HC Leipzig in Handball EHF Champions League. Nach Rückschlag zwei Entwicklungsschritte vorwärts.


Der HC Leipzig als international erfolgreichste deutsche Vereins-Mannschaft der Frauen ist nach einem Jahr selbst gewählter Königsklassen-Pause, einem Entwicklungs-Rückschlag für Spielerinnen und Team in der vergangenen Saison, nun wieder in der Handball EHF Champions League angekommen.

HC Leipzig in Handball EHF Champions League. Ein Schritt zurück und zwei Schritte vorwärts. HCL Leipzig vs. Hypo Niederösterreich - Foto: Sebastian Brauner
HC Leipzig in Handball EHF Champions League. Ein Schritt zurück und zwei Schritte vorwärts. HC Leipzig vs. Hypo Niederösterreich – Foto: Sebastian Brauner

Im Hinblick auf den Medaillentraum der deutschen Handball-Nationalmannschaft bei der Heim-WM im Dezember 2017 kann nunmehr in der Beletage des europäischen Klub-Handballs die Performance der Leipziger Nationalspielerinnen (und des HCL-Teams natürlich) durch konstante Herausforderungen auf höchstem Niveau, also gleich zwei Entwicklungsschritte wieder vorwärts, erheblich forciert werden.

Beiträge nicht gefunden

11.09.2016 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

SPORT4FINAL-Chefredakteur Frank Zepp
SPORT4FINAL-Chefredakteur Frank Zepp

Blick-Zurück: Mit kämpferisch überzeugender aber spielerisch sehr durchwachsener Leistung im Finale des Qualifikations-Turniers gegen Hypo Niederösterreich schaffte der HC Leipzig den Sprung in die Top 16 Europas.  

HC Leipzig-Coach Norman Rentsch sagte nach dem Spiel. „Spielerisch war das im Finale nicht so wie wir das können und wir uns das vorgestellt hatten. Aber wir haben nie aufgegeben und haben bis zum Ende gekämpft. Deswegen haben wir gewonnen und darüber sind wir sehr glücklich. Wir müssen aber die richtigen Lehren daraus ziehen, um uns als Team und individuell weiter zu entwickeln. Wir müssen jetzt auch schnell gedanklich umschalten, denn schon am Mittwoch haben wir in Neckarsulm beim ersten Bundesligaspiel eine neue Herausforderung, die wir nicht unterschätzen dürfen.“

Der stetige Entwicklungsprozess der Spielerinnen des HC Leipzig kann in einem engen und von Topspielen gefüllten Herbst-Terminkalender Woche für Woche unter Beweis gestellt werden.

Einige Match-Beispiele in der Auswahl:

28.09.16 um 19.30 Uhr HCL – Buxtehude (Bundesliga)

01.10.16 um 19.00 Uhr Buxtehude – HCL (DHB-Pokal 2. Runde)

12.10.16 um 19.30 Uhr THC – HCL (Bundesliga)

15.10.16 um 16.00 Uhr Astrachan – HCL (Champions League)

22./23.10.16 HCL – Skopje (Champions League – eventuell Tausch des Heimrechtes, weil Arena Leipzig nicht zur Verfügung steht)

Vor der Pause wegen der Handball-EM in Schweden im Dezember sind noch folgende Spiele zu bestreiten:

05.11.16 um 18.00 Uhr Budapest – HCL (Champions League)

09.11.16 um 19.30 Uhr Dortmund – HCL (Bundesliga)

13.11.16 um 15.00 Uhr HCL – Astrachan (Champions League)

16.11.16 um 17.30 Uhr HCL – Bietigheim (Bundesliga)

20.11.16 um 16.00 Uhr Skopje – HCL (Champions League – eventuell Heimrechts-Tausch)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.