SPORT4FINAL

SC Magdeburg gewann bei SKA Minsk im EHF-Cup

SC Magdeburg – Handball Bundesliga – Saison 2017-2018 – Foto: SC Magdeburg

EHF-Cup, 1. Spieltag: Der SC Magdeburg startete erfolgreich in die Gruppenphase des EHF-Cups.

EHF-Cup: Bei SKA Minsk gewann das SCM-Team von Chefcoach Bennet Wiegert mit 31:33 (19:17) Toren.

10.02.2018 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

EHF-Cup, Gruppenphase, 1. Spieltag: In der ersten „Torfestival-Halbzeit“ hatte der SC Magdeburg Probleme mit dem schnellen Spiel des Gastgebers. Nur einmal bei 10:11 (16.) lag der SCM in Führung. SKA Minsk dominierte diese Hälfte und lag mehrfach mit drei Toren vorn.

Nach der Pause sorgte der SC Magdeburg mit einem 0:6-Lauf für eine Beruhigung des Tordrangs des Gastgebers und führte mit 19:23. SKA Minsk konnte in den zweiten 30 Minuten nicht mehr ausgleichen oder in Front gehen. Musa machte beim 30:32 (59.) alles klar. Dario Quenstedt zeigte in der zweiten Hälfte eine gute Torhüter-Leistung und sorgte für den entscheidenden Rückhalt.

Die mobile Version verlassen