THW Kiel bezwang HC Meshkov Brest


THW Kiel - Handball Saison 2019-2020 - Hintere Reihe, von links: Physiotherapeut Maik Bolte, Osteopath Jan Bock, Magnus Landin, Pavel Horak, Patrick Wiencek, Hendrik Pekeler, Nikola Bilyk, Steffen Weinhold, Athletiktrainer Hinrich Brockmann. Mittlere Reihe, von links: Teambetreuer Michael Menzel, Physiotherapeut Stephan Lienau, Rune Dahmke, Fynn Malte Schröder, Niklas Landin, Dario Quenstedt, Gisli Thorgeir Kristjansson, Torwarttrainer Mattias Andersson, Geschäftsführer Viktor Szilagyi. Vordere Reihe, von links: Mannschaftsarzt Dr. Frank Pries, Mannschaftsarzt Dr. Detlev Brandecker, Miha Zarabec, Harald Reinkind, Niclas Ekberg, Lukas Nilsson, Domagoj Duvnjak, Ole Rahmel, Trainer Filip Jicha, Co-Trainer Christian Sprenger - Foto: THW Kiel / Liqui Moly HBL
THW Kiel – Handball Saison 2019-2020 – Hintere Reihe, von links: Physiotherapeut Maik Bolte, Osteopath Jan Bock, Magnus Landin, Pavel Horak, Patrick Wiencek, Hendrik Pekeler, Nikola Bilyk, Steffen Weinhold, Athletiktrainer Hinrich Brockmann. Mittlere Reihe, von links: Teambetreuer Michael Menzel, Physiotherapeut Stephan Lienau, Rune Dahmke, Fynn Malte Schröder, Niklas Landin, Dario Quenstedt, Gisli Thorgeir Kristjansson, Torwarttrainer Mattias Andersson, Geschäftsführer Viktor Szilagyi. Vordere Reihe, von links: Mannschaftsarzt Dr. Frank Pries, Mannschaftsarzt Dr. Detlev Brandecker, Miha Zarabec, Harald Reinkind, Niclas Ekberg, Lukas Nilsson, Domagoj Duvnjak, Ole Rahmel, Trainer Filip Jicha, Co-Trainer Christian Sprenger – Foto: THW Kiel / Liqui Moly HBL

Handball EHF Champions League, 3. Spieltag: Der THW Kiel „vergoldete“ den Veszprem-Sieg durch einen nie gefährdeten 31:23 (13:12) Erfolg in der Königsklasse gegen HC Meshkov Brest. Damit besitzt der deutsche Rekordmeister bereits 5:1 Zähler auf dem Vorrunden-Gruppenkonto.

Paris Saint-Germain schlug Pick Szeged

THW Kiel demontierte Telekom Veszprem mit Benchmark-Qualität

SG Flensburg-Handewitt bezwang Elverum Handball

THW Kiel vergab Sieg im Thriller gegen PGE Vive Kielce

SG Flensburg-Handewitt mit Krimi-Sieg in Celje

25.09.2019 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EHF Champions League: Der THW Kiel tat sich vor allem gegen Ende der ersten Halbzeit schwer und musste sogar einen Rückstand aufholen. In der Crunchtime gab der Gastgeber gegen das weißrussische Team nochmals Gas und vergrößerte den Vorsprung.

Statistik: Handball EHF Champions League, Gruppe B, 3. Spieltag

THW Kiel vs. HC Meshkov Brest 31:23 (13:12)

Man of the Match: Dario Quenstedt

Spielfilm: 5:2 (10.), 7:5 (16.), 9:9 (21.), 9:11 (23.), 13:12 (HZ) – 14:13 (33.), 17:13 (38.), 20:15 (43.), 22:19 (50.), 27:20 (56.), 31:23 (EST)

Beste Torschützen: Dahmke 5, Wiencek 5 – Panic 6, Kankaras 5

Wurfeffizienz: 61:45 Prozent

Torhüter: 39:31 Prozent

Zuschauer: 7.506 in Sparkassen Arena Kiel

Schiedsrichter: Jesper Kirkholm Madsen und Henrik Mortensen (DEN)

SPORT4FINAL Top Beiträge:

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw ist Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Joachim Löw und der gescheiterte Neuanfang

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Deutschlands Leichtathletik mit Sommermärchen. ARD und Merkel mit Gesichtsverlust

Handball WM 2017 Deutschland: Biegler Ladies mit Stagnation statt WM-Medaille


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.