Handball: FC Barcelona bezwang THW Kiel sicher

THW Kiel - Handball Bundesliga und Champions League Saison 2020-2021 - Reihe von links nach rechts: Dr. Frank Preis, Dr. Detlev Brandecker, Miha Zarabec, Niclas Ekberg, Domagoj Duvnjak, Sven Ehrig, Rune Dahmke, Filip Jicha, Christian Sprenger. Reihe von links nach rechts: Stephan Lienau, Steffen Weinhold, Sander Sagosen, Niklas Landin Jacobsen, Dario Quenstedt, Harald Reinkind, Nikola Bilyk, Viktor Szilagyi. Reihe von links nach rechts: Maik Bolte, Michael Menzel, Jan Bock, Magnus Landin Jacobsen, Patrick Wiencek, Hendrik Pekeler, Pavel Horak, Hinrich Brockmann, Mattias Andersson - Copyright: THW Kiel / Liqui Moly HBL
THW Kiel – Handball Bundesliga und Champions League Saison 2020-2021 – Reihe von links nach rechts: Dr. Frank Preis, Dr. Detlev Brandecker, Miha Zarabec, Niclas Ekberg, Domagoj Duvnjak, Sven Ehrig, Rune Dahmke, Filip Jicha, Christian Sprenger. Reihe von links nach rechts: Stephan Lienau, Steffen Weinhold, Sander Sagosen, Niklas Landin Jacobsen, Dario Quenstedt, Harald Reinkind, Nikola Bilyk, Viktor Szilagyi. Reihe von links nach rechts: Maik Bolte, Michael Menzel, Jan Bock, Magnus Landin Jacobsen, Patrick Wiencek, Hendrik Pekeler, Pavel Horak, Hinrich Brockmann, Mattias Andersson – Copyright: THW Kiel / Liqui Moly HBL

Handball EHF Champions League Männer, Vorrunde, Gruppe B, 8. Spieltag:

Der deutsche Meister THW Kiel verlor innerhalb einer Woche auch das Rückspiel beim FC Barcelona mit 25:29 (12:13) Toren, nachdem das Hinspiel mit einer 26:32-Niederlage ausging.

Der THW Kiel konnte das Handball-Match bis zur Crunchtime offen gestalten. Dann setzte sich wiederum die höhere Qualität des FC Barcelona im Deckungs- und Angriffsverhalten durch.

Der deutsche Meister verharrt weiterhin auf dem 4. Platz der Vorrunden-Gruppe mit 7:7 Punkten (3 Siege, 1 Remis, 3 Niederlagen). Barca führt unangefochten mit 14:0 Zählern die Gruppe an.

Man of the Match (wie im Hinspiel): Kevin Möller (12 Paraden – 38 Prozent).

Handball THW Kiel unterlag FC Barcelona deutlich

Handball: THW Kiel vergab Sieg gegen Telekom Veszprem

THW Kiel deklassierte Aalborg Handbold

THW Kiel dominierte SG Flensburg-Handewitt

Supercup: THW Kiel bezwang SG Flensburg-Handewitt

THW Kiel mit Kanter-Heim-Niederlage gegen HBC Nantes

THW Kiel mit Kantersieg bei HC PPD Zagreb

THW Kiel dominierte RK Celje mit Klassenunterschied

26.11.2020 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EHF Champions LeagueDie erste Halbzeit zwischen Barca und dem THW Kiel war sehr ausgeglichen. Die Führungen wechselten und die offensiv agierenden Abwehrreihen mit den sehr guten Torhütern Möller und Landin bewegten und standen sehr gut. Der FC Barcelona legte einen 4:0-Lauf zur 11:8-Führung hin und konnte etwas im Angriff zulegen. Aber der THW Kiel hielt mental dagegen und ging nur mit einem Treffer Rückstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit konnte der deutsche Meister bis in die Crunchtime hinein weiter das Match offen gestalten, ohne aber zu glänzen. Der Kieler Rückraum fand nicht mehr die Tiefe und Wurfgenauigkeit (insgesamt Sagosen 3/10, Reinkind 4/9, Zarabec 5/10). Das Spiel des Jicha-Teams zeigte sich wiederum zu sehr abhängig von der Leistungsstärke von Sander Sagosen, der wie im Hinspiel keine Normalform zeigte.

Ab der 50. Minute dominierte der FC Barcelona mit mehr Abwehrstabilität und Angriffsstärke. Barca zog durch einen 4:0-Lauf innerhalb von 4 Minuten vorentscheidend auf 27:22 davon. Im Offensivspiel zeigte der Gastgeber den sicheren Kombinations-Handball und zur finalen Wurfvorbereitung kam die höhere Passgeschwindigkeit hinzu. Kiels Abwehrschwäche im Innenblock bei offensiver Deckung wurde auch dadurch belegt, dass Kreisspieler Fabregas der beste Torschütze des Matches war.  

Barca gewann am Ende sicher und verdient auch in dieser Höhe und fuhr im siebenten Spiel den sieben Sieg der Vorrunde ein. Der THW Kiel zementierte den vierten Gruppenplatz mit 7:7 Punkten und liegt vier Zähler hinter dem Zweiten Veszprem (11:3 Punkte). Die ersten beiden Teams nach der Vorrunde ziehen direkt ins Viertelfinale ein.

Statistik:

FC Barcelona vs. THW Kiel 29:25 (13:12)

Spielfilm: 0:1 (1.), 4:5 (11. – Pekeler), 7:7 (15. – Dolenec 7m), 7:8 (20.), 11:8 (23.), 11:10 (25. – Zarabec 7m), 12:12 (27. – Dahmke), 13:12 (HZ) – 14:12 (32. – Mem), 16:17 (37. – Zarabec), 18:18 (40. – Zarabec), 22:21 (47. – Reinkind), 23:22 (52. – Dahmke), 27:22 (56. – Janc), 29:24 (58. – Makuc), 29:25 (EST)

Beste Torschützen: Fabregas 6, Dolenec 4, Aitor 4 – Zarabec 5, Ekberg 4, Reinkind 4, Sagosen 3.

Wurfeffizienz: 59:46 Prozent (HZ 1: 48:44 Prozent)

Torhüter: 16:13 Paraden (39:31 Prozent) (HZ 1: 10:9 – 45:41 Prozent). Perez parierte 2 7m. Quenstedt 1.

Gegenstoß-Tore: 3:2  (HZ 1: 1:1)

Technische Fehler: 13:3  (HZ 1: 5:2)

Strafminuten: 4:4  (HZ 1: 0:2)

Zuschauer: 10 im Palau Blaugrana Barcelona

Schiedsrichter: Vaidas Mazeika und Mindaugas Gatelis (Litauen)

Top-Beiträge:

Handball EM 2020 EHF EURO Frauen

Handball EM 2020 Frauen

Handball WM 2021 Ägypten

Handball EM 2020 Dänemark

ZEPPI

Bund Länder Beschluss zur Corona Pandemie

Handball EM 2020 Frauen EHF EURO

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Finale

Franz Beckenbauer: „Paris ist Super-Mannschaft”

Handball EM 2020 EHF EURO Auslosung Spielplan

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

Time-Out-Kolumne

ZEPPI Sport News

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Gruppen

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen