THW Kiel deklassierte TSV Hannover-Burgdorf


THW Kiel - Handball Saison 2019-2020 - Hintere Reihe, von links: Physiotherapeut Maik Bolte, Osteopath Jan Bock, Magnus Landin, Pavel Horak, Patrick Wiencek, Hendrik Pekeler, Nikola Bilyk, Steffen Weinhold, Athletiktrainer Hinrich Brockmann. Mittlere Reihe, von links: Teambetreuer Michael Menzel, Physiotherapeut Stephan Lienau, Rune Dahmke, Fynn Malte Schröder, Niklas Landin, Dario Quenstedt, Gisli Thorgeir Kristjansson, Torwarttrainer Mattias Andersson, Geschäftsführer Viktor Szilagyi. Vordere Reihe, von links: Mannschaftsarzt Dr. Frank Pries, Mannschaftsarzt Dr. Detlev Brandecker, Miha Zarabec, Harald Reinkind, Niclas Ekberg, Lukas Nilsson, Domagoj Duvnjak, Ole Rahmel, Trainer Filip Jicha, Co-Trainer Christian Sprenger - Foto: THW Kiel / Liqui Moly HBL
THW Kiel – Handball Saison 2019-2020 – Hintere Reihe, von links: Physiotherapeut Maik Bolte, Osteopath Jan Bock, Magnus Landin, Pavel Horak, Patrick Wiencek, Hendrik Pekeler, Nikola Bilyk, Steffen Weinhold, Athletiktrainer Hinrich Brockmann. Mittlere Reihe, von links: Teambetreuer Michael Menzel, Physiotherapeut Stephan Lienau, Rune Dahmke, Fynn Malte Schröder, Niklas Landin, Dario Quenstedt, Gisli Thorgeir Kristjansson, Torwarttrainer Mattias Andersson, Geschäftsführer Viktor Szilagyi. Vordere Reihe, von links: Mannschaftsarzt Dr. Frank Pries, Mannschaftsarzt Dr. Detlev Brandecker, Miha Zarabec, Harald Reinkind, Niclas Ekberg, Lukas Nilsson, Domagoj Duvnjak, Ole Rahmel, Trainer Filip Jicha, Co-Trainer Christian Sprenger – Foto: THW Kiel / Liqui Moly HBL

Handball Bundesliga Männer, 13. Spieltag: Der THW Kiel gewann mit phasenweise hoher Performance das nominelle Topspiel gegen den in allen spielerischen und kämpferischen Belangen unterlegenen Tabellenführer TSV Hannover-Burgdorf mit 32:23 (17:12) Toren.

Zum „Man of the Match“ avancierte Kiels Torhüter Niklas Landin mit 21 Paraden – davon 14 in der zweiten Halbzeit.

Hannover-Burgdorf liegt nunmehr hinter Flensburg-Handewitt auf dem zweiten Platz vor dem THW Kiel, der nach Minuspunkten aber führt.

Dieses einseitige „Topspiel“ offenbarte eines ganz deutlich: Wenn der THW Kiel mit seiner individuellen Klasse an die Leistungsgrenzen geht, dann ist er in Deutschland in dieser Saison als Titel-Top-Favorit nicht und auf europäischer Bühne kaum zu aufzuhalten. Vor allem die drei einstudierten und gut funktionierenden Abwehrsysteme sind in der Bundesliga qualitativ nicht zu toppen.

THW mit Glücks-Arbeitssieg beim FC Porto

Löwen bezwangen THW Kiel im „Berg- und-Tal-Match“

Bennet Wiegert: „Gern mehr Punkte auf dem Konto. Leider noch nicht der THW Kiel.“

THW Kiel mit High-Performance-Kantersieg über Melsungen

THW Kiel mit historischer Demontage von Vardar Skopje

SC Magdeburg schlug THW Kiel glücklich. Schwache Referees. ARD Eklat

Handball der Extraklasse bei der 14. Handball Europameisterschaft (EHF EURO) der Männer vom 9. bis 26. Januar 2020 in Schweden, Norwegen und Österreich.

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live von der Hauptrunde aus der Stadthalle in Wien sowie den Halbfinals und dem großen Finale (24. bis 26. Januar) aus der Tele 2 Arena in Stockholm – dem Fußball-Stadion mit einer Kapazität von 22.000 Zuschauern.

Handball EM 2020: SPORT4FINAL LIVE

17.11.2019 – TIME SPORT NEWS / Frank Zepp:

Handball Bundesliga: Der THW Kiel dominierte den Tabellenführer TSV Hannover-Burgdorf auf höherem Niveau. Dem Titel-Favoriten gelang viel und auf der Grundlage einer starken Abwehr-Leistung mit Torhüter Landin sowie einem torhungrigen Rückraum (Bilyk, Reinkind) wurden die Gäste lange Zeit demontiert und mental beherrscht. Zumindest bis zum 17:8 in der 26. Minute, denn in der Schlussphase agierte das Team von Carlos Ortega mit dem siebenten Feldspieler und den Hausherren unterliefen einige technische Fehler.

Hannover-Burgdorf konnte mit einem 0:4-Lauf verkürzen. Bei den Gästen zeigten einige Schlüsselspieler keine Performance (Olsen, Böhm). Duvnjak erlitt einen Muskelfaserriss. Für ein nominelles Topspiel unterliefen beiden Teams zu viele technische Fehler (5:11). Torhüter 7:6 Paraden. Gegenstoß-Tore (1. Welle) 2:1. Strafminuten 4:4.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit demonstrierte der THW Kiel wiederum seine Stärken und erhöhte auf 21:12 in der 37. Minute durch Reinkind. Die Gäste konnten nicht an die letzten Minute der ersten Hälfte anknüpfen, weil Torhüter Landin ihnen den „letzten Nerv“ zog und nicht mehr aus den Köpfen zu bekommen war. Die Vorentscheidung in diesem vermeintlichen Topspiel zweier annähernd gleichwertiger Teams war gefallen.

