Handball EHF European League Männer: Start Dienstag

Handball EHF European League Männer: Start am Dienstag - Foto: Fotolia
Handball EHF European League Männer: Start am Dienstag – Foto: Fotolia

Handball EHF European League Männer: Mehr Tore, mehr Paraden und mehr Leistung sind garantiert, wenn die neue EHF European League am Dienstag startet.

19.10.2020 – PM EHF / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EHF European League Männer: Es ist an der Zeit, dass die Hauptbühne des neu gestalteten zweiten Wettbewerbs in Europa sein lang erwartetes Debüt auf dem Platz feiert, da die Gruppenphase der EHF European League diese Woche in den Arenen des Kontinents beginnt.

Fans auf der ganzen Welt können mehr Handball erwarten als jemals zuvor. 24 Teams aus 17 Nationen kämpfen um einen Platz unter den letzten 16. Mit einer Vielzahl hochkarätiger Teams in der Gruppenphase stehen harte, intensive und wettbewerbsfähige 10-wöchige Wettkämpfe bevor, bei denen mehr Tore, mehr Paraden und mehr Leidenschaft garantiert sind.

Die EHF European League, die im Sommer ins Leben gerufen wurde, verfügt über ein neues Format und eine neue Corporate Identity. Das neue orangefarbene Logo ist eine abstrakte Version des Buchstabens „E“ (der sich auf Europa und den EHF bezieht), der sich um die Seiten eines Fünfecks dreht – die Form, auf die sich alle Vereins-Wettbewerbe beziehen.

In seinem Erscheinungsbild symbolisieren das Logo und der Markensound die Energie, Zähigkeit und Intensität, die sich von der Aktion auf dem Platz und der Leistung der Teams zur visuellen Präsentation des neuen Wettbewerbs wandeln. Das saisonale Thema des Wettbewerbs, mehr Handball als je zuvor, wird in der Online- und Vor-Ort-Kommunikation sichtbar und vereint alle Aktivierungen unter einem Dach. Der Countdown bis zum ersten geworfenen Ball läuft mit der ersten Runde spannender Spiele in dieser Woche.

Nur ein Blick auf einige Clubs in der Gruppenphase reicht aus, um Appetit zu machen. Mit den Rhein-Neckar Löwen und Füchse Berlin, die sich den ehemaligen EHF Champions League Gewinnern SC Magdeburg und Montpellier anschließen, wird das Rennen um die Phase der letzten 16 ein Kampf von epischen Ausmaßen.

Infolgedessen haben 18 Sender aufgrund des großen Interesses an dem Wettbewerb im neuen Look die Rechte erworben, das Drama live auf dem gesamten Kontinent zu zeigen.

Außerdem wird jedes Spiel jeden Dienstag auf dem neu gestarteten und verbesserten EHFTV live auf dem gesamten Kontinent übertragen, wo die Fans bis zu vier Spiele gleichzeitig verfolgen können.

Miguel Mateo, Director Media Operations EHF Marketing, sagte: „Die Anzahl der Sende-Partner an Bord, die diese fesselnde erste Saison der EHF European League zeigen, ist fantastisch und das Ergebnis der großen Anstrengungen, die unternommen wurden, um diesen neuen Wettbewerb in diesen herausfordernden Situationen zu etablieren. Die besten europäischen Clubs werden ein Fest der Ziele und ein Maß an Wettbewerbsfähigkeit bieten, das die Herzen des Publikums in 25 Ländern erobern wird. Ein so großes Interesse an dieser ersten Saison des Wettbewerbs gibt uns den perfekten Start in eine vielversprechende Zukunft der EHF European League.“

Top-Beiträge:

SPORT4

ZEPPI

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Finale

Franz Beckenbauer: „Paris ist Super-Mannschaft”

Handball EM 2020 EHF EURO Auslosung Spielplan

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

SPORT4FINAL SPORT NEWSTop Beiträge:

ZEPPI Sport News

Handball WM 2021 Ägypten: Spielplan. Modus. Gruppen

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

DFL mit verspäteter Einsicht nach „Salami-Taktik“

Leichtathletik: EA-Präsident Svein Arne Hansen im SPORT4FINAL Interview

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

Alfred Gislason – Zum Erfolg verdammt ?

Sport Aktuell

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Keine Weiterentwicklung und Medaille

Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

Domagoj Duvnjak im Video Interview

Der gescheiterte Handball Bundestrainer Christian Prokop

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

Handball WM 2021 Männer in Ägypten

Das Prokop Dilemma: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

ZEPPI Kolumne

Top Sport News Beiträge

Handball Deutschland: Benchmark Weltspitze. Messlatte Medaille

Handball Quali-Turnier in Berlin für Olympia 2020 Tokio

Dialog mit meinem Enkel

Deutschland bestand Benchmark-Test Niederlande nicht. Löw ist Fehlbesetzung

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Weltklasse in der Coaching Zone: Helle Thomsen und Henk Groener

Joachim Löw und der gescheiterte Neuanfang

SC DHfK Leipzig Krise: „Krachend daneben“ mit Michael Biegler

Alter Wein in neuen Schläuchen

Deutschlands Leichtathletik mit Sommermärchen. ARD und Merkel mit Gesichtsverlust

DFB ohne Neuanfang am sportlichen Abgrund

Joachim Löw und Oliver Bierhoff – Alles hat seine Zeit

Causa Christian Prokop: Das falsche Signal für die Handball WM 2019 in Deutschland

Handball WM 2017 Deutschland: Biegler Ladies mit Stagnation statt WM-Medaille

Handball WM 2017 Deutschland: Susann Müller. Michael Bieglers kritikwürdige Personalpolitik

HC Leipzig – Insolvenz: Kommentar zum Untergang des Rekordmeisters

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.