Handball Golden League: Frankreich bezwang Spanien


Frankreich - Handball Golden League 2019 - Foto: FFHandball / S. Pillaud
Frankreich – Handball Golden League 2019 – Foto: FFHandball / S. Pillaud

Handball Golden League: In Aalborg gewann Frankreich die erste Runde der Golden League 2019-2020 dank eines Erfolges im Finale gegen Spanien mit 36:34 (15:18; 31:31) im Siebenmeterwerfen.

Das Team der Equipe Tricolore wird sich im Dezember (26. bis 30. Dezember) erneut treffen, um sich auf die Handball EHF EURO 2020 vorzubereiten. Die Blues werden am 3. Januar (in Metz) und am 5. Januar (in Paris) die zweite Etappe der Goldenen Liga mit Dänemark, Norwegen und Serbien bestreiten.

Handball der Extraklasse bei der 14. Handball Europameisterschaft (EHF EURO) der Männer vom 9. bis 26. Januar 2020 in Schweden, Norwegen und Österreich.

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live von der Hauptrunde aus der Stadthalle in Wien sowie den Halbfinals und dem großen Finale (24. bis 26. Januar) aus der Tele 2 Arena in Stockholm – dem Fußball-Stadion mit einer Kapazität von 22.000 Zuschauern.

Handball EM 2020: SPORT4FINAL LIVE

Deutschlands Frauen dominierten Kroatien

Deutschland erneut gegen Kroatien siegreich

Handball Golden League: Frankreich bezwang Dänemark

Deutschland schlug Kroatien im 1. Testspiel

Christian Prokop mit Deutschland-Kader für Kroatien-Länderspiele

Henk Groener mit Deutschland-Aufgebot für Kroatien-Länderspiele

26.10.2019 – PM France Handball SPORT4FINAL SPORT NEWS / Frank Zepp:

Handball Golden League: Frankreich begann mit der Startformation Vincent Gerard, Mathieu Grebille, Elohim Prandi, Nikola Karabatic (im Abwehr-Angriffs-Wechsel mit Ludovic Fabregas), Cedric Sorhaindo, Dika Mem und Valentin Porte in diesem Finale der Golden League. Der MVP des Spiels gegen Dänemark, Dika Mem, eröffnete den Torreigen. Spanien ging nach 13 Minuten (6:8) in Führung. Mathieu Grebille und Dika Mem (bereits 4 Tore) egalisierten gegen Spaniens Team von Chefcoach Jordi Ribera. Romain Lagarde und Mathieu Grebille trafen, aber Spanien führte zur Halbzeit mit 18:15).

Nikola Karabatic - Spanien vs. Frankreich - Handball Golden League 2019 - Foto: FFHandball / S. Pillaud
Nikola Karabatic – Spanien vs. Frankreich – Handball Golden League 2019 – Foto: FFHandball / S. Pillaud

Yann Genty nahm den Platz von Gerard im französischen Tor zu Beginn der zweiten Halbzeit ein. Luka Karabatic, Luc Abalo und Michael Guigou begannen ebenfalls. Auf der anderen Seite ist es der Pariser Rodrigo Corrales, der im Kasten stand. Jorge Maqueda und Alex Dujshebaev erhöhen auf 5 Tore. Das fünfte Tor von Dika Mem (21:23, 43.) brachte Frankreich auf Tuchfühlung heran. Michael Guigou verwandelt nach 47 Minuten einen 7-Meter-Wurf (23:23) zum Ausgleich. Seit ihrem Ausgleich kämpfen die Blues erneut und kassieren einen 3:0-Lauf (23:26, 50.). Gedeon Guardiola bekommt für einen schweren Schlag auf Romain Lagarde eine rote Karte. Canellas erzielte wieder den zwei Tore Vorsprung, aber Luc Abalo und Dika Mem sorgen dafür, dass die Equipe Tricolore den Ausgleich schafft. Dujshebaev erzielte die Führung, aber die Blues haben einen letzten Ball zum Ausgleich (31-31) und es ist Dika Mem, der Frankreich ins 7-Meter-Werfen brachte.

Yann Genty, Vincent Gerard und Wesley Pardin folgten einander gegen die spanischen Schützen, und es ist dieser, der den vierten spanischen Schuss, den von Valero Rivera, halten konnte. Für Frankreich verwandelten Michael Guigou, Nedim Remili, Dika Mem, Nicolas Claire und Elohim Prandi zum Sieg mit 36:34.

