SC Magdeburg im EHF-Cup mit Sieg-Befreiungsschlag bei Dinamo Bukarest


Im Handball EHF-Cup gewann der SC Magdeburg am zweiten Spieltag der Gruppenphase bei Dinamo Bukarest mit 34:33 (14:18) Toren.

SC Magdeburg - Saison 2015/2016 - Foto: DKB-Handball-Bundesliga
SC Magdeburg – Saison 2015/2016 – Foto: DKB-Handball-Bundesliga

Beiträge nicht gefunden

21.02.2016 – SPORT4Final / Frank Zepp:SC Magdeburg

Nach dem Heimsieg gegen Aalborg Handball und dem Auswärtserfolg in Bukarest liegt der SC Magdeburg nun verlustpunktfrei an der Spitze der Gruppe A im Handball EHF-Cup.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase bis zum 7:7 (15.) übernahm der Gastgeber die Initiative und ging mit 15:10 (25.) in Front. Bis zur Halbzeit lag das größte Problem auf Magdeburger Seite in der zu durchlässigen Deckung.

Robert Weber erzielte erstmals den 22:22-Ausgleich in der 41. Minute in Überzahl. Bis zum 28:31 (54.) durch Jens Schöngarth hatte der SCM den Matchzugriff und jeweils eine Zwei- bis Drei-Tore-Führung. Dinamo Bukarest glich in Überzahl in der 57. Minute zum 31:31 aus. Der SCM mit insgesamt besserer Teamleistung sorgte durch den Siebenmeter von Weber zum 32:34 in der Schlussminute für den knappen Erfolg, der für das Selbstvertrauen der Mannschaft immens wichtig sein kann.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.