Marc-Henrik Schmedt, SC Magdeburg: „Wir müssen punktuell die Qualität der Mannschaft erhöhen.“


Marc-Henrik Schmedt - Geschäftsführer SC Magdeburg - Handball Bundesliga - HBF - EHF Cup Finals 2018 - EHF Cup Final4 - Foto: Handball Magdeburg GmbH
Marc-Henrik Schmedt – Geschäftsführer SC Magdeburg – Handball Bundesliga – HBF – EHF Cup Finals 2018 – EHF Cup Final4 – Foto: Handball Magdeburg GmbH

Ottostadt Magdeburg EHF Cup Finals: Marc-Henrik Schmedt, Geschäftsführer des SC Magdeburg, sprach nach dem „kleinen Finale“ im Interview mit SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp über die Entwicklung des SCM, Cheftrainer Bennet Wiegert, das Verhältnis zwischen Bundesliga und EHF sowie die deutsche Handball-Nationalmannschaft.

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtete live aus dem Magdeburger Handball-Tempel von den EHF Cup Finals 2018.

Mehr zum Thema:

Bennet Wiegert, SC Magdeburg: „Wir haben uns zur letzten Saison verbessert.“

Handball EHF Cup Final4: Auszeichnungen und weitere Statements

Füchse Berlin krönen Saison mit EHF-Cup-Sieg

Bronze: SC Magdeburg dominierte Frisch Auf Göppingen

Füchse Berlin rangen Frisch Auf Göppingen nieder

Saint-Raphael Var Handball mental stärker als SC Magdeburg

Michael Damgaard (SC Magdeburg): „Niemand kann uns hier schlagen.“

Paul Drux (Füchse Berlin): „Zwei Bundesliga-Siege stärken unser Selbstvertrauen“

Handball EHF Cup Final4: Auslosung Halbfinale

23.05.2018 – SPORT4FINAL LIVE / Frank Zepp:

Ottostadt Magdeburg EHF Cup Finals: SCM-Geschäftsführer Marc-Henrik Schmedt mit den Hauptgedanken:

  • „Die sportliche und wirtschaftliche Entwicklung seit dem DHB Pokal Sieg 2016 ist durchweg positiv verlaufen.“
  • „Wir waren in diesem Jahr zeitgleich in drei Wettbewerben vorn mit dabei. Das bedarf einer mentalen Stärke. Da sind wir noch nicht soweit.“
  • „Für das nächste Jahr werden wir wieder den Etat steigern können.“
  • „Wir müssen punktuell die Qualität der Mannschaft erhöhen, d. h. Qualität in der Breite.“
  • Bennet Wiegert ist ein überragender und gefragter Trainer. Er passt zu Magdeburg wie die Faust aufs Auge.“
  • „Zwischen der EHF und der Bundesliga sind zwei Züge aufeinander zugerast sind.“
  • „In Deutschland ist die Handball Bundesliga ein ganz starkes Produkt. Deshalb haben wir auch einen langfristigen Fernseh-Vertrag bekommen.“
  • „Thema DHB Nationalmannschaft – wir haben uns langfristig für einen Weg entschieden und den müssen wir alle konsequent weiter gehen.“

Das vollständige Audio-Interview:

Copyright: SPORT4FINAL


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.