SC DHfK Leipzig im DHB-Pokal-Achtelfinale bei MT Melsungen


1. DHB-Pokal-Runde 2017/2018 - SC DHfK Leipzig erfolgreich gegen Eintracht Hagen und ASV Hamm-Westfalen - Foto: Rainer Justen
1. DHB-Pokal-Runde 2017/2018 – SC DHfK Leipzig erfolgreich gegen Eintracht Hagen und ASV Hamm-Westfalen – Foto: Rainer Justen

Am Mittwoch spielt der SC DHfK Leipzig im DHB-Pokal-Achtelfinale bei der MT Melsungen. In der letzten Saison konnte sich der SC DHfK Leipzig mit der Teilnahme am Final Four einen großen Traum erfüllen.

Das Pokal-Viertelfinale ist für den 06./07. März 2018 terminiert. Die DHB-Pokal Endrunde wird am 5./6. Mai 2018 in der Hamburger Barclaycard Arena ausgetragen.

Handball WM 2017 Deutschland: SPORT4FINAL LIVE

Handball EM 2018 Kroatien: SPORT4FINAL LIVE

Mehr zum Thema:

17.10.2017 – PM DHfK / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Der SC DHfK Leipzig geht als Außenseiter in die Begegnung beim Top-Club aus Melsungen, der sich vor der Saison gleich mit drei deutschen Nationalspielern verstärken konnte (Finn Lemke, Tobias Reichmann und Julius Kühn). Während die MT mit drei Siegen in Folge in das Pokalspiel geht, stecken die Leipziger mit zuletzt 1:5 Punkten in einer Ergebnis-Krise.

Auf Leipziger Seite sind alle Spieler für die Pokalschlacht fit. Bei der MT Melsungen haben sich in der letzten Woche mit Timm Schneider und Philipp Müller zwei verletzte Akteure zurück gemeldet. Kapitän Michael Müller laboriert noch an den Folgen seines Knöchelbruchs und wird für die Partie ausfallen.

Die Einschätzungen beider Cheftrainer:

Andre Haber (SC DHfK Leipzig): „Die MT Melsungen hat ihren Kader vor der Saison nochmal gut verstärkt und hatte in den letzten Wochen natürlich auch etwas Verletzungspech. Wir wissen um die Stärken von Melsungen. Sie haben eine körperlich starke und robuste Abwehr und im Angriff sehr gute Schützen. Wir bereiten uns intensiv auf das Pokalspiel vor und wollen unsere Lehren aus dem Magdeburg-Spiel ziehen, damit wir am Mittwoch in der Lage sind, in Kassel ein gutes Spiel zu machen und um den Einzug ins Viertelfinale zu kämpfen.“

Michael Roth (MT Melsungen): „Aufgrund unserer kleinen Erfolgsserie haben wir natürlich eine gute Stimmung im Team, die wir möglichst mit in das Pokalspiel nehmen wollen. Das Wichtigste in diesem Wettbewerb ist, ein Heimspiel zu haben. Das freut uns besonders, weil wir dieses Glück lange nicht hatten. Aber auch das muss man erst einmal als Vorteil gewinnbringend umsetzen können. Leipzig ist schließlich ein anspruchsvoller Gegner. Ich erwarte ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Für uns ist der DHB-Pokal ein ganz wichtiger Wettbewerb, den wir entsprechend ernst nehmen. Wir wollen wieder mal nach Hamburg.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.