Handball VELUX EHF Final4: FC Barcelona bezwang Paris Saint-Germain

Handball VELUX EHF Final4 2019 - Bronze FC Barcelona - Foto: SPORT4FINAL
Handball VELUX EHF Final4 2019 – Bronze FC Barcelona – Foto: SPORT4FINAL

Handball Champions League VELUX EHF Final4 2020, 1. Halbfinale, FC Barcelona vs. Paris Saint-Germain Handball:

Der FC Barcelona steht nach einem ungefährdeten 37:32 (18:14) Erfolg über Paris Saint-Germain im Finale des VELUX EHF Final4 von Köln.

Mit einer geschlossenen Teamleistung auf hohem Niveau diktierte Barca die Begegnung und war in den entscheidenden Punkten stärker als PSG. Herausragend vor allem die Torhüterleistungen von Kevin Möller (Barca – 14 Paraden, 38 Prozent) und Vincent Gerard (PSG – 14 Paraden incl. 2 Siebenmeter, 28 Prozent) sowie PSG-Linksaußen Dylan Nahi (9/10).

Man of the Match: Dika Mem (FC Barcelona)

Handball VELUX EHF Final4 2020 mit 1 Million EUR Preisgeld

Handball WM 2021 Ägypten bei SPORT4FINAL

Spielplan. Modus. Regeln

Deutschland mit 20er Kader

28.12.2020 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball Champions League VELUX EHF Final4 2020 – 1. Halbfinale: Paris Saint-Germain Handball startete exzellent in die Begegnung gegen den Turnier-Top-Favoriten FC Barcelona. Bis zum 8:10 durch Remili nach 16 Minuten bestimmte der französische Meister sowohl Tempo als Taktik des Matches. Danach steigerte sich Barca erheblich und besaß in Goalgetter Mem (6/6) sowie Torhüter Möller (8 Paraden – 40 Prozent und 5 freie Bälle) sowie die Spiel- und Tempomacher Cincric und Palmarsson die entscheidenden Akteure.

Paris Saint-Germain ließ etwas im Deckungsbereich nach und konnte einige 1:1-Situationen nicht gewinnen. PSG versuchte in der Schlussphase mit dem siebenten Feldspieler die Treffer zu erzielen. Barca agierte vor allem in der Passgeschwindigkeit und Wurfgenauigkeit im Positionsangriff stärker und war personell in der Breite der Bank besser aufgestellt, da Paris einige Ausfälle (N. Karabatic, Steins, Toft Hansen) zu verkraften hatte.

Paris Saint-Germain steigerte sich in der zweiten Halbzeit und verkürzte mehrfach auf drei Treffer. Aber wenn es erforderlich war zog Barca das Tempo und die Konzentration an und erhöhte die Tordifferenz. Entscheidend der „Zwischenspurt“ von 28:25 (47.) auf 33:26 (52.) in vor der Crunchtime.

Der FC Barcelona kontrollierte das Match und konnte Auswechslungen starten. Barca war in allen Bereichen die paar Prozente stärker und Paris vergab letztendlich zu viele freie Bälle. Das französische Team war in der Deckung und beim Tempo-Handball im spoirtlichen Hintertreffen. Der spanische Rückraum diktierte die Begegnung ab Mitte der ersten Halbzeit.

Stimmen:

Thierry Omeyer: „Wir haben sehr gut angefangen. Aber dann hat Barca besser gespielt und wir haben Torchancen an Möller vergeben. Wir haben gekämpft, aber heute hat es nicht gereicht. Barca hat mit voller Kapelle gespielt und mit Rotation. Barca hat zwei Weltklasse-Torhüter.“

Xavier Pascual: „PSG hat sehr gut gespielt und vor allem in den ersten Minuten war es schwierig für uns, da wir in den ersten 15 bis 20 Minuten einige Probleme mit der Verteidigung hatten. Aber dann wurden wir besser und liefen viel, das war der wichtige Punkt für uns. In der zweiten Hälfte haben wir gut angefangen, aber PSG hat Spieler mit hoher Qualität. Ich bin sehr zufrieden mit der Mannschaft und dem Sieg.“

Kevin Möller: „Es ist erstaunlich, die Möglichkeit zu haben, hier in Köln zu spielen und so aufzutreten. Davon haben wir alle geträumt. Besonders ich habe davon geträumt, als ich ein kleiner Junge war und das Finale der Champions League gesehen habe. Es ist wirklich etwas Besonderes und ich bin sehr froh, heute dem Team helfen zu können.“

Raul Gonzalez: „Barcelona hat im gesamten Spiel und in der gesamten Saison sehr gut gespielt. Ich wünsche ihnen viel Glück für das Finale. Unser Angriff begann mehr oder weniger gut, aber als wir zu viele Bälle verloren und Barcelona bereits in der ersten Halbzeit drei, vier Tore erzielte, war dies der Schlüssel. Nach der Pause war es uns nicht möglich, das Spiel zu drehen, da Barça hart in der Abwehr und stark im Angriff spielte. Das Spiel wurde bereits in der ersten Halbzeit entschieden. Ich weiß nicht, wie wir die Effizienz verloren haben, wir haben einfach nicht gut genug gespielt.“

