Handball Champions League EHF Final4 Budapest 2018: Auslosung Halbfinale

  • 28
  •  
  •  
  • 4
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    32
    Shares

Sieger Györi Audi ETO KC beim Media Call - Handball EHF Final4 Budapest 2017 - Foto: SPORT4FINAL
Sieger Györi Audi ETO KC beim Media Call – Handball EHF Final4 Budapest 2017 – Foto: SPORT4FINAL

Handball Champions League EHF Final4 Budapest 2018:

Drei Teilnehmer des Vorjahres haben sich wieder für das, seit 2014 in Budapest stattfindende, Handball EHF Final4 des Jahres 2018 qualifiziert:

Titelverteidiger Györi Audi ETO KC, der Sieger von 2016 CSM Bukarest, Vardar Skopje (Vize 2017 und dreimal Dritter 2014 bis 2016) sowie „Neuling“ HC Rostov-Don.

Mehr vom Thema:

Frauen EHF Final4: All-Star-Team der Handball Champions League

Handball EHF Champions League: Viertelfinale Rückspiele

Handball Champions League: Viertelfinale Hinspiele

Handball Champions League: Weg zum EHF Final4 nach Budapest

19.04.2018 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball Champions League EHF Final4 Budapest: Am 12. und 13. Mai 2018 wird in der Budapest Papp Laszlo Sportarena das EHF Final4 ausgetragen. Titelverteidiger in der Königsklasse ist Györi Audi ETO KC. In einem hochklassigen Finale 2017 mit Verlängerung wurde Vardar Skopje mit 31:30 Toren bezwungen. Bronze erkämpfte im Vorjahr CSM Bukarest nach einem Erfolg über Buducnost Podgorica.

Halbfinale am 12. Mai:

15:15 Uhr: CSM Bukarest vs. Györi Audi ETO KC

18:00 Uhr: HC Rostov-Don vs. Vardar Skopje

Finalspiele am 13. Mai:

15:15 Uhr: Spiel um den dritten Platz

18:00 Uhr: Champions-League-Finale

MEHR ZUM THEMA HANDBALL EHF FINAL4 2017:

Handball EHF Final4 Budapest 2017: Ambros Martin, Györi Audi ETO KC, im SPORT4FINAL-Sieger-Interview

Handball EHF Final4 Budapest 2017: Frauen-Handball qualitativ gleichwertig mit Männern

Handball EHF Champions League: „Bestes Final4“ in Budapest 2017

Handball EHF Champions League Final4: Anja Althaus „Mein letztes großes Finale“. Stimmen

Handball EHF Champions League Final4: Györi Audi ETO KC Champion gegen Vardar Skopje im hochklassigen Match

Handball EHF Champions League Final4: CSM Bukarest mit Bronze vor Buducnost. “Bella” Gullden “Matchplayer”


  • 32
    Shares

About Frank Zepp

Journalistische Live-Berichterstattung von internationalen Top-Höhepunkten: - Handball EM 2018 der Männer in Kroatien - Handball WM 2017 der Frauen in Deutschland - Handball WM 2017 der Männer in Frankreich - Handball EHF EURO 2016 der Frauen in Schweden - Handball EHF Champions League Final4 2016 und 2017 der Frauen in Budapest und der Männer in Köln - Handball-EM der Männer 2016 in Polen - Handball-WM der Frauen 2015 in Dänemark - Handball-WM der Frauen 2013 in Serbien - Handball: EHF-Cup Final4 der Männer 2014 und 2015 in Berlin - Handball-EM der Frauen 2014 in Ungarn / Kroatien - Volleyball: Champions League Final Four 2015 der Männer in Berlin - Handball: DHB-Pokal Final Four 2015 und 2017 in Hamburg - Fußball: UEFA Champions League Finale 2015 der Frauen in Berlin - Handball: Champions League Final4 2015 der Männer in Köln

View all posts by Frank Zepp →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.