SG BBM Bietigheim unterlag bei Vardar Skopje deutlich


SG BBM Bietigheim - Handball Bundesliga - EHF Champions League - Saison 2017-2018 - Foto: SG BBM Bietigheim
SG BBM Bietigheim – Handball Bundesliga – EHF Champions League – Saison 2017-2018 – Foto: SG BBM Bietigheim

Handball Champions League, Hauptrunde, 9. Spieltag: Mit einer 22:30 (8:13)-Niederlage verlor die SG BBM Bietigheim das letzte Auswärtsspiel der EHF Champions League Hauptrunde bei Vardar Skopje.

Nach einer Leistungssteigerung zum Hinspiel in der MHP-Arena zog sich die SG BBM Bietigheim achtbar aus der Affäre und sammelte weitere internationale Erfahrung.

Die hochfavorisierten Gastgeberinnen des mazedonischen Meisters und Pokalsiegers HC Vardar starteten vor 2.500 Zuschauern im Handballtempel „SC Jane Sandanski“ in Skopje besser in die Partie.

02.03.2018 – PM SG BBM / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Antje Lauenroth und Fie Woller konnten die zweifache Führung der Hausherrinnen zu Beginn egalisieren. Bis Mitte der ersten Halbzeit hielt der deutsche Meister gut mit und schlug sich tapfer (7:7). Erst in der Folge gelang es Vardar sich mit zwei 3:0-Läufen abzusetzen und seine Führung bis zur Pause auszubauen (13:8).

Vardar Skopje machte im zweiten Durchgang dort weiter, wo es im ersten aufgehört hatte und führte nach 40 Minuten erstmals mit acht Toren (20:12). Trotz des hohen Rückstandes versuchten die SG BBM Frauen alles, um in die Partie zurück zukommen. Dennoch hatte der Führende der Hauptrunden-Gruppe zwei auf jeden Versuch der Bietigheimer zu verkürzen die passende Antwort. Letztlich war die Dominanz der Mazedonierinnen an diesem Abend einfach zu groß, weshalb Vardar die beiden Punkte am Ende verdient in der eigenen Halle behalten konnte.

Für Coach Martin Albertsen war die Partie trotz Niederlage erkenntnisreich: „Die Mädels haben heute auf jeden Fall sehr gut gekämpft. Natürlich wollten wir uns immer wieder verbessern. Das war aber nicht immer einfach, da wir zwölf Minuten in Unterzahl spielen mussten. Es war also ein schwieriger Abend für uns heute.“

Nach der EHF Champions League Partie geht es für die SG BBM Bietigheim am 11. März weiter in der Königsklasse. Dann gastiert um 17 Uhr der ungarische Vizemeister FTC-Rail Cargo Hungaria in der Ludwigsburger MHP-Arena.

Tore: Biltoft 4, Lauenroth 4, Schulze 4, Hundahl 3, C. Woller 3, Kudlacz-Gloc 2, Ivancok 1, F. Woller 1


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.