Ferran Sole: „Natürlich bereiteten wir uns darauf vor, das Spiel zu gewinnen. Das Turnier ist noch nicht vorbei, obwohl wir den Pokal nicht mehr gewinnen können. Wir wollen nicht mit zwei Niederlagen nach Hause gehen, also müssen wir uns gut vorbereiten.“

Statistik:

Handball Champions League VELUX EHF Final4 2020 – 1. Halbfinale, Köln, 18:00 Uhr

FC Barcelona (Spanien) vs. Paris Saint-Germain Handball (Frankreich) 37:32 (18:14)

Spielfilm:

1:1 (2.), 1:2 (3.), 2:2 (4. – Gomez 7m), 2:3 (4. – Kristopans), 3:3 (5. – Mem), 3:5 (7. – Hansen 7m), 4:6 (8. – Remili), 4:7 (9.), 5:7 (9. – Fabregas), 5:8 (9. – Karabatic), 6:8 (10. – Cindric), 7:8 (11. – Mem), 7:9 (12. – Hansen), 8:9 (14. – Mem), 8:10 (16. – Remili), 9:10 (17. – Gomez 7m), 10:10 (17. – Janc TGS), 11:10 (18. – Mem), Auszeit Paris (18.), 11:11 (18. – Kristopans), 12:11 (19. – Mem), 13:11 (21. – N’Guessan), 14:11 (23. – Cindric UnZ), 15:11 (23. – Janc), 16:11 (25. – Fabregas), 16:12 (26. – Remili), 17:12 (26. – Mem TGS), 17:13 (27. – Hansen 7m), 18:13 (29. – Janc), 18:14 (29. – Hansen 7m), Auszeit Paris (30.), 18:14 (HZ) – 18:15 (32. – Sole), Gerard parierte 7m von Gomez (33.), Gerard parierte 7m von Gomez (34.), 19:15 (35. – Palmarsson), 19:16 (35. – Hansen), 20:16 (36. – Palmarsson), 21:17 (36. – Mem), 22:17 (37. – Fabregas TGS), 23:17 (38. – Möller), 23:18 (38.), 24:18 (38. – Fabregas), 24:19 (39.), 24:20 (40. – Hansen 7m ÜbZ), 24:21 (41. – Nahi ÜbZ), 25:21 (41. – Sorhaindo UnZ), Wechselfehler Entrerrios (41.), 26:21 (42. – N’Guessan UnZ), 26:22 (43. – Karabatic ÜbZ), 27:22 (43. – N’Guessan UnZ), 27:23 (44. – Nahi), 27:24 (44. – Nahi TGS), Auszeit Barcelona (45.), 28:24 (47. – N’Guessan), 28:25 (47. – Remili), 29:25 (48. – Cindric 7m ÜbZ), 30:25 (50. – Palmarsson ÜbZ), 31:25 (51. – Janc TGS), 31:26 (51. – Hansen 7m), 32:26 (51. – Mem), 33:26 (52. – Arino TGS), 33:27 (53. – Nahi), 33:28 (53. – Nahi), 33:29 (54. – Sole TGS), 34:29 (55. – Palmarsson), 35:29 (56. – Fabregas), 36:29 (57. – Janc TGS), 36:30 (57.), 37:30 (59. – Cindric), 37:31 (59.), 37:32 (60. – Nahi TG), 37:32 (EST)

Man of the Match: Dika Mem (FC Barcelona)

Beste Torschützen: Mem 8/9, Palmarsson 6/9, Janc 5/7, Fabregas 5/8, Cindric 4/7 – Nahi 9/10, Hansen 7/9, Remili 5/11, Kristopans 4/6

Wurfeffizienz: 66:62 Prozent – (1. HZ: 67:54 Prozent)

Torhüter: 15:14 Paraden (32:27 Prozent) – (1. HZ: 8:7 Paraden – 36:25 Prozent).

Gegenstoß-Tore: 5:4 – (1. HZ: 2:1)

Technische Fehler: 7:10 – (1. HZ: 4:6)

Strafminuten: 6:4 – (1. HZ: 2:2)

Zuschauer: 0 in Lanxess Arena Köln

Schiedsrichter: Mirza Kurtagic und Mattias Wetterwik (Schweden)

Top-Beiträge:

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Andreas Michelmann „Ziel ist Heim-WM 2025“

Henk Groener „Niveau-Erhalt. Kein Schritt nach vorn“

IHF Handball Weltmeisterschaft

EM 2020 EHF EURO Frauen

Handball EM 2020 Frauen

Handball WM 2021 Ägypten

Handball EM 2020 Dänemark

IHF Handball WM 2021 Ägypten

Sport Aktuell

ZEPPI

Bund Länder Beschluss zur Corona Pandemie

Handball EM 2020 Frauen EHF EURO

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Finale

Franz Beckenbauer: „Paris ist Super-Mannschaft”

Handball EM 2020 EHF EURO Auslosung Spielplan

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

Time-Out-Kolumne

ZEPPI Sport News

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Gruppen

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Kommentar verfassen