Sensation in Montpellier. Thüringer HC mit Kantersieg

  • 18
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    24
    Shares

Thüringer HC - Handball Saison 2018-2019 - unten vl.n.r.: Maik schenk, Helfried Müller, Josefine Huber, Beate Scheffknecht, Emily Bölk, Alicia Stolle, Jana Krause, Anne Hubinger, Meike Schmelzer, Iveta Luzumova - oben v.l.n.r.: Herbert Müller, Alexandra Mazzucco, Nina Schilk, Saskia Lang, Ann-Cathrin Giegerich, Kristy Zimmerman, Gordana Mitrovic, Ina Großmann, Lydia Jakubisova, Dr. Dirk Macher - Fenster o.l.: Julia Redder, Krisztina Triscsuk - Fenster o.r.: Jovana Sazdovska - Foto: Thüringer HC
Thüringer HC – Handball Saison 2018-2019 – unten vl.n.r.: Maik schenk, Helfried Müller, Josefine Huber, Beate Scheffknecht, Emily Bölk, Alicia Stolle, Jana Krause, Anne Hubinger, Meike Schmelzer, Iveta Luzumova – oben v.l.n.r.: Herbert Müller, Alexandra Mazzucco, Nina Schilk, Saskia Lang, Ann-Cathrin Giegerich, Kristy Zimmerman, Gordana Mitrovic, Ina Großmann, Lydia Jakubisova, Dr. Dirk Macher – Fenster o.l.: Julia Redder, Krisztina Triscsuk – Fenster o.r.: Jovana Sazdovska – Foto: Thüringer HC

Handball Champions League und Bundesliga Frauen: In der mit vier Champions-League-Siegern gespickten Vorrunden-Gruppe A der Königsklasse der Männer gewann am ersten Spieltag der Champion 2017, Vardar Skopje, beim amtierenden Krösus Montpellier HB mit 27:24 (12:11) Toren.

Dem Thüringer HC gelang am zweiten Spieltag in der Frauen Bundesliga bei der HSG Bensheim/Auerbach mit 34:22 (18:11) Toren ein weiterer Kantersieg nach dem Auftakt gegen Nellingen.

15.09.2018 – Eigen + PM THC / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

In einem spannenden aber bei weitem nicht hochklassigen Match übernahm Vardar Skopje Mitte der ersten Halbzeit die leichte Match-Kontrolle von Montpellier Handball. Herausragend der „Man of the Match“, Skopjes Keeper Dejan Milosavljev (22 Jahre) mit einer Dreifach-Parade bei 9:9 in der 24. Minute. Insgesamt gewann Milosavljev auch das Torhüter-Duell mit Front. 

In der zweiten Halbzeit gab Vardar nach 18:15-Führung nur bei 18:19 (44.) einmal den Matchzugriff aus der Hand. Vom 22:22 (49.) zog Skopje im Tempo nochmals an und minimierte die technischen Fehler. Vuko Borozan machte das Match bei 26:23 (57.) zu. Die Sensation des umgekrempelten Teams aus Mazedonien war perfekt.

Wurfeffizienz: 57:61 Prozent

Torhüter: 30:38 Prozent

Gegenstoß-Tore: 4:3

Technische Fehler: 13:7

Ballverluste: 14:7

Beste Torschützen: Borozan 8, Kavticnik 6, Cupic 6

Thüringer HC mit zweitem Erfolg

Der Thüringer HC gewann bei der HSG Bensheim/Auerbach das erste Auswärtsspiel der Bundesliga-Saison mit 34:22 (18:11) Toren. Iveta Luzumova 9/3 und Emily Bölk 8/1 waren für den Thüringer Handball Club am erfolgreichsten. Julia Maidhof erzielte für die Gastgeberinnen sechs Tore.

Tor um Tor setzte sich der deutsche Meister in der ersten Halbzeit ab und baute seine Führung auf 9:15 (26.) aus. Mit der Effektivität in der Abwehr war Cheftrainer Herbert Müller keineswegs zufrieden, auch wenn der Thüringer HC mit einer 18:11-Führung in die Kabine ging.

Nach der Pause gelangen der HSG Bensheim/Auerbach lediglich fünf Tore bis zur 48. Minute. Zu wenig, um mit dem deutschen Meister mitzuhalten, der den Vorsprung nun weiter ausbauen konnte. Josephine Huber netzte in der 51. Spielminute vom Kreis zum 16:30 ein.

Den sicheren Vorsprung im Rücken fuhren die Frauen des Thüringer HC ihr Tempo merklich herunter und leisteten sich einige vermeidbare Fehler in der Abwehr und im Angriff. Am Ende hieß es verdient 34:22 für die Gäste.

Statistik:

HSG Bensheim/Auerbach: Jessica Köckler, Helen van Beurden; Anja Hoeckstra 3, Carolin Schmele 4/1, Rafika Ettaqi, Vildana Halilovic 1, Caroline Thomas 1, Martha Logdanidou 2, Sanne Hoekstra, Lisa Friedberger 1, Merel Freriks, Sarah van Gulik 3, Julia Maidhof 6/3, Bogna Sobiech 1

Thüringer HC: Kristy Zimmerman, Ann-Cathrin Giegerich; Jovana Sazdovska, Alexandra Mazzucco 2, Meike Schmelzer 2, Krisztina Triscsuk, Alicia Stolle 2, Iveta Luzumova 9/3, Emily Bölk 8/1, Ina Großmann 1, Gordana Mitrovic, Anne Hubinger 1, Lydia Jakubisova 4, Josefine Huber 5


  • 24
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.