war angesichts des italienischen Pressings phasenweise überfordert. Italiens Emanuele Giaccherini besaß in der 45. Minute per knallhartem Schuss die Chance zum zweiten Tor, welche David de Gea stark verhinderte.

Nach der Pause lief das spanische Ballbesitz-Kombinations-Spiel immer besser, ohne den qualitativen Glanz der erfolgreichen Titeljahre zwischen 2008 und 2012 nochmals zu zeigen. Gerard Pique hatte eine Minute vor dem italienischen Siegtreffer die große Ausgleichs-Chance, die Buffon verhinderte. Der italienische Kapitän und „Man of the Match“ und sein Trainer, Antonio Conte, zeigten nach dem Match ihre großen Emotionen. Italien steht gerecht im Quarterfinal.

Achtelfinale:

Italien vs. Spanien  2:0 (1:0) vor  76.000 Zuschauern im Stade de France, Paris – Saint-Denis

Men of the Match:  Gianluigi Buffon und Graziano Pelle (Italien)

Startformationen:

Italien:

Gianluigi Buffon (C); Mattia de Sciglio, Giorgio Chiellini, Alessandro Florenzi, Graziano Pelle, Andrea Barzagli, Daniele de Rossi, Eder, Marco Parolo, Leonardo Bonucci, Emanuele Giaccherini

Spanien:

David de Gea; Gerard Pique, Sergio Busquets, Andres Iniesta, Alvaro Morata, Cesc Fabregas, Sergio Ramos (C), Juanfran, Jordi Alba, David Silva, Nolito


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.