SG BBM Bietigheim verlor bei Ramnicu Valcea deutlich


SG BBM Bietigheim - Handball Saison 2019-2020 - Bundesliga und EHF Champions League - Foto: SG BBM Bietigheim
SG BBM Bietigheim – Handball Saison 2019-2020 – Bundesliga und EHF Champions League – Foto: SG BBM Bietigheim

Handball EHF Champions League, Vorrunde, 1. Spieltag: Der SG BBM Bietigheim misslang bei der klaren 27:34 (18:20) Niederlage beim rumänischen Meister Ramnicu Valcea der Auftakt in die neue Champions-League-Saison.

Zeigte sich in der Offensiv-Spektakel der ersten Halbzeit ein Match auf „Augenhöhe“, so brach der deutsche Meister nach der Pause spielerisch und kämpferisch ein.

Vor allem im Abwehrbereich sowie bei den Torhüterinnen wurden die Schwächen des Teams von Chefcoach Martin Albertsen offensichtlich. In der Deckung fehlten zudem die Abgestimmtheit und Kompaktheit sowie der „letzte Funke“ an Mentalität.

04.10.2019 – TIME Sport News / Frank Zepp:

Handball EHF Champions League: Die SG BBM Bietigheim startete bei der offensiven „Hetzjagd“ nach Toren etwas schwerfällig und benötigte zu lange, um dem temporeichen Spiel des Gastgebers Paroli bieten zu können. Am Angriff war der rumänische Meister gerade im „Eins-gegen-Eins“ überlegen und erspähte die Lücken in der Abwehr von Bietigheim. Der knappe Rückstand zur Pause ließ dem deutschen Meister alle Chancen zur Match-Wende.

Diese konnte aber nicht „erzwungen“ werden, da Valcea bis zur 42. Minute auf 27:21 davon zog und insofern für eine kleine Vorentscheidung sorgte. Bietigheim konnte nochmals zu Beginn der Crunchtime auf 29:26 (51.) verkürzen. Danach bestrafte der Gastgeber die Fehler im deutschen Angriff brutal und entschied die Partie mit 34:27 etwas zu hoch. Verdient war der Erfolg für Valcea allemal.

Statistik: Handball EHF Champions League, Vorrunde, Gruppe C, 1. Spieltag

Ramnicu Valcea vs. SG BBM Bietigheim 34:27 (20:18)

Woman of the Match: Ann Grete Norgaard Osterballe

Spielfilm: 5:2 (6.), 10:8 (14.), 13:10 (20.), 13:14 (23.), 14:15 (24.), 18:16 (29.), 20:18 (HZ) – 27:21 (42.), 28:25 (47.), 29:26 (51.), 31:26 (57.), 31:27 (58.), 34:27 (EST)

Beste Torschützen: Ann Grete Norgaard Osterballe 7, Samara Da Silva Vieira 5 – van der Heijden 8, Malestein 5

Wurfeffizienz: 68:60 Prozent

Torhüterinnen: 15:11 Paraden

Gegenstoß-Tore (1. Welle): 5:5

Technische Fehler: 8:11

Zuschauer: 2.200

Schiedsrichter: Vanja Antic und Jelena Jakovljevic (SRB)

TIME Sport NewsTop Beiträge:

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw ist Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Joachim Löw und der gescheiterte Neuanfang

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Deutschlands Leichtathletik mit Sommermärchen. ARD und Merkel mit Gesichtsverlust

Handball WM 2017 Deutschland: Biegler Ladies mit Stagnation statt WM-Medaille

Handball EM 2020 Schweden Norwegen Österreich

Handball WM 2019 Japan


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.