SG Flensburg-Handewitt mit Debakel bei Montpellier HB


SG Flensburg-Handewitt - Handball Bundesliga - EHF Champions League - Saison 2017/2018 - Foto: SG Flensburg-Handewitt
SG Flensburg-Handewitt – Handball Bundesliga – EHF Champions League – Saison 2017/2018 – Foto: SG Flensburg-Handewitt

Handball Champions League Viertelfinale – Rückspiel: Die SG Flensburg-Handewitt schied nach einer 17:29 (9:14)-Debakel-Niederlage bei Montpellier HB aus der Königsklasse aus.

Im Heimspiel reichte es für Flensburg-Handewitt auch nur zu einem glücklichen 28:28 Remis.

Das französische Team war dem deutschen Vize-Meister in allen Belangen überlegen und hatte wiederum in Torhüter Vincent Gerard den „Man of the Match“.

Bei der SG Flensburg-Handewitt stellt sich die Frage nach der Qualität des Teams, das schon in der vergangenen Spielzeit die entscheidenden Matches in der Königsklasse sowie das Finale um den DHB-Pokal gegen den THW Kiel abgeben musste.

29.04.2018 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball Champions League Viertelfinale – Stimmen (Sky):

Holger Glandorf: „Wir haben eine große Chance vertan. Bei diesem Ergebnis sind wir ganz alleine schuld. Vielleicht war heute nicht unser Tag. Montpellier hat verdient gewonnen. Wir machten einfache Fehler. Aber wir haben noch Ziele in der Bundesliga.“

Maik Machulla: „Wir haben unser Ziel nicht erreicht, nach Köln zu kommen. Unsere Vorstellung war nicht gut. Wir sind nicht gierig genug und verlieren die Zweikämpfe. Dann verwerfen wir viel. Es war einfach schlecht. Keine Qualitäts-Frage – es ist einfach viel zusammen gekommen. Wir haben es nicht geschafft, unsere Leistung abzurufen. Wir müssen sehr enttäuscht sein.“

Tobias Karlsson: „Wir machen gefühlt heute alles falsch und treffen die falschen Entscheidungen. Insgesamt war das eine zu schlechte Leistung.“

THW Kiel fehlte ein Tor zum EHF Final4 in Köln

Alfred Gislason vor THW Kiel bei Vardar Skopje: „Wir haben noch nicht aufgegeben.“

EHF Final4 Entscheidung: Montpellier HB vs. SG Flensburg-Handewitt

THW Kiel vs. Vardar Skopje mit unnötiger Niederlage

SG Flensburg-Handewitt vs. Montpellier HB mit glücklichem Remis

THW Kiel im Viertelfinale der Handball Champions League

FC Barcelona scheiterte an Montpellier HB

SG Flensburg-Handewitt im Viertelfinale der Handball Champions League

SG Flensburg-Handewitt gewann bei IFK Kristianstad

PGE Vive Kielce gegen Rhein-Neckar Löwen mit Kantersieg

THW Kiel dominierte Pick Szeged über starke Abwehrleistung

Handball Champions League: Der Weg zum EHF Final4 nach Köln 2018

Statistik:

Handball Champions League, Viertelfinale, Rückspiel

Montpellier HB vs. SG Flensburg-Handewitt 29:17 (14:9) – Hinspiel 28:28

Spielfilm: 8:3 (14.), 10:6 (23.), 14:9 (HZ) – 18:11 (40.), 20:14 (47.), 24:14 (53.), 29:17 (EST)

Man of the Match: Vincent Gerard

Wurfeffizienz: 62:44 Prozent

Torhüter: 51:29 Prozent

Gegenstoß-Tore: 7:0


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.