SPORT4FINAL

Dynamo Dresden im Training mit Special Olympics

Beitrag teilen

Dynamische Trainingseinheit mit Special Olympics. Die SG Dynamo Dresden unterstützt den Verein für Integration von Menschen mit Behinderung.

Die SG Dynamo Dresden hat am Dienstag gemeinsam mit Special Olympics Deutschland in  Sachsen eine Trainingseinheit auf dem Kunstrasen am DDV-Dresden durchgeführt. 54 geistig und mehrfach behinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben an der eineinhalbstündigen Trainingseinheit teilgenommen. Die Einheit wurde von Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge und Mitarbeitern aus der Nachwuchs Akademie sowie der Scouting-Abteilung geleitet.

Dynamo Dresden im Training mit Special Olympics – Foto: Dynamo Dresden/Frank Dehlis

07.09.2016 – PM SGD / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Dynamo Dresden: Bei perfektem Fußballwetter standen Torabschlüsse, Kleinfeldspiele sowie Koordinations- und Passformen auf dem Programm. Trotz aller Anstrengungen, sportlichem Ehrgeiz und viel Schweiß stand der Faktor Spaß am Fußball klar im Vordergrund. Im Anschluss nahmen sich die Schwarz-Gelben Zeit für Autogramm- und Fotowünsche und beantworteten die vielen Fragen der Athleten.

„Für mich ist es eine Herzensangelegenheit, mit den Kindern und Erwachsenen zu trainieren und dabei zu sehen, wie viel Spaß sie haben“, sagte Ralf Minge im Anschluss an die Trainingseinheit. Dynamos Sportgeschäftsführer ist seit über zehn Jahren Botschafter von Special Olympics. „Das Engagement von Special Olympics trägt dazu bei, Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu erleichtern, deren Selbstbewusstsein zu steigern und für mehr Akzeptanz zu sorgen. Zu dieser gesellschaftlichen Aufgabe kann und sollte der Sport seinen Teil leisten.“

Special Olympics ist die weltweit größte, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung.

Beitrag teilen
Die mobile Version verlassen