SC DHfK Leipzig auf Rang 6 der Nachwuchs-Rangliste

Beitrag teilen

SC DHfK Leipzig: Kurz nach dem Gewinn der olympischen Bronzemedaille durch die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Männer und unmittelbar vor dem ersten Spieltag der 51. Bundesliga-Saison veröffentlichen die DKB Handball-Bundesliga und Liga-Partner Erlebnis Akademie AG erstmalig eine Rangliste zur Effektivität der Nachwuchs- und Anschlussförderung in den Bundesliga-Clubs.

SC DHfK Leipzig - Mannschaftsfoto 2016/2017 - Foto: SC DHfK Leipzig
SC DHfK Leipzig – Mannschaftsfoto 2016/2017 – Foto: SC DHfK Leipzig

02.09.2016 – PM Handball-Bundesliga / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

SC DHfK Leipzig: Auf der Pole Position der Rangliste, die künftig jährlich als Ergänzung des 2007 eingeführten Jugend-Zertifikats erstellt wird, sind die Füchse Berlin. Platz zwei geht in diesem Jahr an TSV Bayer Dormagen. Rang drei sichert sich die TUSEM Essen (Übersicht siehe unten). Der SC DHfK Leipzig rangiert auf dem sechsten Platz.

Anhand des Jahres- bzw. Mehrjahres-Vergleichs gelingt es der DKB Handball-Bundesliga, die Effektivität der Nachwuchsförderung nachhaltig zu überprüfen und zu erfassen. Durch die Evaluation und Erstellung der Rangliste wollen DKB HBL und Liga-Partner Erlebnis Akademie Aufschluss darüber gewinnen, wie effizient die Nachwuchsförderung in den Leistungszentren der Bundesligisten ist und gegebenenfalls Prozesse in Abstimmung mit den Klubs optimieren.

In Kooperation mit der Erlebnis Akademie AG wird der Gewinner des Rankings durch ein individuelles Team- und Persönlichkeitstraining prämiert. Die Erlebnis Akademie AG ist offizieller Partner der DKB Handball-Bundesliga und führt als solcher unter anderem Trainingsmaßnahmen für die Jugend- und Juniorennationalmannschaften des DHB´s in ihren Einrichtungen durch.

Ergebnisse Effektivitäts-Rangliste:

1. Füchse Berlin 277

2. TSV Bayer Dormagen 274,5

3. TUSEM Essen 269

4. HG Saarlouis 152

5. SC Magdeburg 149

6. SC DHfK Leipzig 148

7. TBV Lemgo 147

8. SG BBM Bietigheim 141

9. VfL Gummersbach 128

10. TSV GWD Minden 114

11. VfL Bad Schwartau 109

12. THW Kiel 105

13. Rhein-Neckar Löwen 99

14. TV 1893 Neuhausen 89

15. TSV Hannover-Burgdorf 77

16. DJK Rimpar Wölfe 75

17. HC Empor Rostock 69

18. TV Emsdetten 65

19. HBW Balingen-Weilstetten 64

20. SG Flensburg-Handewitt 63

21. EHV Aue 60

21. Wilhelmshavener HV 60

23. Bergischer HC 58

24. TuS N-Lübbecke 54

25. ASV Hamm-Westfalen 47

26. TSG Lu-Friesenheim 38

27. SV Henstedt-Ulzburg 36

28. TuS Ferndorf 30

29. FRISCH AUF! Göppingen 22

30. HC Erlangen 19

31. HSG Wetzlar 16

32. TVB 1898 Stuttgart 10

33. VfL Eintracht Hagen 10

34. HF Springe 6

35. HSC 2000 Coburg 4

35. HSG Nordhorm 4

36. ThSV Eisenach –

36. MT Melsungen –

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.