HC Leipzig mit Kantersieg beim 1. FSV Mainz 05 II

  • 30
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    30
    Shares

Handball dritte Liga - 1. FSV Mainz 05 II vs. HC Leipzig - Foto: HC Leipzig
Handball dritte Liga – 1. FSV Mainz 05 II vs. HC Leipzig – Foto: HC Leipzig

HC Leipzig: Zwei 7:0-Läufe bescherten 37:19-Auswärtssieg am ersten Advents-Wochenende.

03.12.2018 – PM HCL / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Mit einem 37:19-Auswärtssieg hat sich der HC Leipzig am ersten Adventswochenende für eine sehr couragierte und gute Leistung bei der zweiten Mannschaft des 1. FSV Mainz selbst belohnt. Lediglich beim Stand von 1:0 gingen die Gastgeberinnen aus der Karnevalsstadt in Führung, doch dann übernahmen die Gäste das Ruder. Aus einer guten Abwehr heraus wurden schnelle Tore durch sehenswerte Treffer und eine 4:1-Führung erzielt.

In der Folgezeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem sich die HCL-Mannschaft insbesondere in der Abwehr weiter steigerte und auch im Angriff gute Lösungen gegen die kompakte 6:0-Abwehr der Mainzerinnen finden konnte. So stand es nach gut 20 Minuten 12:8 für den HC Leipzig, bevor man sich mit einem tollen 7:0-Lauf bis kurz vor der Pause auf 19:8 vorentscheidend absetzen konnte und beim Stand von 20:9 die Seiten gewechselt wurden.

Der HC Leipzig legte nach der Pause weiter nach. Zwar dauerte es wieder einige Minuten bis man sich auf die etwas offensivere Abwehr der Gastgeberinnen eingestellt hatte, doch dann gelang fast alles. Mit einem erneuten 7:0-Lauf von 21:11 auf 28:11 war die Partie früh entschieden. Da half auch eine Auszeit der Mainzerinnen nichts. Die HCL-Abwehr stand weiterhin stabil und auch wenn man im Angriff nun einige Chancen liegen ließ, änderte sich am Spielverlauf nichts mehr. Die Partie war entschieden und so ertönte unter dem lautstarken Jubel der rund 50 Leipziger Fan beim Stand von 19:37 für den HCL die Schluss-Sierene. 

Trainer Jacob Dietrich freute sich sichtlich über den souveränen Auswärtserfolg und lobte einmal mehr die mannschaftliche Geschlossenheit seiner Mädels: „Ich möchte der gesamten Mannschaft heute ein großes Kompliment machen. Dass wir hier in dieser Höhe gewinnen, war nicht zu erwarten und macht mich unheimlich stolz. Mainz hat bisher in allen Heimspielen gepunktet und viele talentierte Spielerinnen in ihren Reihen. Von daher bin ich heute sehr, sehr zufrieden. Nun gilt es, kommende Woche wieder gut zu trainieren und uns dann auf das nächste Spitzenspiel gegen Kleenheim vorzubereiten. Dann erwartet uns  neben den Teams aus Mainz, Markranstädt und Herzogenaurach die wohl stärkste Mannschaft der Liga.“


  • 30
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.