Handball DHB-Pokal Frauen: Ergebnisse zweite Runde

Handball DHB-Pokal Frauen: Ergebnisse zweite Runde - Foto: Fotolia
Handball DHB-Pokal Frauen: Ergebnisse zweite Runde – Foto: Fotolia

Handball DHB-Pokal: Insgesamt zwölf Erst- und vier Zweitligisten der Handball Bundesliga Frauen (HBF) konnten in der vergangenen Pokal-Woche ein Ticket für die nächste Runde lösen.

Die Achtelfinalpartien werden am Mittwochabend im Anschluss an das Bundesligaspiel der HSG Blomberg-Lippe gegen den Thüringer HC von Handball-Ikone Florian Kehrmann gezogen.

Mehr zum Thema:

09.10.2017 – PM HBF / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball DHB-Pokal: Klare „Kantersiege“ gab es für die Erstligisten Thüringer HC, SG BBM Bietigheim, Buxtehuder SV und TV Nellingen gegen die niedriger klassigen Clubs aus Ibbenbüren, Solingen-Gräfrath, Markranstädt und Ottersheim/Bellheim/Kuhardt/Zeiskam. Auch den TusSies gelang ein überaus deutlicher Sieg (45:25) gegen Ligakonkurrent Neckarsulm.

Weniger eindeutig lief es bei der HSG Blomberg-Lippe. Gegen den Zweitligisten SV Union Halle-Neustadt hatte das Team von Andre Fuhr lange zu kämpfen und konnte sich letztlich mit einem Tor ins Achtelfinale retten. Zweitligist HL Buchholz 08-Rosengarten konnte seinen ehemaligen Liga-Mitstreiter HC Rödertal mit 27:21 in seine Schranken weisen.

Die Ergebnisse der 2. Runde im Überblick:

Ibbenbürener SpVg 08 Oberliga 13:44 Thüringer HC 1. Bundesliga

HSV Solingen-Gräfrath 3. Liga 16:41 SG BBM Bietigheim 1. Bundesliga

Neckarsulmer Sport-Union 1. Bundesliga 25:45 TuS Metzingen 1. Bundesliga

Füchse Berlin 2. Bundesliga 10:35 Borussia Dortmund 1. Bundesliga

TV Beyeröhde 2. Bundesliga 19:28 TSV Bayer 04 Leverkusen 1. Bundesliga

SV Union Halle-Neustadt 2. Bundesliga 27:28 HSG Blomberg-Lippe 1. Bundesliga

SC Markranstädt 3. Liga 20:44 Buxtehuder SV 1. Bundesliga

SV Henstedt-Ulzburg 3. Liga 26:36 HSG Bad Wildungen Vipers 1. Bundesliga

TG Nürtingen 2. Bundesliga 28:33 Frisch Auf Göppingen 1. Bundesliga

DJK/MJC Trier 2. Bundesliga 24:19 SG H2Ku Herrenberg 2. Bundesliga

HC Leipzig 3. Liga 22:35 VfL Oldenburg 1. Bundesliga

SV Grün-Weiß Schwerin II MV-Liga 22:31 HSG Hannover-Badenstedt 2. Bundesliga

HL Buchholz 08-Rosengarten 2. Bundesliga 27:21 HC Rödertal 1. Bundesliga

FSG Mainz 05/Budenheim 2. Bundesliga 28:30 HSG Bensheim/Auerbach 1. Bundesliga

SG Ottersheim/Bellheim/Kuhardt/Zeiskam 3. Liga 16:37 TV Nellingen 1. Bundesliga

SG BBM Bietigheim II 3. Liga 22:23 Kurpfalz Bären 2. Bundesliga

In der nächsten Runde am 4./5. November treffen dann die verbliebenen 16 Mannschaften aufeinander. Ein letztes Mal gilt hier das Heimrecht des niedriger klassigen Teams. Welche HBF-Clubs sich hier miteinander messen werden, entscheidet sich am kommenden Mittwochabend. Im Anschluss an das Bundesligaspiel zwischen Blomberg und dem Thüringer HC wird der Handball-Weltmeister von 2007 und Chef-Coach des TBV Lemgo, Florian Kehrmann, die Paarungen ziehen.

Weitere Pokal-Spieltermine im Überblick:

4./5. November 2017: Achtelfinale

13./14. Januar 2018: Viertelfinale

19./20. Mai 2018: Final4 (Porsche-Arena, Stuttgart)

Kommentar verfassen