Ambros Martin: „Zeit in Györ ein Wahnsinn“

  • 19
  •  
  •  
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    24
    Shares

Handball EHF Final4 Budapest 2017: Ambros Martin, Györi Audi ETO KC, im SPORT4FINAL-Sieger-Interview - Foto: Uros Hocevar / EHF Media
Handball EHF Final4 Budapest 2017: Ambros Martin, Györi Audi ETO KC, im SPORT4FINAL-Sieger-Interview – Foto: Uros Hocevar / EHF Media

Handball Frauen EHF Champions League Final4 2018: Györi Audi ETO KC vs. HC Vardar Skopje – die Stimmen der Protagonisten von Ambros Martin bis Amandine Leynaud.

Star-Trainer Ambros Martin, der weltweit aktuell der erfolgreichste Trainer ist, und Anita Görbicz von Györi Audi ETO KC gewannen mit dem ungarischen Top-Club ihre vierten Titel in der Königsklasse.

Mehr zum Thema:

Frauen EHF Final4: Györi Audi ETO KC mit emotionaler Titelverteidigung

Frauen EHF Final4: CSM Bukarest rettete Bronze

Frauen EHF Final4: Vardar Skopje mit Leynaud und Lekic überragend ins Finale

Frauen EHF Final4: Györi Audi ETO KC mit Defensiv-Gala ins Finale

Frauen EHF Final4: All-Star-Team der Handball Champions League

Handball Champions League EHF Final4 Budapest 2018: Auslosung Halbfinale

Handball EHF Champions League: Viertelfinale Rückspiele

Handball Champions League: Viertelfinale Hinspiele

Handball Champions League: Weg zum EHF Final4 nach Budapest

Györi Audi ETO KC bezwang CSM Bukarest im nicht hochklassigen Emotions-Match

14.05.2018 – EHF Media / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball Frauen EHF Champions League – Finale:

HC Vardar Skopje:

Amandine Leynaud: „Zuerst, Gratulation an Györ. Es war das härteste Spiel, das ich je erlebt habe. Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Wir haben mit Herz gespielt. Es ist jetzt vorbei, aber ich bin froh, dass ich Teil dieser Mannschaft war.“

Irina Dibirova: „Das war unser Ziel in dieser Saison, das Finale zu erreichen. Ich bin stolz auf die Mädchen. Aber heute hatten wir kein Glück. Ich wünsche alle Beste für das Vardar-Team der Zukunft.“

Andrea Lekic: „Wir hatten den Ball, als es 20:19 stand und hatten die Chance, das Spiel zu gewinnen. Aber danach haben wir nicht gut gespielt und ich bin wirklich traurig. Die Atmosphäre dieses Stadions war fantastisch. Aber während des Spiels haben wir nur konzentriert auf das Spiel.“

Györi Audi ETO KC:

Kari Aalvik Grimsbö: „Ich bin verrückt. Ich kann immer noch nicht glauben, dass wir wieder gewonnen haben. Es war so ein hartes Match, es ging rauf und runter, genau wie in unserer Saison. Ich bin so stolz auf mein Team.“

Eduarda Amorim: „Ich fühlte mich entspannt und selbstbewusst. Ich sagte mir: Wir müssen es tun! Das nennt man Teamwork. In jedem Moment sahen wir uns an und da war immer Feuer in den Augen. Fußball ist in meinem Heimatland besser bekannt. Die Ungarn sind die besonderen Fans der Welt und sie lieben das Team von ganzem Herzen.“

Ambros Martin: „Ich möchte darüber sprechen, was ich über mein Team denke. Aber ich kann meine Gefühle heute nicht beschreiben. Nicht nur, weil das heute passiert ist, es ist die Zeit in Györ immer noch ein Wahnsinn. Herzlichen Glückwunsch an Vardar. Keines der Teams verdiente heute zu verlieren. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis.“

Cornelia Nycke Groot: „Das Spiel war anstrengend, es hat so lange gedauert. Die Spieler von Vardar haben hart gekämpft und wir haben nicht weniger von ihnen erwartet, da sie eine sehr gute Mannschaft sind. Sie haben uns für den Pokal leiden lassen, aber am Ende blieben wir konzentriert und gewannen das Spiel.“

Anne Mette Hansen: „Es ist unglaublich, den Titel zum ersten Mal zu gewinnen. Aber es war eine Teamarbeit. Ich bin wirklich stolz auf meine Teamkollegen. In den letzten Minuten auf der Bank zu sitzen war nervenaufreibend. Wir standen unter großem Druck, aber dann kam der letzte Wurf, der freie, und Eva rettete ihn … Ich denke, wir haben als Team besser gearbeitet.“

Yvette Broch: „Es war wundervoll, ich meine das ganze Jahr. Es gab viele Höhen und Tiefen, aber wir haben nicht einen Moment angehalten, haben nie als Team aufgegeben und haben immer an uns geglaubt. Wir werden eine tolle Party haben. Ich bin mir sicher, dass wir heute Nacht verrückt werden.“

Anita Görbicz: „Fantastisch, wir haben ein tolles Spiel gespielt. Wir haben unser Herz auf den Platz gelegt, aber ohne die Fans hätten wir es nicht geschafft. Wir haben das zusammen gewonnen. Ich habe mich beim Abpfiff umgesehen, keiner meiner Teamkollegen hat geglaubt, was gerade passiert ist. Wir sind wirklich müde, aber wir werden eine Party haben.“

MEHR ZUM THEMA HANDBALL EHF FINAL4 2017:

Handball EHF Final4 Budapest 2017: Ambros Martin, Györi Audi ETO KC, im SPORT4FINAL-Sieger-Interview

Handball EHF Final4 Budapest 2017: Frauen-Handball qualitativ gleichwertig mit Männern

Handball EHF Champions League: „Bestes Final4“ in Budapest 2017

Handball EHF Champions League Final4: Anja Althaus „Mein letztes großes Finale“. Stimmen

Handball EHF Champions League Final4: Györi Audi ETO KC Champion gegen Vardar Skopje im hochklassigen Match

Handball EHF Champions League Final4: CSM Bukarest mit Bronze vor Buducnost. “Bella” Gullden “Matchplayer”


  • 24
    Shares

About Frank Zepp

Journalistische Live-Berichterstattung von internationalen Top-Höhepunkten: - Handball EM 2018 der Männer in Kroatien - Handball WM 2017 der Frauen in Deutschland - Handball WM 2017 der Männer in Frankreich - Handball EHF EURO 2016 der Frauen in Schweden - Handball EHF Champions League Final4 2016 und 2017 der Frauen in Budapest und der Männer in Köln - Handball-EM der Männer 2016 in Polen - Handball-WM der Frauen 2015 in Dänemark - Handball-WM der Frauen 2013 in Serbien - Handball: EHF-Cup Final4 der Männer 2014 und 2015 in Berlin - Handball-EM der Frauen 2014 in Ungarn / Kroatien - Volleyball: Champions League Final Four 2015 der Männer in Berlin - Handball: DHB-Pokal Final Four 2015 und 2017 in Hamburg - Fußball: UEFA Champions League Finale 2015 der Frauen in Berlin - Handball: Champions League Final4 2015 der Männer in Köln

View all posts by Frank Zepp →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.