SC Magdeburg verpflichtet Mads Christiansen

Steffen Stiebler und Mads Christiansen - Foto: SC Magdeburg
Steffen Stiebler und Mads Christiansen – Foto: SC Magdeburg

Der SC Magdeburg gibt die Verpflichtung des 29-jährigen Rückraumspielers Mads Christiansen zur kommenden Saison bekannt.

Der dänische Linkshänder wechselt vom Bjerringbro-Silkeborg zum SC Magdeburg und wird in den beiden Spielzeiten mit dem weiteren Neuzugang Nemanja Zelenovic (Wisla Plock) für den SC Magdeburg im rechten Rückraum auflaufen.

 

 

 

 

 

 

 

Handball-WM 2013 in Spanien: SPORT4Final - Redakteur Frank Zepp im Palau Sant Jordi in Barcelona am 27. Januar 2013 - Foto: SPORT4Final
Frank Zepp im Palau St. Jordi in Barcelona

SPORT4Final Live und Exklusiv:

Handball-WM der Frauen im Dezember 2015 aus Dänemark

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp berichtet ausführlich von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft aus Kolding.

 

 

21.10.2015 – SC Magdeburg / SPORT4Final / Frank Zepp:

Mads Christiansen hat bei seinen 89 Einsätzen für die dänische Nationalmannschaft bislang 200 Tore erzielt. Bereits vor 10 Tagen hat der Däne den Medizincheck in Magdeburg ohne Beanstandungen absolviert und seinen Vertrag beim SC Magdeburg unterzeichnet.

Jure Natek hat den SC Magdeburg zwischenzeitlich  informiert, seine Handballkarriere nach dieser Saison aus persönlichen Gründen zu beenden. Der Vertrag des aktuell verletzten Andreas Rojewski wird über den 30. Juni 2016 hinaus nicht verlängert.

Steffen Stiebler zur Neuverpflichtung: „Wir sind sehr froh, dass wir einen Spieler mit der Qualität von Mads Christiansen für den SC Magdeburg gewinnen konnten. Mads bringt als Nummer 1 im rechten Rückraum der dänischen Nationalmannschaft umfangreiche internationale Erfahrungen und Persönlichkeit mit, kann sowohl die Halb- als auch die Außenposition hervorragend abdecken. Wie Zelenovic ist Christiansen zudem in Angriff und Abwehr einsetzbar. Die Entscheidung von Jure Natek, seine Karriere zum Saisonende zu beenden, haben wir mit Bedauern und Respekt aufgenommen. Andreas Rojewski keine neuerliche Vertragsverlängerung anzubieten, ist uns natürlich extrem schwergefallen. Die Abwägung der sportlichen Situation und der perspektivisch notwendigen Entwicklung des SC Magdeburg ließen zum jetzigen Zeitpunkt jedoch keine andere Entscheidung zu. „Roje“ ist nach 15 Jahren beim SC Magdeburg nicht nur ein beliebter und allseits geschätzter Spieler, sondern hat sich gerade auch abseits der Spielfläche in den letzten Jahren zu einem hervorragenden Markenbotschafter des SC Magdeburg entwickelt. Daher stehen für Andreas die Türen beim SC Magdeburg offen, nach seiner aktiven Laufbahn eine Tätigkeit in der Geschäftsstelle aufzunehmen. Wir sind sicher, dass sich Jure Natek, als auch Andreas Rojewski nach seiner Genesung, bis zum letzten Spieltag voll für den SC Magdeburg engagieren und mithelfen werden unsere Saisonziele zu erreichen.“

Mads Christiansen: „Ich habe mich voller Überzeugung für den SC Magdeburg entschieden. Es ist ein Club mit einer großer Historie und einer sehr guten Entwicklung, gerade auch im letzten Jahr. Es ist ein gesunder und ambitionierter Verein und ich freue mich sehr in einem Team zu spielen, das in Zukunft noch mehr erreichen möchte.“

Beiträge nicht gefunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.