Handball Champions League: Titelverteidiger CSM Bukarest mit guter Ausgangsposition


Handball EHF Champions League Final4: CSM Bukarest sensationeller Thriller-Champion gegen Győri Audi ETO KC - WOMEN`S Handball EHF Champions League 2015/16 - Women's FINAL4 Gold medal match – Foto: EHF Media
Handball EHF Champions League Final4: CSM Bukarest sensationeller Thriller-Champion gegen Győri Audi ETO KC – WOMEN`S Handball EHF Champions League 2015/16 – Women’s FINAL4 Gold medal match – Foto: EHF Media

Handball Champions League Frauen: Viertelfinale – Hinspiel

Handball Champions League Frauen: Titelverteidiger CSM Bukarest bezwang im ersten Aufeinandertreffen den ungarischen Vizemeister FTC-Rail Cargo Hungaria Budapest mit 30:25 (17:15) Toren. Damit schuf sich Bukarest eine gute Ausgangsposition für das Erreichen des EHF Final4 in der Budapester Papp Laszlo Sportarena am 6. und 7. Mai 2017.

07.04.2017 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball Champions League Frauen: Viertelfinale – Hinspiel

FC Midtjylland (DEN) vs. HC Vardar (MKD) – 9. April und 15. April

Metz Handball (FRA) vs. Györi Audi ETO KC (HUN) – 9. April und 15. April

CSM Bucuresti (ROU) vs. FTC-Rail Cargo Hungaria (HUN) 30:25 – Rückspiel am 15. April

Buducnost Podgorica (MNE) vs. Larvik (NOR) – 9. April und 15. April


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.