SC DHfK Leipzig empfängt Eulen Ludwigshafen

Maximilian Janke - SC DHfK Leipzig - Foto: Karsten Mann
Maximilian Janke – SC DHfK Leipzig – Foto: Karsten Mann

SC DHfK Leipzig: Nach dem Heimsieg gegen die Füchse Berlin und dem Auswärtserfolg beim TVB Stuttgart sollen am Donnerstag um 19 Uhr in der ARENA Leipzig die nächsten zwei Punkte eingefahren werden.

Dann empfangen die DHfK-Handballer das Tabellen-Schlusslicht Die Eulen Ludwigshafen, mit denen die Leipziger aus dem Hinspiel noch eine offene Rechnung zu begleichen haben. Die Auswärts-Partie ging im November mit 27:24 verloren.

24.04.2019 – PM DHfK / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Das Bundesliga-Heimspiel der DHfK-Handballer gegen Die Eulen Ludwigshafen wird ganz im Zeichen des Themas Inklusion im Sport stehen. Der SC DHfK Leipzig lädt alle Handballfans mit und ohne Handicap zum zweiten Inklusions-Spieltag in die ARENA Leipzig ein. Bereits knapp 4.000 Fans haben sich ein Ticket für die Partie gesichert.

Bereits in der Saison 2017/2018 hatte der SC DHfK Leipzig bei seinem ersten Inklusions-Spieltag eine überwältigende Resonanz erfahren. Rund um den großen Inklusions-Spieltag sind in diesem Jahr noch mehr Aktionen und Informationsmöglichkeiten angedacht und es wird erneut ein breites Service-Angebot für beeinträchtigte Zuschauer geben. Neben der Allianz Deutschland wird das Heimspiel unter dem Motto „Handball ist für ALLE da!“ unterstützt von der Aktion Mensch, der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB), dem Sächsischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband (SBV) und dem INDD e.V.

Wie bei allen Heimspielen bietet der SC DHfK Leipzig sehbehinderten und blinden Zuschauer auch am 25. April den Service der Audiodeskription. Besucher mit Sehbehinderung bekommen das Geschehen auf dem Feld durch Kopfhörer und spezielle Funktechnik von geschulten Reportern blindengerecht verbildlicht und können gleichzeitig die Atmosphäre in der ARENA Leipzig live erleben. Darüber hinaus werden den Hörern wichtige Infos, wie beispielsweise die Trainerstimmen, aus dem aktuellen Spieltagsheft vorgelesen. Der Service der Audiodeskription bietet sich auch für Zuschauer mit körperlichen Handicaps an, deren Bewegungsfähigkeit eingeschränkt ist. Auch Fans ohne Sehbehinderung dürfen das Angebot gern nutzen, um sich einmal in die Rolle eines blinden Zuschauers hineinversetzen zu können.

Der SC DHfK Leipzig freut sich, beim Inklusions-Spieltag auch einen ganz besonderen Gast begrüßen zu dürfen. Die mehrfache Paralympics-Siegerin und Markenbotschafterin der Allianz, Anna Schaffelhuber, übergibt zum Anwurf den offiziellen Spielball und berichtet beim großen Halbzeitinterview über ihre Karriere und Inklusion im Sport.

Einschätzungen beider Cheftrainer:

Andre Haber (SC DHfK Leipzig): „Die Eulen Ludwigshafen sind eine Mannschaft – und das haben wir im Hinspiel erfahren – die für Punktgewinne immer 60 Minuten alles investiert und nie aufgibt. Im Angriff verfolgen Sie einen klaren Plan und spielen auch einige Auslöse-Handlungen, die in dieser Liga nicht viele Mannschaften spielen. Von daher stellen uns die Eulen vor eine besondere Aufgabe. Wichtig wird sein, von Beginn an eine gute Deckung zu stellen, um einen stabilen Spielstart zu schaffen. Gegen ihre Abwehr müssen wir kühlen Kopf bewahren, weil sie sehr leidenschaftlich in zwei Abwehr-Systemen verteidigen. Wir gehen mit Rückenwind ins Spiel, weil wir jetzt zwei Bundesliga-Partien in Folge gewonnen haben und freuen uns riesig auf das Heimspiel, welches wir vor heimischer Kulisse natürlich gewinnen wollen.“

Benjamin Matschke (Die Eulen Ludwigshafen): „Ich denke, Leipzig ist zu Hause für jeden Gegner eine maximal hohe Hürde. Das Publikum in Leipzig übt sehr viel Druck auf Spieler, Schiedsrichter und Gegner aus. Deshalb wird es für uns sehr schwer, dort zu bestehen. Wir freuen uns auf das Spiel und die Atmosphäre in Leipzig, die immer gut ist. Leipzig hat im Laufe der Saison viele Punkte unglücklich verloren. Ich denke, der Tabellenplatz entspricht weder der Erwartungshaltung noch der Qualität des Kaders. Nach dem Verletzungspech gelingt es den Leipzigern nun wieder, einen guten Ball zu spielen. Mittlerweile gewinnen sie die Spiele zuhause recht deutlich. Mit einem Blick auf die Tabelle ist die wahre Leistungsstärke der Gastgeber nicht festzustellen. Für uns wird es schwer – wir haben Lust auf diese Aufgabe!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.