Uli Hoeneß über Fußball und Corona Krise

CHECK24 Doppelpass mit Uli Hoeneß und Rudi Völler - Copyright: SPORT1
CHECK24 Doppelpass mit Uli Hoeneß und Rudi Völler – Copyright: SPORT1

Uli Hoeneß in „Der CHECK24 Doppelpass“ zur Corona Krise und den Folgen für den Fußball:

„Ich halte es für richtig, dass der nationale Wettbewerb und die Champions League Priorität haben.“

15.03.2020 – PM Sport1 / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Uli Hoeneß, Ehrenpräsident des FC Bayern München, und Rudi Völler, Sportvorstand von Bayer Leverkusen, haben sich in „Der CHECK24 Doppelpass“ auf SPORT1 jeweils per Live-Schalte zur Corona Krise und den Folgen für die Bundesliga geäußert. Marko Pesic, Geschäftsführer FC Bayern München Basketball, ging auf die Situation in seinem Klub ein. Die SPORT1 Experten Stefan Effenberg und Marcel Reif ordneten die Entwicklung in der 1.000. Ausgabe des „Doppelpass“ ebenfalls ein.

Die wichtigsten Aussagen des „CHECK24 Doppelpass“:

Uli Hoeneß (Ehemaliger Präsident des FC Bayern München und Aufsichtsratsmitglied):

… über die Corona-Krise in Deutschland und in Italien: „Wir werden in Deutschland wunderbar betreut, in Italien entscheiden Sie, ob man ein Beatmungsgerät abschalten muss, das sind Probleme! Wir müssen entschleunigen, runterfahren. Jeder Bürger in Deutschland. Es gibt kein Handbuch für diese Lage. Im Moment, wo man nicht weiß, wie viele Fälle es diese oder nächste Woche gibt, kann man doch gar nichts beschließen.“

… über die EM und weitere Wettbewerbe: „Ich halte es für richtig, dass der nationale Wettbewerb und die Champions League Priorität haben. Ich finde es Scharlatanerie, heute zu sagen, was man in vier Wochen machen soll. Wir müssen jetzt alle mal runter schalten. Vielleicht wird auch erst im Oktober erst wieder gespielt, das weiß doch keiner. Wir müssen den Wissenschaftlern jetzt Zeit geben, dass Serum zu finden. Alles andere ist doch nur Schaumschlägerei.“

… über Solidarität in der Liga: „Ich bin immer für Solidarität. Die Großen müssen den Kleinen, Deutschland muss Italien helfen. Da kann ich nicht für den FC Bayern sprechen. Wenn man mich danach fragt, halte ich die Fahne hoch.“

… über die beste Reaktion: „Die Leute müssen lernen, zu Hause zu bleiben und Monopoly zu spielen. Ich kann nicht einen Plan in der Schublade haben, wenn ich nicht weiß, wann der umzusetzen ist.“

… über mögliche Transfer-Einbußen: „Das ist doch völlig wurscht. Ob Restaurants ganz geschlossen werden, das sind wichtige Dinge. Wir haben eine Situation, die es noch nie gegeben hat. Das ist ein Erfahrungsprozess, wo wir jeden Tag dazu lernen. Da die Situation aus der ganzen Welt gleich ist, haben alle die Probleme. Da das Virus auf der ganzen Welt ausbricht, hat keiner einen Vorteil. Das ist aber nicht wichtig. Wenn wir aus der Sache raus kommen, irgendwann wieder Fußball spielen können, dann ist alles gut. “

… über eine mögliche Verlängerung mit FCB-Coach Hansi Flick: „Da kann ich nichts zu sagen, das entscheidet der Vorstand. Zu gegebener Zeit wird der Vorstand auf den Aufsichtsrat mit einem Vorschlag zukommen, ich denke das wird zeitnah sein.“

Rudi Völler (Sportvorstand von Bayer Leverkusen):

… über die Corona Krise: „Mir geht es gut. Dass diese Diskussion uns alle beschäftigt, ist normal und menschlich. Ich habe noch Familie in Rom, und bin schon seit Wochen präpariert, in Italien ist die Situation viel dramatischer. Es war das erste Land mit Infizierten, ob dann Fehler in der Entwicklung genommen wurden, kann ich nicht beurteilen. Alle Länder haben das mitbekommen und daraus Lehren gezogen worden, jetzt schon solch extreme Maßnahmen zu ergreifen.“

… über das eigene Verhalten: „Im Fußball haben wir eine Vorbild-Funktion, auch den Spielern das Gefühl zu geben, dass man sich nicht mit Leuten trifft und auch mal zu Hause bleibt. In Italien bleibt alle ein paar Tage zu Hause – das geben wir den Spielern auch mit. Nicht zu verreisen, auch nicht mal essen zu gehen.“

… über die Sitzung der DFL am Montag: „Wir werden dabei sein, es ich eine sehr wichtige Sitzung. Herr Seifert hat sich die letzten Tage bewusst zurück genommen. Wir sind uns alle einig, dass wir einen Tick die Hysterie raus nehmen müssen, aber dann muss es auch weitergehen. Bei Sampdoria gibt es acht infizierte Spieler, irgendwann wird das wohl auch bei uns so sein. Aber dann ist es so und wir müssen das Beste draus machen. Dann geht der halt zwei Wochen in Quarantäne.“