Bei Hannover-Burgdorf änderte sich in der ineffizienten und langatmigen Spielweise nichts mehr. Nur wenn der THW Kiel etwas in Tempo und Entschlossenheit für einige Minuten nachließ, konnten die Gäste leicht verkürzen. Körpersprache und Kampfkraft waren beim bisherigen Liga-Tabellenführer schon lange gebrochen. Der THW Kiel gewann hoch verdient und zeigte wieder die höhere Performance internationaler Klasse über rund 45 Minuten.

Stimmen (Quelle: NDR):

Filip Jicha: „Ich bin sehr froh und stolz auf die Jungs mit der Leidenschaft. Die Mannschaft mit diesem Willen ist die, die ich sehen will in dieser Richtung. Ich würde gern die Kirche im Dorf lassen. Wir haben ein Bundesliga-Spiel gewonnen und haben ein sehr gutes Spiel gezeigt. Wir müssen einfach weiter arbeiten. Es läuft vieles gut und man muss an vielen Dingen weiter arbeiten. Man darf eigentlich nie zufrieden sein.“

Timo Kastening: „Wir waren in allen Bereichen spielerisch und kämpferisch unterlegen. Es ist ein wieder erstarkter THW in dieser Saison.“

Fabian Böhm: „Es ist schon bitter. Wir wussten, dass es sehr schwers ein wird. Wir sind über 60 Minuten nicht in unser Spiel gekommen. Kiel ist in einer Verfassung, wie in den letzten Jahren nicht. Die machen schon ein wahnsinniges Tempo. Niklas wasr schon beeindruckend. Bestimmt 12 Bälle aus freien Würfen. Unser Kader ist nicht ganz so breit wie bei anderen Teams. Wir planen schon Richtung 5 oder 6 mit dem internationalen Platz.“

Niklas Landin: „Es war fast perfekt. Mit dieser Präsenz und Körpersprache und zweiter Welle war das schon gut. Nach den Löwen mussten wir wieder konzentriert werden. Es war auch für uns ein extrem wichtiges Spiel.“

Statistik: Handball Bundesliga, 13. Spieltag

THW Kiel (6.) vs. TSV Hannover-Burgdorf (1.) 32:23 (17:12)

Man of the Match: Niklas Landin (21 Paraden)

Spielfilm: 4:2 (6.), 8:2 (12.), 10:6 (16.), 14:7 (22.), 17:8 (26.), 17:12 (HZ) – 21:12 (37.), 25:14 (42.), 26:15 (44.), 27:19 (50.), 30:22 (56.), 32:23 (EST)

Beste Torschützen: Reinkind 9/13, Pekeler 7/8, Landin 5/5 – Ugalde 4/5, Cehte 4/8, Brozovic 3/5, Böhm 2/6, Olsen 2/4

Torhüter: 21:8 Paraden

Gegenstoß-Tore (1. Welle): 5:3

Technische Fehler: 12:14

Strafminuten: 8:6

Zuschauer: 10.285 in Sparkassen Arena Kiel

Schiedsrichter: Jörg Loppaschwski und Nils Blümel

TIME Sport NewsTop Beiträge:

Dialog mit meinem Enkel

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw ist Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Joachim Löw und der gescheiterte Neuanfang

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Handball EM 2020 Schweden Norwegen Österreich

Handball WM 2019 Japan

SPORT4FINAL SPORT NEWSTop Beiträge:

Dialog mit meinem Enkel

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw ist Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Joachim Löw und der gescheiterte Neuanfang

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Deutschlands Leichtathletik mit Sommermärchen. ARD und Merkel mit Gesichtsverlust

DFB ohne Neuanfang am sportlichen Abgrund

Joachim Löw und Oliver Bierhoff – Alles hat seine Zeit

Causa Christian Prokop: Das falsche Signal für die Handball WM 2019 in Deutschland

Handball WM 2017 Deutschland: Biegler Ladies mit Stagnation statt WM-Medaille

Handball WM 2017 Deutschland: Susann Müller. Michael Bieglers kritikwürdige Personalpolitik

HC Leipzig – Insolvenz: Kommentar zum Untergang des Rekordmeisters

Handball EM 2020 Männer in Schweden Norwegen Österreich

Handball WM 2019 Frauen in Japan

Handball EM 2020 Finalrunde: Spielplan

Handball EM 2020 Hauptrunde: Spielplan Gruppe II

Handball EM 2020 Hauptrunde: Spielplan Gruppe I

Handball EM 2020 Vorrunde: Spielplan Gruppe A

Handball EM 2020 Vorrunde: Spielplan Gruppe B

Handball EM 2020 Vorrunde: Spielplan Gruppe C

Handball EM 2020 Vorrunde: Spielplan Gruppe D

Handball EM 2020 Vorrunde: Spielplan Gruppe E

Handball EM 2020 Vorrunde: Spielplan Gruppe F

Handball EM 2020: Spielplan von der Vorrunde bis zum Finale

Handball WM 2019 Finalrunde: Spielplan

Handball WM 2019 Hauptrunde: Spielplan Gruppe 1

Handball WM 2019 Hauptrunde: Spielplan Gruppe 2

Handball WM 2019 Vorrunde: Spielplan Gruppe A

Handball WM 2019 Vorrunde: Spielplan Gruppe B

Handball WM 2019 Vorrunde: Spielplan Gruppe C

Handball WM 2019 Vorrunde: Spielplan Gruppe D

Handball WM 2019: Spielplan von der Vorrunde bis zum Finale


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.