SC DHfK Leipzig bei HBW Balingen-Weilstetten – Prokop: „Kein Gegner unterschätzt uns“

Beitrag teilen

SC DHfK Leipzig: Die Handballprofis brechen am Freitag zur 550 Kilometer langen Auswärtsreise nach Balingen-Weilstetten auf.

Christian Prokop (SC DHfK Leipzig) - Foto Elmar Keil
Christian Prokop (SC DHfK Leipzig) – Foto Elmar Keil

Dort kommt es am Samstagabend um 19 Uhr zur nächsten Schlacht im Kampf um den Klassenerhalt. Die Gallier von der Alb befinden sich mit 4:22 Punkten auf einem Abstiegsplatz und hoffen gegen Leipzig auf den dringend benötigten Befreiungsschlag.

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona
Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona

SPORT4Final LIVE und EXKLUSIV

Handball der Extraklasse

HANDBALL-WM der Frauen im Dezember 2015 aus Dänemark

Handball EHF EURO 2016 der Männer im Januar 2016 aus Polen

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Dänemark und Polen sowie den Finalspielen in Herning und Kraków.

27.11.2015 – SC DHfK Leipzig / SPORT4Final / Frank Zepp:

Balingens Trainer Markus Gaugisch sprach im Vorfeld der Partie sogar vom Spiel des Jahres. Auch für die DHfK-Handballer ist die Begegnung eine enorm wichtige Gelegenheit, um sich weiter Luft vor der Abstiegszone zu verschaffen. Denn die Aufgaben im Dezember werden nicht leichter. In den anschließenden beiden Heimspielen warten mit der HSG Wetzlar und dem THW Kiel zwei Teams aus den Spitzenregionen der DKB Handball-Bundesliga.

Beide Mannschaften kennen sich bereits aus der vergangenen Saison. Im Achtelfinale des DHB-Pokals bezwangen die Leipziger im Dezember 2014 als Noch-Zweitligist den klar favorisierten Bundesligisten HBW Balingen-Weilstetten in der heimischen Arena. Vor der Partie am Samstag gibt es jedoch augenblicklich keine Favoritenrolle. Der SC DHfK Leipzig geht mit dem Rückenwind von 14 gesammelten Punkten in das Duell, die Balinger hingegen erwarten die Unterstützung ihrer Zuschauer in einer vollen Sparkassen-Arena.

Leipzigs Chefcoach Christian Prokop, dem bis auf Marvin Sommer alle Spieler zu Verfügung stehen, erwartet ein schweres Auswärtsspiel. Vor allem vor Balingens gefährlichem Rückraum um Nationalspieler Martin Strobel warnt der Leipziger Trainer. Christian Prokop: „Ich erwarte einen aggressiven Gegner, der mit den gleichen Tugenden wie wir aufwarten wird. Balingen besitzt im Rückraum mit Strobel, Böhm, Vasilakis oder Nyokas Spieler, die für jeden Bundesligisten interessant sind. Das wird eine große Herausforderung für unsere Abwehr. Die Balinger haben einen gut besetzten Kader, auch auf den anderen Positionen stehen mit Leuten wie Theuerkauf oder Wilke sehr erfahrene Spieler. Ich werde nicht müde zu betonen, dass wir mit 14 Punkten zwar ein gutes Polster haben, dieses jedoch noch längst nicht für den Klassenerhalt reicht. Kein Gegner in der Liga unterschätzt uns mehr, das macht es nicht einfacher zu punkten. Besonders gegen direkte Kontrahenten im Abstiegskampf sind Punkte enorm wichtig, dafür wird in Balingen vollste Konzentration und Siegeswille nötig sein. Von meiner Mannschaft verlange ich viel Arbeit und Leidenschaft, um dem Balinger Angriffsdruck Paroli zu bieten. Wenn unser Rückraum und die Torhüter funktionieren, sehe ich gute Chancen etwas mitzunehmen. Dazu müssen wir jedoch im Kollektiv aggressiv und clever auftreten.“

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.