Stimmen:

Didier Dinart: Es war ein enges Spiel im Vergleich zu dem, was wir nach Dänemark erwarten konnten. Es gibt viele Lektionen zu lernen und dieses Ergebnis ist sehr positiv. Unser Team hat eine schöne Seele. Sogar im Rückstand mit 5 Toren, arbeitete unser Team weiter, um zu kämpfen, um durchzuhalten. Die große Zufriedenheit ist es, mit unserer Jugend und der Breite der Bank wieder in diesem Match zu sein. Romain Lagarde und Elohim Prandi konnten sich auszeichnen, insbesondere der letztere, der das Tor zum Sieg markierte. Wir haben auch einen Dika Mem gesehen, das heute noch strahlt. Luc Abalo war effektiv und kehrte mit viel Energie und dem Wunsch, der Gruppe zu helfen, zum Team zurück. Ich mag es, Solidaritäts-Spieler zu sehen.

Dika Mem: Wir hätten aufgeben können, wir waren mit 5 Toren hinten. Wir waren süchtig und haben unentschieden gespielt, bevor am Siebenmeterpunkt gewannen. Dies zeigt die mentale Stärke der Mannschaft und es wird auch in den nächsten Spielen gut weitergehen. Wir alle haben die Möglichkeit, uns auszudrücken und gemeinsam gut auf dem Feld zu spielen. Das ist die Hauptsache.

Romain Lagarde: Wir haben eine neue Verteidigung eingeführt, es war in gewisser Weise die Überraschung der Woche. Wir haben gut daran gearbeitet und es hat gut gegen Dänemark geklappt. Wir waren heute etwas entspannter. Wir müssen weiter arbeiten, aber es waren zwei gute Spiele zur Vorbereitung auf die Europameisterschaft. Yann hat eine tolle zweite Halbzeit hingelegt. Mit einem 7-m-Wurf ist es perfekt, diese Woche zu beenden.

Ludovic Fabregas: Beim Spiel gegen Dänemark waren wir stärker vertreten. Heute haben wir etwas weniger erobert. Wir hatten diese Woche wenig Arbeitszeit, fanden aber Automatismen. In der ersten Hälfte waren wir nicht wirklich im Rhythmus. In der zweiten Hälfte kamen wir mit mehr Absichten und Engagement zurück. Wir konnten im Spiel zurück kehren; Stück für Stück, ohne in Panik zu geraten. Am Ende gewinnen wir. Es ist eine nette Teamreaktion. Wichtig für das Vertrauen ist auch, dass wir in schwachen Zeiten zurückkehren können.

Statistik:

Frankreich vs. Spanien 36:34 (15:18; 31:31)

Schiedsrichter: Henrik Mortensen und Jesper Kirkholm (Dänemark)

Gigantium in Aalborg – 5.000 Zuschauer

Frankreich:

Torhüter: Genty (30, 8 Paraden) – Gerard (30 ‚, 10 Paraden) – Pardin (1 Parade) – Feldspieler: Remili (3) – Lagarde (3) – Prandi (5) – Mem (8) – Tournat – N. Karabatic (1) – Grebille (2) – Abalo (3) – Sorhaindo (c) – Guigou (5) – L. Karabatic (4) – Fabregas (1) – Claire (1) – Porte. Zeitstrafen: Sorhaindo (24) – Fabregas (26) – Lagarde (37) – Prandi (41)

Spanien:

Torhüter: Perez de Vargas – Corrales – Feldspieler: Maqueda (4) – Rivera (5) – Entrerrios (c) (4) – Dujshebaev (5) – Canellas (5) – Serdio (3) – Morros – Arino – Guardiola – Gohi (1) – Sole (7) – Balaguer – Costoya – Figueras. Zeitstrafen: Maqueda (18) – Guardiola (8 und 37) – Rote Karte: Guardiola

SPORT4FINAL SPORT NEWSTop Beiträge:

Dialog mit meinem Enkel

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw ist Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Joachim Löw und der gescheiterte Neuanfang

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Deutschlands Leichtathletik mit Sommermärchen. ARD und Merkel mit Gesichtsverlust

DFB ohne Neuanfang am sportlichen Abgrund

Joachim Löw und Oliver Bierhoff – Alles hat seine Zeit

Causa Christian Prokop: Das falsche Signal für die Handball WM 2019 in Deutschland

Handball WM 2017 Deutschland: Biegler Ladies mit Stagnation statt WM-Medaille

Handball WM 2017 Deutschland: Susann Müller. Michael Bieglers kritikwürdige Personalpolitik

HC Leipzig – Insolvenz: Kommentar zum Untergang des Rekordmeisters

Handball EM 2020 Männer in Schweden Norwegen Österreich

Handball WM 2019 Frauen in Japan


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.