SG BBM Bietigheim von FTC-Rail Cargo Hungaria dominiert

SG BBM Bietigheim - Handball Bundesliga und EHF Champions League Saison 2020 - 2021 - Copyright: SG BBM Bietigheim
SG BBM Bietigheim – Handball Bundesliga und EHF Champions League Saison 2020 – 2021 – Copyright: SG BBM Bietigheim

Handball DELO EHF Champions League, Vorrunde, Gruppe A, 8. Spieltag:

Handball: Im schon bedeutsamen Match für die Play-Off-Runde (mindestens Platz 6 in der Gruppe) unterlag die SG BBM Bietigheim nach desaströser erster Halbzeit gegen FTC-Rail Cargo Hungaria Budapest mit 25:29 (6:15) Toren und konnte den Erfolgs-Flow des Auswärtssieges nicht mitnehmen.

Zwar konnte das Bietigheimer Team von Chefcoach Markus Gaugisch eine Steigerung nach der Pause auf die Platte bringen, aber die gut erholten ungarischen Gäste sicherten sich einen verdienten Erfolg.

Die SG BBM Bietigheim bleibt mit einem Sieg und sieben Niederlagen auf dem letzten Gruppenplatz.

Woman of the Match: Emily Stang Sando (15 Paraden).

Die rumänischen Schiedsrichterinnen zeigten eine sehr gute Leistung.

SG BBM Bietigheim demontierte FTC Rail-Cargo Hungaria

SG BBM Bietigheim chancenlos gegen Borussia Dortmund

SG BBM Bietigheim mit Kanter-Heim-Niederlage gegen CSM Bukarest

SG BBM Bietigheim unterlag bei RK Krim Mercator

SG BBM Bietigheim unterlag HC Rostov-Don knapp

SG BBM Bietigheim unterlag Vipers Kristiansand

SG BBM Bietigheim katastrophal bei Metz Handball

SG BBM Bietigheim chancenlos gegen Team Esbjerg

15.11.2020 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball DELO EHF Champions LeagueDie SG BBM Bietigheim spielte die wahrscheinlich grottenschlechteste Halbzeit allzeit in der Königsklasse gegen das Team von FTC-Rail Cargo Hungaria aus Budapest. Die Gäste von Chefcoach Gabor Elek zeigten sich gut erholt nach der Heim-Kanter-Niederlage vor einer Woche und spielten „ihren Stiefel“ in guter Qualität, aber auch nicht fehlerfrei, herunter. Torhüterin Blanka Biro (parierte zwei Strafwürfe von Maidhof und Naidzinavicius) ragte aus dem Budapester Team heraus. Insofern ging FTC hoch verdient mit einer „9-Tore-Führung“ in die Pause.

Das Sünden-Register der SG BBM Bietigheim: Abwehr und Angriff unter Qualität für die Königsklasse. 13 Minuten kein Treffer. Technische Fehler, Zuspielfehler, Wechselfehler (Schulze), löchrige Deckung, keine Struktur im Angriff und Offensiv-Fouls. Bis auf Torhüterin Sando zeigte keine Spielerin Normalform. Auch Coach Gaugisch (2 Auszeiten) wirkte wie seine Spielerinnen rat- und kopflos und war kein mentaler „Stabilisator“ für seine Mannschaft.

In der zweiten Halbzeit dann ein wieder gefundenes „Gesicht“ der SG BBM Bietigheim. Mit einer normalen Leistung bei Performance-Abfall der Gäste keimte schnell bis zum 14:18 (43. – Lauenroth) Hoffnung auf eine sensationelle Match-Wende auf. Angetrieben von einer sehr guten Torhüterinnen-Leistung und nunmehr engagierter Abwehrleistung wurde FTC-Rail Cargo Hungaria, das nicht zu den europäischen Top-5-Teams gehört, fast der Schneid abgekauft.

Danach stabilisierte sich das Ergebnis und Budapest bekam beim 19:26 (53.) wieder Sieg-Oberwasser. Die Gäste ließen bis zum Schluss nichts mehr anbrennen. Die SG BBM Bietigheim rehabilitierte sich für die äußerst schwache Leistung vor der Pause.

SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch: „Das Spiel haben wir in der ersten Halbzeit verloren. Wir konnten die Rückraumschützen von Budapest nicht auf Distanz halten und haben insgesamt unsere Form und Körpersprache der Vorwoche vermissen lassen. Wir müssen uns jetzt auf das nächste Spiel in Leverkusen konzentriert vorbereiten.“

Statistik:

SG BBM Bietigheim vs. FTC-Rail Cargo Hungaria 25:29 (6:15)

Spielfilm:

1. Halbzeit: 0:1 (1. – Klujber), 1:1 (2. – Snelder), 1:3 (5. – Klujber 7m), 1:4 (6. – Kovacsics), 2:5 (8. – Klujber), 2:6 (9. – Hafra), Auszeit Bietigheim (9.), Maidhof scheitert mit 7m an Biro (10.), 2:7 (11. – Schatzl UnZ), 2:8 (14. – Klujber 7m), Biro parierte 7m von Naidzinavicius (15.), Wechselfehler 2 min Schulze (15.), 2:9 (17. – Malestein ÜbZ), 2:10 (19. – Klujber 7m ÜbZ), 3:10 (19. – Snelder), 3:11 (20. – Malestein), 4:11 (20. – Maidhof), Doppelparade Sando bei Malestein und Schatzl (22.), 4:12 (23. – Malestein TGS), Auszeit Bietigheim (23.), 5:12 (24. – Smits mit linker Hand !!), Auszeit Budapest (24.), 5:13 (25. – Klujber 7m), 5:14 (25. – Malestein TGS), 5:15 (26. – Klujber 7m), 6:15 (29. – Smits), 6:15 (HZ). Wurfeffizienz: 35:60 Prozent. Torhüterinnen: 35:40 Prozent. Technische Fehler: 5:2. Strafminuten: 4:6. Beste Torschützinnen: Smits 3, Snelder 2 – Klujber 7, Malestein 4.

2. Halbzeit: 7:15 (31. – Schulze), 8:15 (33. – Maidhof), 9:15 (34. – Ostergaard), 9:16 (35. – Schatzl), 9:17 (37. – Schatzl), 10:17 (37. – Ostergaard), 11:17 (39. – Ostergaard TGS), Auszeit Budapest (39.), 12:17 (41. – Smits), 13:17 (42. – Maidhof 7m ÜbZ), 13:18 (42. – Bölk UnZ), 14:18 (43. – Lauenroth ÜbZ), 14:19 (43. – Schatzl), 14:20 (44. – Kovacsics ÜbZ), 15:20 (45. – Maidhof 7m UnZ), 15:21 (46. – Kovacsics), 15:22 (47.), 16:22 (47. – Maidhof 7m ÜbZ), 16:23 (49. – Bölk UnZ), 17:23 (49. – Schulze ÜbZ), 17:24 (50.), 18:24 (51. – Jörgensen), 18:25 (52. – Kovacsis), Auszeit Bietigheim (52.), 19:25 (53. – Smits ÜbZ), 19:26 (53. – Kovacsics UnZ), 20:26 (54. – Maidhof ÜbZ), 21:26 (55. – Lauenroth), 22:26 (56. – Berger TGS), 22:27 (57. – Schatzl), 22:28 (58. – Klujber), 25:29 (EST). Wurfeffizienz: 60:60 Prozent. Torhüterinnen: 34:24 Prozent. Technische Fehler: 9:5. Strafminuten: 6:12. Beste Torschützinnen: Smits 6, Maidhof 6 – Klujber 8, Schatzl 5, Kovacsics 5.

Schiedsrichterinnen: Cristina Nastase und Simona Stancu (Rumänien).

Top-Beiträge:

SPORT4

ZEPPI

Bund Länder Beschluss zur Corona Pandemie

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Finale

Franz Beckenbauer: „Paris ist Super-Mannschaft”

Handball EM 2020 EHF EURO Auslosung Spielplan

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

SPORT4FINAL SPORT NEWSTop Beiträge:

Time-Out-Kolumne

ZEPPI Sport News

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Gruppen

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

DFL mit verspäteter Einsicht nach „Salami-Taktik“

Leichtathletik: EA-Präsident Svein Arne Hansen im SPORT4FINAL Interview

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

Alfred Gislason – Zum Erfolg verdammt ?

Sport Aktuell

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.