SG Flensburg-Handewitt bei Aalborg Handbold. Magnus Rod verlängerte


SG Flensburg-Handewitt - Simon Hald - Foto: SG Flensburg-Handewitt
SG Flensburg-Handewitt – Simon Hald – Foto: SG Flensburg-Handewitt

Die Handball VELUX EHF Champions League rückt wieder in den Fokus. Bevor die Spieler der SG Flensburg-Handewitt sich ihren Nationalteams anschließen, treten sie am Sonntag um 16:50 Uhr bei Aalborg Handbold an. Es ist das Duell zwischen dänischem und deutschem Meister.

Handball der Extraklasse bei der 14. Handball Europameisterschaft (EHF EURO) der Männer vom 9. bis 26. Januar 2020 in Schweden, Norwegen und Österreich.

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live von der Hauptrunde aus der Stadthalle in Wien sowie den Halbfinals und dem großen Finale (24. bis 26. Januar) aus der Tele 2 Arena in Stockholm – dem Fußball-Stadion mit einer Kapazität von 22.000 Zuschauern.

Handball EM 2020: SPORT4FINAL LIVE

Henk Groener mit Deutschland-Aufgebot für Kroatien-Länderspiele

Christian Prokop mit Deutschland-Kader für Kroatien-Länderspiele

Bietigheim mit Klassenunterschied-Niederlage gegen Buducnost

EHF Cup: Thüringer HC bezwang Byasen Handball Elite

THW Kiel mit historischer Demontage von Vardar Skopje

CSM Bukarest mit Remis gegen HC Rostov-Don

SG BBM Bietigheim unterlag bei Ramnicu Valcea klar

SG Flensburg-Handewitt schlug Zagreb äußerst mühevoll

SG Flensburg-Handewitt mit Thriller-Remis in Szeged

THW Kiel demontierte Telekom Veszprem mit Benchmark-Qualität

THW Kiel vergab Sieg im Thriller gegen PGE Vive Kielce

18.10.2019 – PM SGFH / TIME SPORT NEWS / Frank Zepp:

Handball VELUX EHF Champions League: Es ist ein besonderes Spiel für die Dänen im Team – und vor allem für Simon Hald, der 2018 aus Aalborg zur SG Flensburg-Handewitt wechselte. „Ich habe dort viel gelernt und habe dort noch viele Freunde“, sagte der Kreisläufer. Einen Vorgeschmack erlebte er während der Vorbereitung, als die SG in Nordjütland spielte und er selbst herzlich begrüßt wurde.

Mit einer guten Mischung hofft Aalborg, zum dritten Mal nach 2014 und 2015 ins Achtelfinale der europäischen Königsklasse vorzustoßen. Zwei dänische Olympiasieger ragen heraus: Linkshänder Mads Christiansen und Abwehr-Stratege Henrik Möllgaard. Der souveräne Tabellenführer der dänischen Liga startete mit Siegen in Elverum, gegen Zagreb und in Celje in die VELUX EHF Champions League, verlor am Sonntag allerdings mit 28:35 gegen Pick Szeged. „Ich fand nicht, dass Aalborg schlecht war“, berichtete Coach Maik Machulla. „Vielmehr war es überragend, was Szeged machte. Die wussten auf jede Abwehr-Umstellung eine Antwort.“

Ein optimaler Auftritt für die gute Ausgangsbasis?

Der SG-Tross überlässt nichts dem Zufall und reist bereits am Samstag in die vier Stunden entfernte nordjütländische Metropole und trainiert im Gigantium. „Unsere gute Ausgangsposition wollen wir stabilisieren, dafür müssen wir auch auswärts punkten“, forderte Maik Machulla. „In den letzten Spielen war entweder die Abwehr überragend und im Angriff stockte es oder es klemmte in der Abwehr und der Angriff war gut, jetzt soll mal alles klappen.“ Personell gibt es keine Veränderungen. Außer Hampus Wanne fehlt nur Marvin Lier. Der Linksaußen aus der Schweiz ist erst ab dem sechsten Spieltag auch in der europäischen Königsklasse spielberechtigt.

Flensburg verlängerte vorzeitig mit Magnus Rod  

Die perspektivischen Planungen halten an: Magnus Rod hält der SG bis 2023 uneingeschränkt die Treue und verlängert seinen ursprünglich bis 2022 datierten Vertrag vorzeitig um ein weiteres Jahr. Noch vor dem Heimspiel gegen die Eulen Ludwigshafen in der LIQUI MOLY HBL setzte er seine Unterschrift unter einen neuen Kontrakt und nahm somit keinen Gebrauch von einer Klausel, die SG zur Saison 2021/2022 verlassen zu können. Die SG Flensburg-Handewitt ist frühzeitig auf den 22-jährigen zugekommen und unterstreicht mit den Verlängerungen von Johannes Golla, Simon Hald und nun Magnus Rod den kontinuierlichen Weg erfolgreicher Arbeit. 

TIME Sport NewsTop Beiträge:

Dialog mit meinem Enkel

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw ist Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Joachim Löw und der gescheiterte Neuanfang

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Deutschlands Leichtathletik mit Sommermärchen. ARD und Merkel mit Gesichtsverlust

Handball WM 2017 Deutschland: Biegler Ladies mit Stagnation statt WM-Medaille

Handball EM 2020 Schweden Norwegen Österreich

Handball WM 2019 Japan


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.