Thüringer HC beherrschte Podravka Vegeta souverän

  • 25
  •  
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    26
    Shares

Thüringer HC - Handball Saison 2018-2019 - unten vl.n.r.: Maik schenk, Helfried Müller, Josefine Huber, Beate Scheffknecht, Emily Bölk, Alicia Stolle, Jana Krause, Anne Hubinger, Meike Schmelzer, Iveta Luzumova - oben v.l.n.r.: Herbert Müller, Alexandra Mazzucco, Nina Schilk, Saskia Lang, Ann-Cathrin Giegerich, Kristy Zimmerman, Gordana Mitrovic, Ina Großmann, Lydia Jakubisova, Dr. Dirk Macher - Fenster o.l.: Julia Redder, Krisztina Triscsuk - Fenster o.r.: Jovana Sazdovska - Foto: Thüringer HC
Thüringer HC – Handball Saison 2018-2019 – unten vl.n.r.: Maik schenk, Helfried Müller, Josefine Huber, Beate Scheffknecht, Emily Bölk, Alicia Stolle, Jana Krause, Anne Hubinger, Meike Schmelzer, Iveta Luzumova – oben v.l.n.r.: Herbert Müller, Alexandra Mazzucco, Nina Schilk, Saskia Lang, Ann-Cathrin Giegerich, Kristy Zimmerman, Gordana Mitrovic, Ina Großmann, Lydia Jakubisova, Dr. Dirk Macher – Fenster o.l.: Julia Redder, Krisztina Triscsuk – Fenster o.r.: Jovana Sazdovska – Foto: Thüringer HC

Der deutsche Meister Thüringer HC wahrte durch einen souveränen Erfolg bei Podravka Vegeta (Kroatien) seine Chance auf das Erreichen der Hauptrunde der Handball EHF Champions League, auch wenn dies aus eigener Kraft nicht möglich ist.

Denn Podravka spielt am kommenden Wochenende in Györ und der Thüringer HC empfängt RK Krim Ljubljana. Da der Thüringer HC den direkten Vergleich mit Podravka gewann, reicht bei deren möglicher Niederlage beim Champions-League-Sieger ein Remis im Heimspiel gegen Krim.

Der „Spielfilm“ in den Auszeiten vom THC-Cheftrainer:

Herbert Müller in der letzten Auszeit (60. Minute): „Mädels, ich ziehe meinen Hut vor Euch. Super gemacht.“

Herbert Müller in der vorletzten Auszeit bei 16:20 – 45. Minute mit dem „Oliver-Kahn-Kult-Spruch“ zu seinen Frauen: „Jetzt kommt der Moment, wo wir Ei.. zeigen müssen. Jetzt entscheidet sich dieses Spiel.“

11.11.2018 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Der Thüringer HC drehte Mitte der ersten Halbzeit mit dem taktischen Element der 7:6-Angriffs-Variante das Spiel und gab den Matchzugriff nicht mehr aus den thüringer Händen. Giegerich wiederum mit einer überzeugenden Leistung und vorn hielt Luzumova die „Tormaschine“ gut auf Siegkurs. Den „motivierenden Rest“ besorgte Chefcoach Herbert Müller …

Handball EHF Champions League, Vorrunde, 5. Spieltag:

Podravka Vegeta vs. Thüringer HC 23:31 (10:14)

Spielfilm: 3:0 (4.), 6:7 (16.), 7:10 (21.), 10:12 (26.), 10:14 (HZ) – 11:18 (36.), 16:20 (44.), 20:23 (52.), 20:26 (54.), 23:31 (EST)

Woman of the Match: Iveta Luzumova

Beste Torschützen: Chiriginova 8, Milosevic 5 – Luzumova 10, Bölk 5

Wurfeffizienz: 52:65 Prozent

Torhüter: 10:11 Paraden (24:32 Prozent)

Technische Fehler: 9:8

Strafzeit: 2:10 Minuten


  • 26
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.