SC DHfK Leipzig empfängt HC Erlangen

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Lukas Binder - SC DHfK Leipzig - Foto: Rainer Justen
Lukas Binder – SC DHfK Leipzig – Foto: Rainer Justen

Der SC DHfK Leipzig bestreitet am Donnerstag um 19:00 Uhr das vorletzte Heimspiel der Handball Bundesliga Saison 2018/2019. Die Männer von Chefcoach Andre Haber treffen in der ARENA Leipzig auf den HC Erlangen.

22.05.2019 – PM DHfK / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Der SC DHfK Leipzig erkämpfte 9:3 Punkte in den letzten sechs Partien. Die Leipziger haben am Donnerstag die Chance, den Aufwärtstrend zu nutzen und mit einem weiteren Heimsieg in der Tabelle noch ein paar Plätze gut zu machen. Für den SC DHfK ist in den letzten drei Saisonspielen noch einiges möglich, denn rechnerisch wäre bei drei Siegen und optimalen Ergebnissen der Konkurrenz sogar noch ein einstelliger Tabellenplatz drin. Für die Partie gegen Erlangen wurden bereits knapp 3.500 Tickets verkauft.

Personell haben die Leipziger einige Ausfälle zu kompensieren. So fehlen neben Jens Vormann, Gregor Remke und Raul Santos auch Alen Milosevic (Bandscheibenvorfall) und Lucas Krzikalla (Virusinfekt). Auch die Einsätze von Maciej Gebala (konnte am Montag aufgrund eines Infekts nicht trainieren) und Aivis Jurdzs (Weisheitszahn-OP) stehen noch auf der Kippe. Die Chancen stehen jedoch gut, dass beide am Donnerstag wieder dabei sind. „Aivis und Maciej haben gestern wieder mittrainiert und ich bin zuversichtlich, dass sie morgen dabei sein können“, so Chefcoach Andre Haber vor dem Abschlusstraining.

Auch Erlangens Trainer Adalsteinn Eyjolfsson kann nicht aus dem Vollen schöpfen. Johannes Sellin und der ehemalige DHfK-Spieler Christoph Steinert werden in Leipzig ausfallen. Nach seinem Weggang aus Leipzig entwickelte sich Rückraum-Spieler Christoph Steinert prompt zum besten HCE-Torschützen und hat in der aktuellen Saison mit bereits 137 Treffern maßgeblichen Anteil, dass Erlangen mit Platz 9 und 28 Pluspunkten ihre bisher beste Bundesliga-Saison spielen. Nach der Saison wird der 29-Jährige zum SC Magdeburg wechseln.

Die Einschätzungen beider Cheftrainer:

Andre Haber (SC DHfK Leipzig): „Erlangen ist eine Mannschaft, die ähnlich wie wir sehr leidenschaftlich verteidigt und über ihre Abwehr den Gegner bekämpft. Sie agieren sehr diszipliniert im Positionsangriff und haben clevere Spieler in ihren Reihen. Aber wir haben ein Heimspiel und es ist kein Geheimnis, dass es uns zu Hause leichter fällt. Wir gehen mit viel Rückenwind in die Partie, da wir von den letzten sechs Spielen nur ein einziges beim deutschen Meister verloren haben. Im Training merkt man den Jungs den Spaß wieder an. Leider dürfen wir in dieser Saison nur noch zweimal vor den eigenen Fans antreten, die uns immer von der ersten Minute an fantastisch unterstützen und darum freuen wir uns sehr auf dieses Spiel.“

Adalsteinn Eyjolfsson HC Erlangen): „Die Leipziger Mannschaft zeigt sich zuletzt in einer aufsteigenden Form. Darum wird die Aufgabe in der ARENA Leipzig nicht einfach für uns. Beide Mannschaften haben sich immer sehr spannende Duelle geliefert. Deshalb freuen wir uns sehr auf dieses Spiel. Wir werden alles dafür tun, die Punkte zu holen, denn auch wir wollen unseren positiven Trend weiter bestätigen. Gegen die kompakte und sehr variable Abwehr von Leipzig müssen wir gute Lösungen finden und ihre Gegenstöße unterbinden.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.