SC DHfK Leipzig mit A-Jugend-Meistertitel und Wetzlar-Sieg zum Saisonabschluss

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

SC DHfK Leipzig mit A-Jugend-Meistertitel und Wetzlar-Sieg zum Saisonabschluss - Foto: Rainer Justen
SC DHfK Leipzig mit A-Jugend-Meistertitel und Wetzlar-Sieg zum Saisonabschluss – Foto: Rainer Justen

Der SC DHfK Leipzig feierte am letzten Spieltag in der DKB-Handball-Bundesliga vor 4.421 Zuschauern in Wetzlar nochmal einen Auswärtssieg. Acht Sekunden vor dem Ende konnte die HSG Wetzlar den 29:29-Ausgleich erzielen, doch durch einen 7-Meter in letzter Sekunde sicherte Philipp Weber mit seinem neunten Treffer den Sieg.

SC DHfK Leipzig: Christian Prokop zu Philipp Weber: „Erst nach Entscheidung Umdenkungsprozess“

Christian Prokop im SPORT4FINAL-Interview: „Aus DHfK Leipzig Topmannschaft machen“

Christian Prokop: „Pöter und Roschek DHfK Leipzig-Spieler der Saison aus breiter Palette an Topspielern“

Christian Prokop (SC DHfK Leipzig) bei SPORT4FINAL: „Ziel Klassenerhalt und Leipzigs phänomenaler Sport“

07.06.2016 – PM DHfK / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Cheftrainer Christian Prokop standen in Wetzlar nur neun Feldspieler zur Verfügung. Selbst Franz Semper, der bis in die frühen Morgenstunden mit der A-Jugend den Deutschen Meistertitel gefeiert hatte, stellte sich nochmals in den Dienst der Mannschaft und steuerte drei Treffer bei.

SC DHfK Leipzig: Vortmann, Putera; Semper 3, Steinert 2, Herth, Binder 2, Weber 9/1, Zhedik 6, Strosack 3, Meschke 3, Milosevic 2

SC DHfK Leipzig mit A-Jugend-Meistertitel und Wetzlar-Sieg zum Saisonabschluss - Philipp Weber und Andreas Wolff - Foto: Rainer Justen
SC DHfK Leipzig mit A-Jugend-Meistertitel und Wetzlar-Sieg zum Saisonabschluss – Philipp Weber und Andreas Wolff – Foto: Rainer Justen

Das Team von Trainer Andre Haber setzte sich gegen den SC Magdeburg nach einem 35:31-Sieg im Hinspiel auch im Rückspiel durch. 28:24 für den SC DHfK hieß es nach 60 Minuten in der Magdeburger Hermann-Gieseler-Halle. 1.200 Zuschauern, darunter über 250 Leipziger, hatten im Endspiel um die Deutsche Handballkrone der Junioren für eine sensationelle Stimmung gesorgt. Überreicht wurde der Siegerpokal von DHB Präsident Andreas Michelmann. Für die Generation um den 10-fachen Torschützen Franz Semper war es nach dem Deutschen Meistertitel in der B-Jugend 2014 und dem Triumph mit der A-Jugend 2015 der drittel Meistertitel in Folge.

SC DHfK Leipzig: Guretzky, Voigt – Jungemann 4, Semper 10, Remke 3, Hönicke 5/1, Naumann 3, Löser, Hellmann 1, Emanuel, Seidler 1, Esche 1


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.