SC Magdeburg spielerisch klar gegen Rhein-Neckar Löwen unterlegen

SC Magdeburg - Handball Bundesliga - Saison 2017-2018 - Foto: SC Magdeburg
SC Magdeburg – Handball Bundesliga – Saison 2017-2018 – Foto: SC Magdeburg

Der SC Magdeburg verlor am 11. Spieltag in der Handball Bundesliga gegen den Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen mit 29:32 (11:15) Toren.

Für den deutschen Meister war es ein „Start-Ziel-Sieg“ mit einer souveränen Leistung gegen den SC Magdeburg, der mehrere Baustellen (Positions-Angriff, Chancenverwertung, Außen und Kreis) besaß.

Die Rhein-Neckar Löwen spielen sich immer mehr in die absolute Favoritenrolle für die deutsche Meisterschaft 2017/2018 hinein. „Men of the Match“ waren Andy Schmid und Torhüter Mikael Appelgren.

Handball WM 2017 Deutschland: SPORT4FINAL LIVE

Handball EM 2018 Kroatien: SPORT4FINAL LIVE

Mehr zum Thema:

02.11.2017 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Stimmen nach dem Match (Quelle: Sky):

Nikolaj Jacobsen: „Es sind big points, die du in einer Saison machen musst. Unser 7:6-Spiel war überragend. Schmid hat eine überragende Übersicht und zwei gute Kreisläufer helfen dabei. Damgaard war in erster Halbzeit sehr gut und danach hatte er auch ein paar Fehlwürfe. Wir haben eine erste Sieben, aber es fehlen immer noch einfache Tore vorn.“

Bennet Wiegert: „Wir hatten zu viele Fehlwürfe mit insgesamt 24. Das kann man sich gegen keine Mannschaft erlauben. Die Torwurf-Qualität war bei uns sehr schlecht. Warum wir uns verunsichern haben lassen, muss analysiert und in Einzel-Gesprächen besprochen werden. Wir können uns grundsätzlich in allen Elementen verbessern.“

Statistik:

Spielfilm: 4:5 (10.), 9:10 (22.), 11:15 (HZ) – 17:22 (39.), 19:25 (44.), 23:26 (51.), 24:30 (55.), 29:32 (EST)

Torschützen: Damgaard (8), Sigurdsson (7), Schmid (7), Groetzki (5)

Torhüter: 11:14 Paraden

Technische Fehler: 7:8

Gegenstoß (1. Welle): 2:2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.