Diego Simonet: „Das ist eine Emotion, die du nicht beschreiben kannst.“


Diego Simonet MVP EHF Final4. VELUX EHF FINAL4 2018. LANXESS arena, Cologne, Germany. HBC Nantes vs Montpellier HB. © 2018 EHF / Axel Heimken, Hocevar, Lämmerhirt, Stadler
Diego Simonet MVP EHF Final4. VELUX EHF FINAL4 2018. LANXESS arena, Cologne, Germany. HBC Nantes vs Montpellier HB. © 2018 EHF / Axel Heimken, Hocevar, Lämmerhirt, Stadler

Handball Champions League EHF Final4 – Finale: HBC Nantes vs. Montpellier Handball.

Nach dem großen Finale des EHF FINAL4 folgen noch die Statements von Diego Simonet, Patrice Canayer, Melvyn Richardson, Thierry Anti und Dominik Klein.

Montpellier Handball mit Wahnsinns-Crunchtime zur EHF FINAL4 Krönung

Paris Saint-Germain mit Crunchtime-Erfolg über Vardar Skopje

Dominik Klein: „In Nantes ist das Team der Star.“

Montpellier HB entthronte Titelverteidiger Vardar Skopje

HBC Nantes mit purer Leidenschaft ins Finale

Frankreich mit Triumph oder Titelverteidigung Vardar Skopje ?

Joan Canellas „Wir sind nicht der Favorit“

Uwe Gensheimer „Deutschland beste breite Liga. Spielplan bringt zu viele Nachteile“

VELUX EHF Champions League: All-Star-Team 2017/2018

VELUX EHF FINAL4 2018: Champions League Sieger 1994 bis 2017

VELUX EHF FINAL4 2018: Top-Torschützen vor Halbfinale

VELUX EHF FINAL4 2018: Historie, Daten und Gretchen-Frage

Handball EHF Final4: Auslosung Halbfinale

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live vom EHF Final4 aus Köln.

27.05.2018 – SPORT4FINAL LIVE / Frank Zepp:

Handball Champions League EHF Final4 Köln 2018 – Finale: HBC Nantes vs. Montpellier Handball:

Diego Simonet: „Das ist mein persönlicher Titel und ich bin wirklich stolz auf meine Leistung an diesem Wochenende. Aber viel wichtiger für unser Team und unseren Verein ist der Gesamttitel nach dieser langen Zeit. Ich habe diese beiden Auszeichnungen nach nur wenigen Jahren erreicht. Schau dir unseren Trainer an, er hat all die Jahre gekämpft, um das zu erreichen. Als Argentinier hast du solche Spiele nicht oft. Unsere Nationalmannschaft ist irgendwo in der Nähe des Nirgendwo – und auch unser Verein musste jahrelang warten, um wieder so ein Match zu bekommen. Das ist eine Emotion, die du nicht beschreiben kannst.“

Patrice Canayer: „Wir hatten eine Woche mit Ups hinter uns. Wir kamen durch alle möglichen Emotionen von einem Extrem zum anderen. Jetzt haben wir diese fantastische Leistung, ich fühle größte Freude. Man kann nicht beide Fälle in eine Reihenfolge bringen, beides waren einmalige Erfahrungen. Auf der einen Seite ist das Gewinnen wichtig, auf der anderen Seite der Weg dorthin, wo man endet. Nach zwei harten Jahren mit diesem Team sind wir oben.“ 

Melvyn Richardson: „Diese Trophäe zu gewinnen ist eine fantastische Leistung für das gesamte Team, der letzte Höhepunkt dieser Saison. Dank meiner Familie, die mir geholfen hat, habe ich Fortschritte gemacht.“ 

Thierry Anti: „Montpellier war heute die bessere Mannschaft. Wir haben nicht sehr gut angefangen, einige Fehler beim Werfen verursacht. Montpellier hat lange geführt, wir kamen beim 24:24 zurück, aber nach diesem Moment konnten wir das Spiel nicht mehr kontrollieren. Wir hatten einige Probleme. Montpellier war besser als wir. Wir haben eine sehr gute erste Liga, alle Vereine arbeiten hart und haben gute Beziehungen mit der Föderation, um jungen Spielern zu helfen, Profis zu werden. Wir haben keine Angst vor der Zukunft, wir werden einige junge und super-gute Spieler haben. Wir müssen so weiter machen und junge Spieler für die Männer und die Frauen ausbilden.“ 
 
Dominik Klein: „Wir haben bis zum Ende gekämpft, in der zweiten Hälfte hatten wir die Möglichkeit, das Spiel zu drehen. Aber ohne Zweifel: Montpellier war die bessere Mannschaft. Beide Mannschaften waren die Überraschung des Wochenendes. Dieses Wochenende ist eine große Geschichte für unseren Verein. Für mich hier zu sein ist schon wie ein Titel. Ich vergleiche meine Karriere mit einem Puzzle und hier wurde das letzte Puzzleteil eingefügt. Das mit meiner Familie und meinen Freunden, inklusive den Fans, feiern zu können, ist einfach fantastisch! Dieses Stadion hier in Köln ist so besonders für mich, weil ich gewonnen die Champions League hier zweimal gewann. Also gibt es keinen besseren Ort, um meine internationale Karriere zu beenden. Alles in allem bin ich nur stolz. So unglaublich stolz!“  

Mehr zum EHF Final4 in Köln 2017:

Highlights Köln 2017 im Überblick

Vardar Skopje Champion über Paris Saint-Germain

Veszprem holte Bronze gegen FC Barcelona

Vardar Skopje sensationeller Sieger über FC Barcelona

Paris Saint-Germain bezwang Telekom Veszprem glücklich

Mikkel Hansen im SPORT4FINAL-Interview

Uwe Gensheimer „Fans können ein Spiel beeinflussen“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.