… über die EM: „Bei aller Wichtigkeit der EM, der Europa League, auch wenn wir da weit kommen können – das Wichtigste ist die nationale Liga, der Rest kommt hinten dran. Das sehen auch andere Vereine so.“

… über das mögliche nächste Spiel: „Ich hatte jetzt keinen Kontakt zur DFL. Wir bereiten uns erstmal auf den 4. April vor. Es ist im Moment eher unrealistisch, ob oder wie es stattfinden wird. Das es erstmal Geisterspiele sein werden, ist uns allen klar. Das wir direkt wieder mit Zuschauern da spielen werden, kann ich mir nicht vorstellen. Wir warten erstmal ab. Die DFL wird sicher Lösungen haben, wie es weiter gehen soll.“

über Bayer-Star Kai Havertz: „Dass er der beste junge Spieler in Deutschland ist, ist ja keine Diskussion. Wir freuen uns an ihm. Ob es über den Sommer hinaus bei uns sein wird, wird man sehen. Werden uns damit zu gegebener Zeit beschäftigen.“

Marko Pesic (Geschäftsführer FC Bayern Basketball):

… über die Zwangspause wegen Corona: „Wir haben Gott sei Dank besonnen reagiert, die Liga hat es sehr gut vorbereitet. Und wir haben eine einstimmige, gemeinsame Entscheidung getroffen, solidarisch mit allen Vereinen. Es gibt keinen Grund, jetzt extreme Entscheidungen zu treffen, weil man die Situation analysieren muss.“

… über die Situation beim FCB Basketball: „Wir haben der Mannschaft erstmal frei gegeben, wir schauen Freitag, wie es weiter geht. Wir denken in der ganzen Situation, wie ist das rechtlich, finanziell. Viele vergessen: Das Wichtigste sind die Sportler, ohne die gäbe es uns nicht. Die Sportler müssen wir schützen. Wenn sie sich individuell fit halten wollen, sollen sie nicht ins Fitnessstudio.“

SPORT1 Experte Stefan Effenberg:

…. über die Saisonpause wegen Corona in der 3. Liga und die Situation bei seinem Klub KFC Uerdingen: „Wir haben einen anderen Rhythmus als in der ersten und zweiten Liga. Wir müssen zum Beispiel keine Nationalspieler abstellen. Aber da laufen auch Verträge zum Juni aus. Wir werden abwarten und jede Entscheidung akzeptieren.“

SPORT1 Experte Marcel Reif:

… über die Saisonpause wegen Corona: „Die Frage ist, wie soll der Sport damit umgehen? Der Sport ist nicht Herr des Verfahrens, die Medizin ist Herr des Verfahrens. Wir sind alle gut damit beraten, gut zu zu hören. Und nicht zu sagen, wie die DFL es versucht hat, lass noch den einen Spieltag spielen. Alle Mediziner sagen, es geht jetzt darum, dass Tempo runter zu bringen. Das geht nur, wenn Du rigoros eingreifst.“

… über die EM: „Diese EM kann in zwölf Ländern nicht stattfinden. Erst kommt die nationale Liga, dann kommt die Europa League und Champions League, und dann die EM. Und das, was hinten runter fällt, das hat Pech gehabt. Das geben die Ärzte vor.“

SPORT4FINAL SPORT NEWSTop Beiträge:

DFL mit verspäteter Einsicht nach „Salami-Taktik“

Leichtathletik: EA-Präsident Svein Arne Hansen im SPORT4FINAL Interview

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

Alfred Gislason – Zum Erfolg verdammt ?

Sport Aktuell

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Keine Weiterentwicklung und Medaille

Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

Domagoj Duvnjak im Video Interview

Der gescheiterte Handball Bundestrainer Christian Prokop

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

Handball WM 2021 Männer in Ägypten

Das Prokop Dilemma: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

ZEPPI Kolumne

Top Sport News Beiträge

Handball Deutschland: Benchmark Weltspitze. Messlatte Medaille

Handball Quali-Turnier in Berlin für Olympia 2020 Tokio

Dialog mit meinem Enkel

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw ist Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Joachim Löw und der gescheiterte Neuanfang

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Deutschlands Leichtathletik mit Sommermärchen. ARD und Merkel mit Gesichtsverlust

DFB ohne Neuanfang am sportlichen Abgrund

Joachim Löw und Oliver Bierhoff – Alles hat seine Zeit

Causa Christian Prokop: Das falsche Signal für die Handball WM 2019 in Deutschland

Handball WM 2017 Deutschland: Biegler Ladies mit Stagnation statt WM-Medaille

Handball WM 2017 Deutschland: Susann Müller. Michael Bieglers kritikwürdige Personalpolitik

HC Leipzig – Insolvenz: Kommentar zum Untergang des Rekordmeisters

TIME Sport NewsTop Beiträge:

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

Domagoj Duvnjak im Video Interview

Der gescheiterte Handball Bundestrainer Christian Prokop

Handball WM 2021 Männer in Ägypten

Das Prokop Dilemma: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

ZEPPI Kolumne

Top Sport News Beiträge

Handball Deutschland: Benchmark Weltspitze. Messlatte Medaille

Handball Quali-Turnier in Berlin für Olympia 2020 Tokio

Dialog mit meinem Enkel

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw ist Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Joachim Löw und der gescheiterte Neuanfang

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Handball EM 2020 Schweden Norwegen Österreich

Handball WM 2019 Japan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.