VELUX EHF Champions League: All-Star-Team 2017/2018

  • 19
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    19
    Shares

Arpad Sterbik - Spanien - Handball EM 2018 Kroatien - Vardar Skopje - Handball EHF Champions League - All-Star-Team - Foto: SPORT4FINAL
Arpad Sterbik – Spanien – Handball EM 2018 Kroatien – Vardar Skopje – Handball EHF Champions League – All-Star-Team – Foto: SPORT4FINAL

Handball Champions League EHF Final4: Die EHF gab zwei Tage vor dem großen Finale des EHF Final4 in Köln das All-Star-Team der Champions League 2017/2018 bekannt.

Nachdem in der vergangenen Saison keiner der Preisträger der Saison 2015/2016 in die neue Auswahl des All-Star-Teams zurückkehrte, verteidigten diesmal drei Spieler aus 2016/2017 ihre Positionen:

Uwe Gensheimer, Nikola Karabatic und sein Bruder Luka Karabatic als bester Verteidiger.

VELUX EHF FINAL4 2018: Champions League Sieger 1994 bis 2017

VELUX EHF FINAL4 2018: Top-Torschützen vor Halbfinale

VELUX EHF FINAL4 2018: Historie, Daten und Gretchen-Frage

Handball EHF Final4: Auslosung Halbfinale

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live vom EHF Final4 aus Köln.

25.05.2018 – EHF Media / SPORT4FINAL LIVE / Frank Zepp:

Handball Champions League EHF Final4 Köln 2018: All-Star-Team 2017/2018

Neben diesen drei Spielern, die zum dritten Mal ins All-Star-Team gewählt wurden, kann Paris Saint-Germain Handball auch den besten linken Rückraum-Spieler mit Sander Sagosen vorweisen, der es zum ersten Mal in das „Dream Team“ schaffte.

In der sechsjährigen Geschichte des All-Star-Teams wurden nur drei weitere Spieler dreimal mit diesem Preis ausgezeichnet: Mikkel Hansen, Timuzsin Schuch und Kiril Lazarov, der immer noch der einzige Star ist, der es in die Auswahl mit einem Hattrick geschafft hat (2014-2016).

Neben Sagosen gibt es noch sechs „Neulinge“ im All-Star-Team. Der VELUX EHF Final4 MVP Arpad Sterbik von HC Vardar Skopje wurde bester Torhüter, während bei HBC Nantes zwei Spieler mit David Balaguer und Romain Lagarde ausgezeichnet wurden. der in der Kategorie der jungen Spieler brillierte.

Bjarte Myrhol und Dika Mem sind die einzigen All-Stars von Teams, die nicht am VELUX EHF FINAL4 2018 teilnehmen. Montpelliers legendärer Coach Patrice Canayer, der seit 1994 das Team führt, hat die größte Unterstützung bei der Trainerwahl erhalten.

Das EHF Champions League All-Star-Team:

Torwart: Arpad Sterbik (ESP) – HC Vardar Skopje / MKD

Kreis links: Uwe Gensheimer (GER) – Paris Saint-Germain Handball / FRA

Rückraum links: Sander Sagosen (NOR) – Paris Saint-Germain Handball / FR  

Rückraum mitte: Nikola Karabatic (FRA) – Paris Saint-Germain Handball / FR

Kreis: Bjarte Myrhol (NOR) – Skjern Handbold / DEN

Rückraum rechts: Dika Mem (FRA) – FC Barcelona / ESP

Kreis rechts: David Balaguer (ESP) – HBC Nantes / FRA

Verteidiger: Luka Karabatic (FRA) – Paris Saint-Germain Handball / FRA

Junger Spieler (geb. 1995 oder später): Romain Lagarde (FRA) – HBC Nantes / FRA

Trainer: Patrice Canayer (FRA) – Montpellier Handball / FRA

Mehr zum EHF Final4 in Köln 2017:

Highlights Köln 2017 im Überblick

Vardar Skopje Champion über Paris Saint-Germain

Veszprem holte Bronze gegen FC Barcelona

Vardar Skopje sensationeller Sieger über FC Barcelona

Paris Saint-Germain bezwang Telekom Veszprem glücklich

Mikkel Hansen im SPORT4FINAL-Interview

Uwe Gensheimer „Fans können ein Spiel beeinflussen“


  • 19
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.