FC Hansa Rostock bei SpVgg. Unterhaching mit unnötiger Niederlage

  • 14
  •  
  •  
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    19
    Shares

FC Hansa Rostock - Fußball Dritte Liga - Saison 2018/2019 - Obere Reihe (v.l.n.r.): Anton Donkor, Nico Rieble, Marco Königs, Oliver Hüsing, Max Reinthaler, Cebio Soukou, Pascal Breier, Mannschaftsarzt Dr. Frank Bartel - Mittlere Reihe (v.l.n.r.): Physiotherapeut Jakob Kühn, Mannschaftsärztin Christine Kühn, Athletik-Trainer Björn Bornholdt, Zeugwart Andreas Thiem, Del-Angelo Williams, Marcel Hilßner, Merveille Biankadi, Joshua Nadeau, Jonas Hildebrandt, Julian Riedel, Johann Berger, Co-Trainer Uwe Ehlers, Torwart-Trainer Dirk Orlishausen, Chef-Trainer Pavel Dotchev - Untere Reihe (v.l.n.r.): Vladimir Rankovic, Stefan Wannenwetsch, Mirnes Pepic, Philipp Puls, Ioannis Gelios, Eric Gründemann, Alexander Sebald, Willi Evseev, Amaury Bischoff, Lukas Scherff - Foto: FC Hansa Rostock
FC Hansa Rostock – Fußball Dritte Liga – Saison 2018/2019 – Obere Reihe (v.l.n.r.): Anton Donkor, Nico Rieble, Marco Königs, Oliver Hüsing, Max Reinthaler, Cebio Soukou, Pascal Breier, Mannschaftsarzt Dr. Frank Bartel – Mittlere Reihe (v.l.n.r.): Physiotherapeut Jakob Kühn, Mannschaftsärztin Christine Kühn, Athletik-Trainer Björn Bornholdt, Zeugwart Andreas Thiem, Del-Angelo Williams, Marcel Hilßner, Merveille Biankadi, Joshua Nadeau, Jonas Hildebrandt, Julian Riedel, Johann Berger, Co-Trainer Uwe Ehlers, Torwart-Trainer Dirk Orlishausen, Chef-Trainer Pavel Dotchev – Untere Reihe (v.l.n.r.): Vladimir Rankovic, Stefan Wannenwetsch, Mirnes Pepic, Philipp Puls, Ioannis Gelios, Eric Gründemann, Alexander Sebald, Willi Evseev, Amaury Bischoff, Lukas Scherff – Foto: FC Hansa Rostock

Fußball, Dritte Liga: Der FC Hansa Rostock musste bei der SpVgg. Unterhaching nach vor allem überlegen geführter zweiter Halbzeit eine unnötige 1:2-Niederlage hinnehmen.

Das ambitionierte Team des FC Hansa Rostock mit klarer Zielstellung Aufstieg in die zweite Bundesliga fehlt es derzeit vor allem an der Performance im Angriff, da beste Chancen vergeben werden. Auch im Abwehrbereich sind die Abstimmung und Kompaktheit noch wesentlich zu verbessern.

Mehr zum Thema:

FC Hansa Rostock mit Glücks-Erfolg gegen SV Wehen Wiesbaden

Kompakte Hansa Kogge bezwang Braunschweig im „Spitzenspiel“

FC Hansa Rostock unterlag beim Aufsteiger FC Energie Cottbus

11.08.2018 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Fußball, Dritte Liga, 4. Spieltag: 

1. Halbzeit: Der FC Hansa Rostock startete ordentlich, aber nicht überragend in die Begegnung und konnte zwanzig Minuten gut mitspielen. Aber Mitte der Hälfte wurde Unterhaching stärker und übernahm den Matchzugriff mit klaren Chancenvorteilen. Hansa Keeper Gelios bewahrte das Team von Chefcoach Pavel Dotchev mehrfach vor dem Rückstand. Bei Hains Kopfball-Führungs-Treffer nach einer halben Stunde und Abwehr- / Stellungs-Fehler von Scherff war Gelios machtlos.

2. Halbzeit: Der FC Hansa Rostock spielte eine bessere, weil chancenreiche zweite Hälfte. Königs besaß allein drei Möglichkeiten, die er nicht netzte und wiederholt mit Ineffizienz glänzte. Ein Goalgetter fehlte Hansa wiederum, da Soukou in diesem Match sehr blass blieb. Unterhaching nutzte im Umschaltspiel mit einem 20-Meter-Sonntags-Schuss zum 2:0 die wenigen Torchancen resolut. Hansa zeigte eine kämpferisch überlegende Crunchtime und kam durch Soukou zum Anschluss-Treffer in der 87. Minute. Hain hätte im Gegenzug völlig freistehend im Strafraum die Partie entscheiden können. Rieble besaß in der Nachspielzeit die Ausgleichs-Chance, als er aus 12 Metern weit über das Tor schoss. Die Abschluss-Schwäche der Kogge besiegelte eine unnötige Niederlage.

Statistik:

Fußball, Dritte Liga, 4. Spieltag

SpVgg. Unterhaching vs. FC Hansa Rostock 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Hain (30.), 2:0 Marseiler (73.), 2:1 Soukou (87.)

Man of the Match: Stephan Hain

Start-Aufstellungen:

SpVgg. Unterhaching: Königshofer; Schwabl, Welzmüller, Endres, Winkler; Hufnagel, Stahl, Marseiler, Porath; Hain, Bigalke – Coach: Schromm

FC Hansa Rostock: Gelios; Rankovic, Riedel, Rieble, Scherff; Bischoff, Wannenwetsch; Breier, Biankadi, Soukou; Pepic – Coach: Dotchev

Zuschauer: 5.000


  • 19
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.