Pokal-Final4 exklusiv: Wieland Schmidt vom HC Leipzig im Interview

Beitrag teilen

25.04.2014 – Pokal-Final4 – SPORT4Final:

Pokal-Final4 2014 in Leipzig:

SPORT4Final-Redakteur Frank Zepp sprach mit dem Trainer des Topfavoriten HC Leipzig, Wieland Schmidt, über die Chancen seines Vereins bei diesem wichtigen Handball-Event.

Pokal-Final4 2014: Nun auch Ehrentorwart des DFB - Wieland Schmidt - Foto: Sebastian Brauner
Pokal-Final4 2014: Wieland Schmidt (HC Leipzig) – Foto: Sebastian Brauner

Gab es noch Geheimnisse oder Besonderheiten in der Vorbereitung auf das Pokal-Final4?

Wieland Schmidt: „Geheimnisse gab es nicht. Wir trainierten ordentlich so wie immer und bereiten uns auf die Gegner vor. Bei uns sind alle gesund und das ist bei uns die Hauptsache.“ 

Wie sah die unmittelbare Vorbereitung auf das Halbfinale gegen Buxtehude aus?

Wieland Schmidt: „Aus den vielen Spielen gegen Buxtehude kennen wir sie natürlich. Wir guckten uns aber nochmal an, wie Buxtehude spielt, um das nochmal in Erinnerung zurück zu rufen. Jeder kennt aber jeden und weiß, was er daher zu machen hat. Aber im Spiel ist es immer so, da kommen auch Überraschungen mit rein. Das ist Handball, das ist Sport und das ist schön.“ 

Ihr geht ja nun als absoluter Titelfavorit ins Rennen. Bremst ihr eher die Euphorie bei den „Mädels“?

Wieland Schmidt: „Wenn man die letzten Spiele sieht, wir haben gegen Buxtehude im letzten Punktspiel und in Leverkusen gewonnen und wir spielen in eigener Halle – da ist es schon normal, dass wir als Favorit reingehen. Jeder ist sich seiner Sache unwahrscheinlich bewusst, was er hier leisten muss, um das Final4 zu gewinnen. Das wird eine ganz schwere Kiste. Aber wir sind bereit.“ 

Ein Tipp vielleicht noch: Wer kommt ins Finale und wer gewinnt das Turnier?

Wieland Schmidt: „Ich will unbedingt gewinnen. Ich hoffe, dass wir gegen Buxtehude gewinnen und gegen Leverkusen im Finale stehen und dann das machen können, was wir alle wollen: Wir wollen den Pokal nach Leipzig holen und das ist ganz, ganz wichtig.“ 

Wann haben Sie eigentlich Ihren letzten großen Titel als Trainer und Spieler geholt?

Wieland Schmidt: „Weiß ich gar nicht mehr. Als Spieler ist es schon ein „paar“ Jahre her. Als Trainer habe ich die Isländer mit für die Olympischen Spiele 2008 in Peking vorbereitet. Da hat Island den zweiten Platz belegt und da war ich Torwarttrainer gewesen. Das war ja auch nicht so schlecht gewesen. In Leipzig bin ich aber erst 1,5 Jahre dabei und der Titel wäre ein toller Erfolg.“ 

Und der letzte Titel als Spieler?

Wieland Schmidt: „Der war mit dem SC Magdeburg.“    

Danke und viel Erfolg beim Pokal-Final4.

Pokal-Final4 exklusiv: Heike Ahlgrimm von Bayer Leverkusen im Interview

Pokal-Final4 exklusiv: André Fuhr von der HSG Blomberg-Lippe im Interview

Pokal-Final4 exklusiv: Dirk Leun vom Buxtehuder SV im Interview

Pokal-Final4 exklusiv: Kim Naidzinavicius von Bayer Leverkusen im Interview

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.