Handball Champions League: Viertelfinale Hinspiele


Handball WM - Bundesliga - EHF - Handball Champions League - Foto: Fotolia
Handball WM – Bundesliga – EHF – Handball Champions League – Foto: Fotolia

Handball Champions League: Das absolute Highlight im europäischen Vereins-Handball, das EHF Final4 der Frauen, wird am 12. und 13. Mai 2018 in der Budapest Papp Laszlo Sportarena ausgetragen.

Die Ergebnisse der Hinspiele in der Handball Champions League vom Wochenende.

Die Favoriten erkämpften sich sehr gute Ausgangspositionen für das Rückspiel in einer Woche.

07.04.2018 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball Champions League: Viertelfinale – Hinspiele

Buducnost Podgorica vs. Györi Audi ETO KC 20:26 (9:12) – Rückspiel am 14.04.2018

Spielfilm: 5:4 (15.), 5:11 (23.), 9:12 (HZ) – 10:14 (39.), 11:17 (43.), 17:21 (55.), 20:26 (EST)

Wurfeffizienz 54:66 Prozent, Torhüter 13:39 Prozent, Technische Fehler 14:16

Beste Torschützinnen: Raicevic (9), Görbicz (8), Amorim (8), Jaukovic (2)

FC Midtjylland vs. HC Vardar Skopje 23:24 (16:13) – Rückspiel am 14.04.2018

FTC-Rail Cargo Hungaria vs. Rostov-Don 29:31 (15:16) – Rückspiel am 14.04.2018

Spielfilm: 9:9 (17.), 12:14 (24.), 15:16 (HZ) – 17:22 (35.), 20:22 (38.), 21:26 (44.), 26:29 (54.), 26:31 (56.), 29:31 (EST)

Wurfeffizienz 51:57 Prozent, Torhüter 34:42 Prozent, Technische Fehler 7:12

Beste Torschützinnen: Vyakhireva (8), Rodrigues (6), Managarova (5), van der Heijden (4)

CSM Bukarest vs. Metz Handball 34:21 (19:13) – Rückspiel am 15.04.2018

MEHR ZUM THEMA HANDBALL EHF FINAL4 2017:

Handball EHF Final4 Budapest 2017: Ambros Martin, Györi Audi ETO KC, im SPORT4FINAL-Sieger-Interview

Handball EHF Final4 Budapest 2017: Frauen-Handball qualitativ gleichwertig mit Männern

Handball EHF Champions League: „Bestes Final4“ in Budapest 2017

Handball EHF Champions League Final4: Anja Althaus „Mein letztes großes Finale“. Stimmen

Handball EHF Champions League Final4: Györi Audi ETO KC Champion gegen Vardar Skopje im hochklassigen Match

Handball EHF Champions League Final4: CSM Bukarest mit Bronze vor Buducnost. “Bella” Gullden “Matchplayer”


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.