Füchse Berlin: Fabian Wiede im Interview

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  


Fabian Wiede - Füchse Berlin - Handball Bundesliga - EHF-Cup - Foto: Füchse Berlin
Fabian Wiede – Füchse Berlin – Handball Bundesliga – EHF-Cup – Foto: Füchse Berlin

Fabian Wiede zählt zum festen „Inventar“ der Füchse Berlin. Der 23-Jährige spielt seit 2009 bei den Berlinern und gewann mit dem Hauptstadtklub den DHB-Pokal 2014, den EHF-Pokal 2015 und die Vereins-Weltmeisterschaft 2015 und 2016.

Im Vereins-Interview spricht der Rückraumspieler über seinen schönsten Füchse-Moment, den Weg in die Bundesliga und den Arbeitsalltag eines Profis.

Handball EM 2018 Kroatien: SPORT4FINAL LIVE

Handball WM 2017 Deutschland: SPORT4FINAL LIVE mit den „Ladies“

Mehr zum Thema:

10.10.2017 – PM Füchse / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Fabian, Du spielst schon seit der Jugend bei den Füchsen und bist ein Gesicht unserer Mannschaft. An welchen Moment erinnerst du dich nach alle den Jahren am liebsten zurück?

Für mich war der Gewinn des DHB-Pokals 2014 in meinem ersten Profi-Jahr schon der tollste Moment hier. Mit dieser Mannschaft den Pokal zu gewinnen – das war einfach großartig!

Was macht Berlin, mal ganz abgesehen vom Handball und den Füchsen, so besonders?

Berlin hat einfach alles. Man kann in Berlin wirklich viel erleben und man muss sich sehr viel Zeit nehmen, um alles wirklich mal gesehen zu haben. Ich selber habe es in rund neun Jahren nicht geschafft, alles zu entdecken. Daher ist es immer wieder schön, in neue Gegenden zu fahren.

Wie sieht denn ein normaler Tag eines Handballprofis aus?

Mein typischer Tag ist eigentlich eher langweilig: ich stehe früh auf, meist so um 7 Uhr, und fahre dann zum Training. Wenn wir vormittags eine Kraft- und Laufeinheit haben, dann geht es meist um 9:30 Uhr los. Nach der Einheit fahre ich nach Hause und esse was. Am Nachmittag habe ich dann wieder Training. Abends bin ich dann auch dementsprechend froh, auf der Couch zu liegen und einfach mal nichts zu machen.

Wenn jetzt ein junger Mensch vor dir sitzen würde, der das Ziel hat, eine sportliche Karriere anzustreben, was würdest du zu ihm sagen?

Ich würde ihm einfach sagen, dass das ein wirklich schönes Erlebnis ist, sich oben mit den Profis messen zu können und sich behaupten zu dürfen. Man muss einfach nur an sich selbst glauben und immer alles geben, um das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Was macht für Dich den Sport im Allgemeinen so besonders?

Sport ist sehr wichtig. Man sagt ja immer, dass Sport verbindet, und das ist einfach so. Wir haben in unserer Mannschaft auch viele Spieler, die aus dem Ausland kommen. Und das integrieren dieser Spieler und auch deren Kultur kennen zu lernen, macht einfach unheimlich Spaß und ist total wichtig.

Was fasziniert Dich an der Sportart Handball?

Handball ist ein vielseitiger Sport, das macht es so spannend und so interessant. Man muss sehr athletisch sein, da es immer hin und her geht und man braucht eine gute Ausdauer. Zudem fallen viele Tore und es kann immer in kürzester Zeit ein Spiel gedreht werden.

Freunde von Dir sind zu Besuch: Was würdest du deinen Gästen hier in Berlin zeigen?

Auf jeden Fall müssen sie den Fernsehturm und das Brandenburger Tor gesehen haben. Ich denke, dass das die größten Wahrzeichen sind – zusammen mit dem Reichstag. Daher würde ich dorthin gehen.



  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

Journalistische Live-Berichterstattung von internationalen Top-Höhepunkten:

– Handball EM 2018 der Männer in Kroatien
– Handball WM 2017 der Frauen in Deutschland
– Handball WM 2017 der Männer in Frankreich
– Handball EHF EURO 2016 der Frauen in Schweden
– Handball EHF Champions League Final4 2016 und 2017 der Frauen in Budapest und der Männer in Köln
– Handball-EM der Männer 2016 in Polen
– Handball-WM der Frauen 2015 in Dänemark
– Handball-WM der Frauen 2013 in Serbien
– Handball: EHF-Cup Final4 der Männer 2014 und 2015 in Berlin
– Handball-EM der Frauen 2014 in Ungarn / Kroatien
– Volleyball: Champions League Final Four 2015 der Männer in Berlin
– Handball: DHB-Pokal Final Four 2015 und 2017 in Hamburg
– Fußball: UEFA Champions League Finale 2015 der Frauen in Berlin
– Handball: Champions League Final4 2015 der Männer in Köln

Mehr Beiträge

Kommentar

Vielen Dank.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen