HC Leipzig scheitert an TuS Metzingen im EHF-Cup-Viertelfinale


Im Viertelfinal-Rückspiel des Handball EHF-Cups der Frauen verlor der HC Leipzig in Dessau-Roßlau gegen TuS Metzingen mit 25:27 (10:12) Toren.

Handball EHF-Cup, TuS Metzingen vs. HC Leipzig am 19.02.2016 in Tübingen - Luisa Schulze (13) - Foto: Sebastian Brauner
Handball EHF-Cup Hinspiel, TuS Metzingen vs. HC Leipzig 25:24 am 19.02.2016 in Tübingen – Luisa Schulze (13) – Foto: Sebastian Brauner

Da Metzingen bereits das Hinspiel in Tübingen mit 25:24 gewann, scheidet der deutsche Rekordmeister aus dem europäischen Wettbewerb aus.

Der TuS Metzingen vertritt den deutschen Handball-Bund im Halbfinale des EHF-Cups und trifft dort auf den rumänischen Vertreter ASC Corona 2010 Brasov. Metzingen hat im Rückspiel den Heimvorteil.

28.02.2016 – SPORT4Final / Frank Zepp:

Die letztmalige Führung des HC Leipzig konnten die Zuschauer beim 7:6 (18.) erleben. Danach übernahm TuS Metzingen vom Ergebnis und der Match-Führung das Zepter im Spiel. Zur Halbzeit lag der EHF-Cup-Finalist von 2009, HC Leipzig, mit 10:12 im Hintertreffen. Nach 16:20-Rückstand (43.) kämpften sich die Leipziger nochmals auf 20:21 (49.) heran. Bei 23:26 (55.) war die Frage nach dem Halbfinalisten zu Gunsten von TuS Metzingen geklärt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.