Rhein-Neckar Löwen bezwangen HBC Nantes knapp

  • 24
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    24
    Shares

Rhein-Neckar Löwen - Handball Bundesliga - VELUX EHF Champions League - Hintere Reihe von links: Mannschaftsarzt Dr. Stephan Maibaum, Ilija Abutovic, Vladan Lipovina, Gedeon Guardiola, Filip Taleski, Jesper Nielsen, Steffen Fäth - Mittlere Reihe von links: Physiotherapeut Sascha Pander, Mannschaftsarzt Dr. Ulrich Steinhauser, Mads Mensah, Alexander Petersson, Andy Schmid, Jannik Kohlbacher, Trainer Nikolaj Jacobsen, Sportlicher Leiter Oliver Roggisch - Untere Reihe von links: Physiotherapeut Sven Raab, Bogan Radivojevic, Patrick Groetzki, Mikael Appelgren, Andreas Palicka, Gudjon Valur Sigurdsson, Jerry Tollbring, Mannschaftsbetreuer Konrad Hoffmann - Foto: Rhein-Neckar Löwen
Rhein-Neckar Löwen – Handball Bundesliga – VELUX EHF Champions League – Hintere Reihe von links: Mannschaftsarzt Dr. Stephan Maibaum, Ilija Abutovic, Vladan Lipovina, Gedeon Guardiola, Filip Taleski, Jesper Nielsen, Steffen Fäth – Mittlere Reihe von links: Physiotherapeut Sascha Pander, Mannschaftsarzt Dr. Ulrich Steinhauser, Mads Mensah, Alexander Petersson, Andy Schmid, Jannik Kohlbacher, Trainer Nikolaj Jacobsen, Sportlicher Leiter Oliver Roggisch – Untere Reihe von links: Physiotherapeut Sven Raab, Bogan Radivojevic, Patrick Groetzki, Mikael Appelgren, Andreas Palicka, Gudjon Valur Sigurdsson, Jerry Tollbring, Mannschaftsbetreuer Konrad Hoffmann – Foto: Rhein-Neckar Löwen

Handball EHF Champions League, Achtelfinale, HinspielDie Rhein-Neckar Löwen bezwangen den letztjährigen Finalisten des EHF Final4, HBC Nantes, mit 34:32 (18:16) Toren und gehen mit einem leichten Vorteil ins Rückspiel.

Beim Gastgeber überzeugte die „Lebensversicherungs“-Achse Andy Schmid und Jannik Kohlbacher, der als „Man of the Match“ ein wahnsinnig gutes Spiel machte.

Die Rhein-Neckar Löwen hätten höher gewinnen können, wenn sie in der Crunchtime in der Deckung wie schon in der Anfangsphase des Matches nicht zu löchrig aufgetreten wären. Der knappe Erfolg läßt ein spannendes Rückspiel in Nantes erwarten.

20.03.2019 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EHF Champions League, AchtelfinaleHBC Nantes dominierte die ersten zwanzig Minuten der Begegnung mit sehr effizienter Spielweise und Torabschlüssen gegen eine löchrige Abwehr der Rhein-Neckar Löwen. Mit der Achse Andy Schmid und Jannik Kohlbacher sowie der Einwechslung von Torhüter Mikael Appelgren drehte das Jacobsen-Team in der Crunchtime der ersten Halbzeit die Partie. Die deutschen Auswahl-Spieler Steffen Fäth und Patrick Groetzki erzielten die drei letzten Löwen-Treffer zum 18:16-Halbzeitstand. Auf französischer Seite überzeugten Romain Lagarde, künftiger Löwen-Spieler, und Kiril Lazarov. Nantes Spielmacher Nicolas Claire fiel verletzungsbedingt aus.

Die Rhein-Neckar Löwen bestimmten die zweite Halbzeit und waren in Abwehr und Angriff spielerisch besser als HBC Nantes. Als der Gastgeber auf 5 Tore weg zog (52.), schien das Tor für das Viertelfinale für die Löwen weit offen. Aber das französische Team steckte nicht auf und konnte nochmals verkürzen gegen eine wieder leicht fahrlässige Abwehr der Rhein-Neckar Löwen. Das Löwen-Polster schmolz und es könnte für das Rückspiel sehr eng werden.

Stimme (Quelle: Sky):

Jannik Kohlbacher: „Das wir mit zwei gewinnen ist gut. Wir hätten aber höher gewinnen müssen. Es ist ein kleiner Wermutstropfen. Wenn ich mir den Stellungsvorteil erarbeiten kann, ist es einfacher für mich.“

Handball EHF Champions League, Männer, Achtelfinale, Hinspiel:

Rhein-Neckar Löwen vs. HBC Nantes 34:32 (18:16)

Spielfilm: 4:7 (10.), 8:10 (18.), 10:10 (20.), 12:14 (24.), 16:15 (28.), 18:16 (HZ) – 21:18 (35.), 26:23 (43.), 26:25 (45.), 31:26 (52.), 31:29 (57.) 34:31 (60.), 34:32 (EST)

Man of the Match: Jannik Kohlbacher

Beste Torschützen: Kohlbacher 11, Schmid 8 – Nyokas 7, Gurbindo 6

Wurfeffizienz: 74:68 Prozent

Torhüter: 30:19 Prozent

Gegenstoß-Tore (1. Welle): 3:3

Technische Fehler: 8:11


  • 24
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.