Fussball FIFA WM 2014: Griechenland mit Torhunger und Glück zum 2:1-Erfolg gegen die Elfenbeinküste ins Achtelfinale

24.06.2014 – SPORT4Final:

FIFA WM 2014 Fußball Brasilien:

Gruppe C:

Griechenland vs. Elfenbeinküste  2:1 (1:0) vor 59.000 Zuschauern in Fortaleza

Was für ein packendes K.O.-Gruppenspiel um den Einzug in das WM-Achtelfinale: Beide Teams im offensiven Spiel nach vorn und die sonst so torgeizigen Griechen erspielten sich einen Vorteil von hochkarätigen Torchancen incl. zweimal Latte und einmal Pfosten.

Am Ende sicher glücklich aber auch verdient, wenn der Europameister von 2004 nach dem super heraus kombinierten Ausgleichstor der Elfenbeinküste durch Gervinho und Wilfried Bony (74.) noch einmal in der Lage ist, in der Schlussviertelstunde einen Offensivgang einzulegen.

Die Entscheidung: Georgios Samaras wird im Strafraum beim Torschussversuch gefoult und erhält einen völlig berechtigten Elfmeter in der 92. Minute zugesprochen. Diesen „Achtelfinal-Strafschuss“ verwandelte der gefoulte Spieler höchst selbst sicher zum viel umjubelten 2:1-Erfolg Griechenlands über die tapfer kämpfenden Spieler der Elfenbeinküste. Gleichbedeutend mit dem Einzug ins Achtelfinalspiel gegen Costa Rica.   

Ein wichtige Schlussbemerkung: Der Schiedsrichter Carlos Vera aus Ecuador „lieferte“ eine einwandfreie Leistung ab. In Fußball-Zeiten wie diesen in Brasilien war dies bislang nicht immer selbstverständlich!

Tore:

42        Andreas Samaris                               1:0

74        Wilfried Bony                                      1:1

90+3    Georgios Samaras                           2:1       (EM)   

 

Bester Spieler (Man of the Match):   Georgios Samaras (Griechenland)

FIFA WM 2014 Fußball Brasilien - Foto: Fotolia
FIFA WM 2014 Fußball Brasilien – Foto: Fotolia

Kommentar verfassen